• Home-Office ist ja toll, am Anfang. Doch schnell wird das Ungewohnte zur Last, das lange Sitzen wird zur Qual, der Körper leidet, besonders der Rücken. Jetzt droht ein Bandscheibenvorfall.

    BildMünchen, 09.06.2020 – Ein Bandscheibenvorfall während der Krise wäre der Super Gau

    Die Corona-Krise hat Einzug in das Arbeits- und Privatleben genommen und immer mehr Menschen sind dazu gezwungen, beide Bereiche miteinander zu verbinden. Warum daraus zusätzliche Belastungen entstehen könne und welche Auswirkungen diese auf die Gesundheit haben, erfahren Sie in diesem Artikel.

    Die aktuelle Krisensituation bringt ungewohnte Umstände hervor. Menschen müssen ihre Arbeit ins Home-Office verlagern. Kinder wollen zuhause betreut und beschäftigt werden. Der Großteil des Lebens findet in den eigenen vier Wänden statt. Eine ungewohnte Situation, die negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann.

    Ursachen für einen Bandscheibenvorfall

    Rückenschmerzen sind nicht selten die Folge von zu wenig Bewegung, langem Sitzen und einer schlechten Haltung. Wenn sich das Leben zum Großteil in der Wohnung abspielt, ist die Wahrscheinlichkeit vorhanden, dass sich die Rückenschmerzen zu einem Bandscheibenvorfall steigern. Besonders in Zeiten von überfüllten Krankenhäusern und einem erhöhten Ansteckungspotential in diesen Einrichtungen, käme ein solcher zur denkbar schlechtesten Zeit. Aber was ist ein Bandscheibenvorfall eigentlich?

    Wann spricht man von einem Bandscheibenvorfall?

    Die Wirbelsäule besteht, wie der Name sagt, aus Wirbeln. Zwischen diesen Wirbeln sitzen die Bandscheiben, deren Aufgabe es ist, als eine Art Stoßdämpfer für die einzelnen Wirbel zu dienen. Sie fangen Erschütterungen ab und dämpfen sie. Eine Bandscheibe setzt sich aus einem äußeren Faserring und einem inneren Gallertkern zusammen. Ein Bandscheibenvorfall und damit verbundene Rückenschmerzen entsteht, wenn der äußere Faserring Risse bekommt. Das Bandscheibenmaterial kann dann aus dem Gallertkern austreten und auf umliegende Nerven drücken, wodurch die Schmerzen entstehen.

    Diese Vorfälle, können durch unterschiedliche Faktoren ausgelöst werden. Unter Anderem kann das Alter bei Rückenschmerzen eine Ursache sein, aber auch einseitige Ernährung, zu hohe Belastung, eine schlecht ausgebildete Rückenmuskulatur oder ungünstige Rückenbewegungen können, neben zahlreichen weiteren Faktoren, Ursachen für einen Bandscheibenvorfall sein.

    Wirksame Vorbeugungsmaßnahmen gegen einen Bandscheibenvorfall

    Diesen gilt es, besonders in der Corona-Krise, vorzubeugen. Das Wundermittel, um gegen einen Bandscheibenvorfall vorzubeugen, ist Bewegung. Sportarten, die sich besonders gut eignen, sind Gymnastik, Walking, Schwimmen oder Wandern stattfinden. Wichtig ist auch die richtige Haltung beim Sitzen. Darüber hinaus gilt es, die Wirbelsäule zu schonen, indem man beim Heben schwerer Lasten in die Knie geht.

    Schnelle Hilfe, wenn es doch passiert

    Kommt es doch zu einem Bandscheibenvorfall und zu den damit einhergehenden Rückenschmerzen, leistet das Apex-Spine Wirbelsäulenzentrum beste Dienste. Hier wird, nach der akuten Schmerzphase, ein Trainingsplan mithilfe von Ärzten und Physiotherapeuten erstellt. Ganz nach dem Motto der vielen Bewegung, wird der Bandscheibenvorfall gemindert und auskuriert, denn Bewegung lindert die Schmerzen und man ist schnell wieder einsatzbereit.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    apex spine Center
    Herr Dr. med. Michael D. Schubert
    Dachauerstraße 124A
    80637 München
    Deutschland

    fon ..: 089-15001660
    web ..: http://www.apex-spine.de/
    email : info@apex-spine.com

    Das international bekannte Wirbelsäulenzentrum apex spine in München, mit seinem renommierten Team aus Orthopäden, Neurochirurgen, Unfallchirurgen, Physiotherapeuten und Sporttherapeuten hat sich auf die Diagnose und Behandlung von Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Wirbelsäulen-erkrankungen spezialisiert.

    Pressekontakt:

    apex spine Center
    Herr Dr. med. Michael D. Schubert
    Dachauerstraße 124A
    80637 München

    fon ..: 089-15001660
    web ..: http://www.apex-spine.de/
    email : info@apex-spine.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Bandscheibenvorfall vorbeugen in Zeiten der Coronakrise

    auf Werben online publiziert am 9. Juni 2020 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 4 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung