• Der natürliche Prozess des Eloxalverfahrens Gezieltes, künstliches Eloxieren von Aluminium

    Zum Zweck der gezielten Eloxierung wird das Werkstück zur Anode in einem wässrigen Bad von Schwefelsäure. Beim Tauchen dienen Bleiplatten oder andere geeignete Gegenstücke als Kathode. Eigentlich ist Schwefelsäure nicht zwingend zum Eloxieren notwendig. Allerdings erhöht sich damit die Leitfähigkeit der Elektrolyten. Je nach gewünschter Dicke der Eloxalschicht dauert das Tauchen zwischen 10 Minuten und einer Stunde. Wichtig ist die genaue Temperatur des Säurebades. Ist sie zu hoch, verstärkt die Säure das Rücklösungsvermögen der vorhandenen Oxidschicht. Ist sie unterschritten, bleibt der Prozess wirkungslos. Die Kontaktstellen werden vor dem Eloxieren vereinbart. Denn hier entsteht keine bessere Schutzschicht. Die Sperr- oder Grundschicht ist sehr dicht und Ziel des künstlichen Prozesses der Eloxierung.

    Eigenschaften der Eloxal-Schicht auf Aluminiumprofilen

    Werbeanzeige

    Spätere Schutzeigenschaften hängen maßgeblich vom genauen Ablauf des Eloxalverfahrens ab. Das Aussehen der Eloxalschicht ist metallisch-silbrig. Aluminium nimmt je nach Baddauer und Spannung fünf bis 30 Mykrometer Schichtdicke an. Je nach Verwendungszweck muss die genaue Dicke bekannt sein. Verbessert wird durch das Eloxalverfahren die Schichthaftung aufgrund chemischer Bindungskräfte. Dadurch führen weder thermische noch mechanische Beanspruchungen zu einer veränderten Haftfähigkeit. Eloxierte Bauteile sind vorzüglich gegen Abrieb geschützt, besitzen gute Gleiteigenschaften, sind temperaturbeständig bis 2.000 Grad Celsius und können ohne Qualitätsverluste beliebig eingefärbt werden.
    Weitere Informationen zu den Themen eloxieren von Aluminium und anderen Tehmen rund um die Aluminiumbearbeitung erhält man auf der Website www-mwm-arnsberg.de.

    MWM GmbH & Co. KG
    Michael Wilmes
    Hüttenstr. 12

    59759 Arnsberg
    Deutschland

    E-Mail: m.wilmes@mwm-arnsberg.de
    Homepage: http://www.mwm-arnsberg.de
    Telefon: 0 29 32 – 475 98 – 01

    Pressekontakt
    MWM GmbH & Co. KG
    Michael Wilmes
    Hüttenstr. 12

    59759 Arnsberg
    Deutschland

    E-Mail: m.wilmes@mwm-arnsberg.de
    Homepage: http://www.mwm-arnsberg.de
    Telefon: 0 29 32 – 475 98 – 01

    Schlagwörter: , ,


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Der natürliche Prozess des Eloxalverfahrens

    auf Werben online publiziert am 19. Februar 2014 in der Rubrik Allgemein
    News wurde 134 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung