• Terror in Stockholm, Giftgas und Vergeltung in Syrien – auf der Erde jagt eine Katastrophe die nächste.

    BildBei all den Horrormeldungen rund um den Globus von Stockholm über Syrien bis hin zur nuklearen Bedrohung durch Nordkorea ging in den vergangenen Wochen eines unter: Die Finanzkrise in Griechenland. Das schöne Urlaubsland ist faktisch pleite. Nur Hilfsgelder aus der Europäischen Union, dem IWF und vor allem der Euroland-Mitglieder hält das System dort am Laufen. Dafür mussten die Griechen wieder einmal Zugeständnisse zum Sparen machen. Für die Politiker hierzulande scheint es ganz willkommen gewesen zu sein, dass Griechenland derzeit nicht das Hauptthema in der Bevölkerung und damit der Wähler ist.

    Doch schnell kann die Finanzkrise in Griechenland wieder so richtig aufkommen. Für unsere Währung, den Euro, würde dies anfangs sicherlich nichts Gutes bedeuten. Er würde abwerten und damit die inflationären Tendenzen, die ohnehin zu beobachten sind, weiter verstärken. Wie schlimm eine inflationäre Phase werden könnte, ist aus heutiger Sicht nicht zu sagen. Es ist zumindest nicht anzunehmen, dass es Ausmaße wie in Venezuela annehmen würde.

    Daher dürfte weiterhin der Grundstock von rund 10 bis 15 Prozent des liquiden Vermögens in physischem Gold gerechtfertigt sein. Doch für Anleger, die darüber hinaus auf Gold setzen wollen, dies sogar mit Hebel, können sich Gold, das sich noch im Boden befindet ins Portfolio holen. Wie? Mit Unternehmen, die Projekte mit Goldvorkommen besitzen. Liegen diese auch noch in politisch sicheren Gefilden, dann sind die Aktien dieser Unternehmen durchaus eine Depotbeimischung wert. Zwei Beispiele mit Projekten in Kanada sind Treasury Metals und TerraX Minerals.

    TerraX Minerals – https://www.youtube.com/watch?v=7JGOlDlJcKM&t=13s – besitzt das Yellowknife City Goldprojekt, gelegen auf dem Yellowknife-Grünsteingürtel im Nord-West-Territorium in Kanada. Im zirka 382 Quadratkilometer umfassenden Gebiet mit bester Infrastruktur gab es bereits früher zwei erfolgreich produzierende Goldminen. Terra X besitzt hier die seltene Gelegenheit einen großen unerschlossenen hochgradigen Goldbezirk zu kontrollieren. Die Ergebnisse aus dem Winterbohrprogramm (17.000 Meter) werden mit Spannung erwartet.

    Treasury Metals – https://www.youtube.com/watch?v=RM1qdOzkSE4&t=54s – ist in Ontario auf seinem Goliath-Goldprojekt aktiv. Innerhalb der nächsten zwei Jahre steht der Produktionsstart der geschätzten 11,4 Millionen Unzen Gold an. Da sich die Goldmineralisierung bis an die Oberfläche ausdehnt, wird anfangs ein Tagebaubetrieb errichtet werden. Die Infrastruktur ist erstklassig, die Lebensdauer der Mine wird etwa 13 Jahre betragen und die prognostizierten All-in Sustaining Kosten liegen bei günstigen 566 US-Dollar je Unze Goldäquivalent.

    Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

    Viele Grüße

    Ihr

    Jörg Schulte

    Werbeanzeige

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

    Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Es gelten ausschließlich die Englischen Originalmeldungen.

    Über:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Goldene Zuflucht

    auf Werben online publiziert am 13. April 2017 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 17 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung