• MGX Minerals schließt Grabungen beim Lithiumprojekt Salinitas in argentinischer Provinz Salta ab und identifiziert Bohrziele

    Vancouver (British Columbia), 8. Oktober 2018. MGX Minerals Inc. (CSE: XMG, OTCQB: MGXMF, FSE: 1MG (MGX oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass sein Joint-Venture-Partner A.I.S. Resources (TSX-V: AIS) (A.I.S.) den endgültigen TEM Geophysics-Bericht von Quantec erhalten hat. Der Bericht beinhaltet eine detaillierte Analyse und Interpretation der TEM-Profile. Es wurden zwei größere Grundwasserleiterstrukturen identifiziert, die auf einer geringen Widerstandsfähigkeit basieren.

    Phil Thomas, Director und CEO von A.I.S. Exploration, führte mittels eines 321C Caterpillar-Baggers ein 20 Gräben umfassendes Probennahmeprogramm bis in eine Tiefe von fünf Metern bei jedem ausgewählten Punkt des JV-Projekts Salinitas im Salar Salinas Grandes in der argentinischen Provinz Salta durch. Das Ziel bestand darin, die Arten von Sedimenten mit einer spezifischen Widerstandsfähigkeit in Oberflächennähe zu identifizieren und die Porosität dieser Einheit zu ermitteln, z. B. von stratigrafischen Einheiten mit grün-grauem Ton, Sand, schwarzen vulkanischen Sanden oder braunem Ton. Die schwarzen Sande weisen eine Porosität von 22 bis 32 Prozent (plus/minus drei Prozent) auf.

    Die Vorbereitungen für ein Bohrprogramm, das in den nächsten zwei Wochen beginnen soll, sofern ein Bohrgerät verfügbar ist, haben begonnen. Einige Bohrplatten und Straßen wurden aufgerüstet und die Flüssigkeitsgruben für das Bohrgerät wurden als Vorbereitung für Bohrloch 1 und – sofern dieses erfolgreich ist – auch für Bohrloch 2 am Standort der Gräben 12 und 18 gegraben.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44805/PR 10-8-2018_DEPRcom.001.png

    Abb. 1: Das obige 1-D-Modell mit 2,5 Hz zeigt die beiden Gebiete mit äußerst geringer Widerstandsfähigkeit in einer Tiefe von 300-500 m (mit gelben Kreisen gekennzeichnet). Die schwarzen Sande/Schotter wurden mittels Grabungen bei UTM 802000 vorgefunden und diesen Zusammenhang möchten wir herstellen. Die geophysikalischen Daten wurden von 0 bis 100 auf 0 bis 20 m geändert, um Zonen mit äußerst geringer Widerstandsfähigkeit hervorzuheben und stärker von der Widerstandsfähigkeit im Bereich von 0 bis 10 m zu unterscheiden.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44805/PR 10-8-2018_DEPRcom.002.png

    Abb. 2: Das obige Schaubild stellt eine Zone mit äußerst geringer Widerstandsfähigkeit dar, die angesichts der Korrelation mit den Grabungen möglicherweise ein lithiumreicher Grundwasserleiter in schwarzen vulkanischen Sanden ist. Das rote Dreieck kennzeichnet die Standorte der Grabungen.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44805/PR 10-8-2018_DEPRcom.003.png

    Abb. 3: Oben ist die zweite Zone mit geringer Widerstandsfähigkeit dargestellt, wo sich ein umfassendes, etwa 2 km breites und 150 m mächtiges Gebiet befindet, das als Paläokanäle interpretiert wird.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44805/PR 10-8-2018_DEPRcom.004.png

    Links: Beträchtliche Menge an Sole, die in die 5 x 4 x 4 m große Grube geflossen ist – ca. 36.000 l innerhalb von 18 Std. Mitte: Übergang von grün-grauem Ton (möglicherweise Montmorillonit) zu schwarzen Sanden, die bereits durchscheinen. Rechts: Einheit mit schwarzen Sanden, in die Sole fließt.

    Über das Lithiumsoleprojekt Salinitas
    Die Salinitas-Konzessionsgebiete befinden sich im Lithiumdreieck im Salar de Salinas Grandes in der Provinz Salta. Das 4.308 Hektar große aneinandergrenzende Landpaket befindet sich in der Region Puna im Nordwesten von Argentinien, in der Nähe der Grenze zu Chile. Dieses Gebiet ist für seine lithium- und kaliumreichen Soleressourcen bekannt. MGX ist beim Projekt eine Partnerschaft mit A.I.S. Resources (TSX-V: AIS) eingegangen und erwirbt zurzeit eine ungeteilte 80-Prozent-Beteiligung, indem es bis 31. Mai 2020 Explorationsausgaben in Höhe von mindestens 1,2 Millionen US-Dollar sowie Zahlungen in Höhe von insgesamt 3,2 Millionen US-Dollar leistet, die größtenteils erst zu diesem Zeitpunkt fällig sein werden.

    Lithiumschnellextraktionstechnologie
    MGX hat eine Lithiumschnellextraktionstechnologie entwickelt, die den Platzbedarf eliminiert bzw. stark reduziert. Außerdem fallen die Ausgaben für weitläufige, mehrphasige, abgedichtete Verdunstungsteiche in Seegröße weg und die Qualität der Extraktion und der Gewinnung aus einem breiten Spektrum an Solen wird im Vergleich zur herkömmlichen solaren Verdunstung verbessert. Die Technologie ist auf Petrolithium (Produktionswasser aus der Öl- und Gasförderung), natürliche Sole und andere Solequellen, wie lithiumreiche Gruben- und Industrieabwässer, anwendbar. Die Technologie wurde kürzlich mit dem Base and Specialty Metals Industry Leadership Award bei den S&P Global Platts Global Metals Awards 2018 in London ausgezeichnet (siehe Pressemitteilung vom 18. Mai 2018).

    Qualifizierte Person
    Andris Kikauka, P.Geo., Vice President of Exploration von MGX Minerals, hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung erstellt, geprüft und genehmigt. Herr Kikauka ist keine unabhängige qualifizierte Person (Qualified Person) gemäß den Bestimmungen von National Instrument 43-101.

    Über MGX Minerals
    MGX Minerals ist ein diversifiziertes kanadisches Ressourcenunternehmen mit Beteiligungen an Rohstoff- und Energieprojekten im fortgeschrittenen Explorationsstadium in ganz Nordamerika. Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter www.mgxminerals.com.

    Kontaktdaten
    Jared Lazerson
    President & CEO
    Telefon: 1.604.681.7735
    Web: www.mgxminerals.com

    Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen (gemeinsam die zukunftsgerichteten Informationen) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen sind typischerweise an Begriffen wie glauben, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, schätzen, potenziell und ähnlichen Ausdrücken, die sich von Natur aus auf zukünftige Ereignisse beziehen, zu erkennen. Das Unternehmen weist die Anleger darauf hin, dass zukunftsgerichtete Informationen des Unternehmens keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von jenen unterscheiden könnten, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden. Um eine vollständige Erörterung solcher Risikofaktoren und deren potenziellen Auswirkungen zu lesen, werden die Leser ersucht, die öffentlichen Einreichungen des Unternehmens im Firmenprofil auf SEDAR unter www.sedar.com zu konsultieren.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    MGX Minerals Inc.
    Jared Lazerson
    303 – 1080 Howe Street
    Vancouver V6Z 2T1
    Kanada

    email : jared@mgxminerals.com

    MGX is involved in the acquisition and exploration of industrial mineral properties in Western Canada. MGX has the right to acquire a 100% interest in the Driftwood Creek Magnesite Property located in the Golden mining district in southeast British Columbia. In addition to Driftwood Creek, MGX holds a portfolio of magnesite exploration properties in British Columbia. MGX’s wholly owned subsidiary, Manto Gold Corp., is engaged in gold exploration and holds a right to acquire a 100% interest in the 10,000 ha. Fran Gold Property, located 20km southwest of Mount Milligan in central British Columbia.

    Pressekontakt:

    MGX Minerals Inc.
    Jared Lazerson
    303 – 1080 Howe Street
    Vancouver V6Z 2T1

    email : jared@mgxminerals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    MGX Minerals schließt Grabungen beim Lithiumprojekt Salinitas in argentinischer Provinz Salta ab und identifiziert Bohrziele

    auf Werben online publiziert am 8. Oktober 2018 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 3 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung