• Neuester Stand des Streiks in Sibanye-Stillwaters Goldbetrieben

    Johannesburg, 28 .November 2018: Sibanye-Stillwater (Ticker JSE: SGL und NYSE: SBGL – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298294) teilt mit, dass es in ihren südafrikanischen Goldbetrieben aufgrund des von der Association of Mineworkers and Construction Union (AMCU“)durchgeführten Streiks zu weiteren Gewalttaten kommt. Der Streik am Mittwoch, den 21. November 2018. Insbesondre in den Betrieben Beatrix und Driefontein ist die Lage weiterhin angespannt. Die streikenden Arbeiter beschädigen Unternehmenseigentum und behindern den Zugang zu den laufenden Minen des Unternehmens.

    Diese Gewalttaten sind ein direkter Verstoß gegen das vom Arbeitsgericht der Sibanye-Stillwater am Donnerstag, den 22. November 2018 gewährte Verbot und sind folglich eine Missachtung des Gerichts.

    Sibanye-Stillwater respektiert das Recht der AMCU-Mitglieder zum Streik und gewährleistet das Recht der Mitarbeiter, die zu arbeiten wünschen. Durch ihre rechtswidrigen Handlungen hindern die streikenden Mitarbeiter andere Mitarbeiter an der Ausübung ihres Rechts zur Arbeit und fügen den Mitarbeitern, die nicht zu streiken wünschen, eine finanzielle Notlage zu. Um zu gewährleisten, dass die rechte aller Arbeiter respektiert werden und um weitere Gewalt zu vermeiden, verhandelt das Management weiterhin mit der Gewerkschaftsführung mit der Absicht, einen Friedenspakt zu unterzeichnen.

    Sibanye-Stillwaters Management betrachtet die Sicherheit und das Wohlergehen aller ihrer Mitarbeiter als oberste Priorität und wird geeignete Maßnahmen unternehmen, um zu gewährleisten, dass das vom Arbeitsgericht gewährte Verbot respektiert wird, während man sich bemüht einen Friedenspakt unter allen Beteiligten zu sichern.

    Hintergrundinformation:
    Am Mittwoch, den 14. November 2018, wurde von Sibanye-Stillwater und den anderen repräsentativen Gewerkschaften, der National Union of Mineworkers (NUM), Solidarity und UASA, ein dreijähriger Tarifvertrag unterzeichnet. Trotz zahlreicher Versuche von Sibanye-Stillwater, ein faires und vernünftiges Ergebnis mit Vertretern der AMCU seit Verhandlungsbeginn im Juni zu erzielen und trotz Beteiligung an der Gestaltung des endgültigen Angebots, hat AMCU das Angebot abgelehnt.

    Die durchschnittlichen Grundlöhne für Mitarbeiter der Kategorie 4-8 sind um mehr als 65% gestiegen, seit Sibanye-Stillwater im Jahr 2013 aus Gold Fields ausgegliedert wurde. Dies liegt deutlich über der Inflation und stellt eine sehr reale Verbesserung des Lebensstandards unserer Mitarbeiter dar. Der aktuelle Tarifvertrag mit NUM, Solidarity und UASA liegt erneut deutlich über der Inflation, berücksichtigt aber die längerfristige Nachhaltigkeit der Goldbergbaubetriebe.

    Kontakt:

    James Wellsted
    SVP Investor Relations
    Sibanye Gold Limited
    Tel. +27 83 453 4014
    james.wellsted@sibanyegold.co.za

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Diese Pressemitteilung ist nur zu Informationszwecken und ist nicht Teil eines Verkaufsangebots oder Aufforderung zum Kauf oder der Zeichnung irgendwelcher Wertpapiere der Sibanye-Stillwater. Für vollständige Ergebnisse siehe: Diese Pressemitteilung darf nicht in die USA geschickt, dort verbreitet, übertragen oder in irgendeiner Art dort zur Verfügung gestellt werden oder in irgendeiner anderen Rechtsprechung, wo dies unzulässig wäre. Die in dieser Pressemitteilung genannten Wertpapiere wurden nicht und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweiligen Fassung (der U.S. Securities Act) oder bei irgendwelchen Wertpapieraufsichtsbehörden irgendeines Staates oder anderer Rechtsprechung der USA registriert. Folglich dürfen sie in den USA weder direkt noch indirekt angeboten, verkauft, wiederverkauft, übertragen oder ausgeliefert werden, es sei denn, sie werden gemäß des U.S. Securities Act und der geltenden staatlichen Wertpapiergesetze registriert. Es wird in den USA oder irgendeiner anderen Rechtsprechung kein öffentliches Emissionsangebot dieser Wertpapiere geben.

    Die Wertpapiere wurden von der US Securities and Exchange Commission und der bundesstaatlichen Wertpapieraufsichtsbehörde in den USA oder irgendeiner anderen Aufsichtsbehörde in den USA weder zugelassen noch missbilligt. Jegliche gegenteilige Behauptung ist eine Straftat in den USA.

    ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

    Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbour“-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die in dieser Mitteilung enthalten sind, können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch die Verwendung von Wörtern wie „wird“, „würde“, „erwarten“, „kann“, „könnte“, „glauben“, „antizipieren“, „Ziel“, „schätzen“ und ähnlichen Worten identifiziert werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich unter anderem in Bezug auf unsere zukünftigen Geschäftsaussichten, unsere Finanzpositionen, unsere Fähigkeit, den Verschuldungsgrad zu reduzieren, unsere Geschäftsstrategien, Pläne und Ziele des Managements für zukünftige Operationen und den erwarteten Nutzen und die Synergien von Transaktionen, sind notwendigerweise Schätzungen, die das beste Urteilsvermögen unseres Senior-Managements widerspiegeln. Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht zu sehrauf solche Aussagen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten eine Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten und anderer Faktoren, von denen viele schwer vorherzusagen sind und die sich im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle von Sibanye-Stillwater befinden, was dazu führen könnte, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Ergebnisse von Sibanye-Stillwater wesentlich von den historischen Ergebnissen oder von allen zukünftigen Ergebnissen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Daher sollten diese zukunftsgerichteten Aussagen vor dem Hintergrund verschiedener wichtiger Faktoren betrachtet werden, einschließlich derjenigen, die im am 30. März 2018 veröffentlichten integrierten Jahresbericht und Jahresfinanzbericht der Gruppe sowie im Jahresbericht der Gruppe auf Formular 20-F, der von Sibanye-Stillwater bei der Securities and Exchange Commission am 2. April 2018 eingereicht wurde (SEC File No. 001-35785). Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Zeitpunkt dieser Mitteilung. Sibanye-Stillwater lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung oder Zusage zur Aktualisierung oder Überarbeitung dieser zukunftsgerichteten Aussagen ab, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sibanye Gold Limited
    Jochen Staiger
    1 Hospital Street
    1780 Westonaria, Libanon
    Südafrika

    email : info@resource-capital.ch

    Sibanye ist der größte eigenständige Goldproduzent Südafrikas und einer der 10 größten Goldproduzenten weltweit.

    Pressekontakt:

    Sibanye Gold Limited
    Jochen Staiger
    1 Hospital Street
    1780 Westonaria, Libanon

    email : info@resource-capital.ch


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Neuester Stand des Streiks in Sibanye-Stillwaters Goldbetrieben

    auf Werben online publiziert am 29. November 2018 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 5 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung