• Würde man das neue iPhone mit Gold bezahlen, dann wäre es kostengünstiger als im Jahr zuvor.

    Wie teuer Gold ist, kann man an verschiedenen Dingen messen, zum Beispiel auch am Bierpreis auf dem Münchener Oktoberfest. Dieses Jahr mussten die Oktoberfestbesucher acht Prozent mehr für ihr Bier bezahlen, Gold dabei in Euro berechnet. Der Preisanstieg wurde dabei mit dem Goldpreis in Euro ausgeglichen. Wurde das Bier nicht mit Gold, sondern mit Euro bezahlt, dann waren nicht ein Liter Bier, sondern nur noch knapp 0,75 Liter Bier enthalten. Gold hätte also einen Vorteil gebracht. Ähnlich fällt die Kalkulation beim neuen iPhone aus. Rund zehn Prozent Ersparnis würde anfallen, wenn beim Kauf mit Gold gezahlt würde beziehungsweise Gold angespart worden wäre. Die Kaufkrafterhaltungsfunktion des Edelmetalls kann so bewiesen werden.

    In Gold gerechnet werden die begehrten iPhones also billiger. Für das erste iPhone mussten noch 0,92 Unzen Gold berappt werden. Zwischen 2007 und heute sind es 0,75 Unzen Gold gewesen und heute sind es beim iPhone 15 Pro 0,78 Unzen Gold. Dies alles natürlich bei deutlich mehr Leistung als früher. Bei der Betrachtung der iPhone-Preise in US-Dollar ist der Preis seit 2007 um zirka 150 Prozent gestiegen. Damals, also 2007 kostete das iPhone 599 US-Dollar, heute 1.499 US-Dollar. Die Bierpreis-Inflation und die iPhone-Inflation zeigen also, dass Gold Inflationsschutz bietet und für Werterhalt sorgt.

    Gold lohnt sich also. Anleger, die einen Hebel auf den Goldpreis möchten, können sich mit den Aktienwerten von soliden Goldgesellschaften vertraut machen.

    Da wäre einmal Condor Gold – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/condor-gold-plc/ -, im Besitz von drei Projekten in Nicaragua. Das La India Goldprojekt (100 Prozent) umfasst 588 Quadratkilometer und deckt 98 Prozent des historischen Goldbergbaugebietes La India ab.

    Fury Gold Mines – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/fury-gold-mines-ltd/ – ist in Quebec und Nunavut tätig. Zudem verfügt Fury Gold Mines über 59,5 Millionen Stammaktien von Dolly Varden Silver.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Fury Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/fury-gold-mines-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    In Gold gerechnet ist das neue iPhone günstiger geworden

    auf Werben online publiziert am 5. Oktober 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 17 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung