• Vancouver, Kanada – 3. September 2020 – Nexus Gold Corp. (Nexus oder das Unternehmen) (TSX-V: NXS, OTCQB: NXXGF, FWB: N6E) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen weitere Analyseergebnisse aus dem vor Kurzem abgeschlossenen Phase-1-Bohrprogramm im zu 100 % unternehmenseigenen Goldprojekt McKenzie in Red Lake, Ontario erhalten hat.

    Die letzten sieben Bohrlöcher, die im Rahmen dieses Programms gebohrt wurden, waren Testziele, die das Unternehmen im Rahmen seiner Oberflächenerkundungsprogramme 2019 identifiziert hatte. Die Bohrungen durchschnitten wie bei den historischen und jüngsten Bohrungen des Unternehmens weiterhin schmale Abschnitte im Bereich von einem bis vier Gramm Gold pro Tonne (g/t), führten jedoch auch zur Entdeckung einer bestimmten mineralisierten Zone, die nun längere Abschnitte mit einer Länge von mehr als 50 bis 100 Metern ergab.

    Bohrloch MK-20-008 ergab einen bedeutsamen Abschnitt von 117,5 Metern mit 0,62 Gramm Gold pro Tonne, einschließlich 55,5 Meter mit 1,00 Gramm Gold pro Tonne, der unter anderem auch Abschnitte von sechs Metern mit 2,37 Gramm Gold pro Tonne, zwei Meter mit 4,28 Gramm Gold pro Tonne und neun Meter mit 1,14 Gramm Gold pro Tonne enthält (siehe Tabelle 1). Bohrloch MK-20-007, das etwa 25 Meter östlich von Bohrloch MK-20-008 gebohrt wurde, ergab anomale Goldgehalte von 0,36 Gramm Gold pro Tonne auf 117 Metern, einschließlich bemerkenswerter Abschnitte von 9,4 Metern mit 1,26 Gramm Gold pro Tonne, vier Metern mit 1,13 Gramm Gold pro Tonne und 1,5 Metern mit 4,64 Gramm Gold pro Tonne.

    Dies ist äußerst aufregend, da unser Explorationsprogramm eine zweite Art von Goldmineralisierung im Konzessionsgebiet McKenzie identifiziert hat, sagte VP of Exploration Warren Robb. Diese disseminierten Abschnitte im Bereich von einem Gramm Gold ähneln eher jenem Mineralisierungstyp, der von Premier Gold beim Projekt Hasaga südöstlich unseres Projektgebiets erkundet wird. Die Lagerstätten in Hasaga werden auf über eine Million Unzen mit durchschnittlich etwas weniger als einem Gramm Gold geschätzt. In Verbindung mit den bereits zuvor gemeldeten Abschnitten von 13 Gramm Gold pro Tonne auf drei Metern in Bohrloch 6 weist dies darauf hin, dass in der Region St. Pauls Bay unserer Schürfrechte beträchtliches Potenzial für eine wirtschaftliche Mineralisierung besteht, sagte Robb außerdem.

    Die beiden Bohrlöcher 007 und 008 wurden vollständig in einem Granitgestein des Dome-Materials gebohrt und wiesen eine unbeständige moderate bis starke Siliziumdioxidalteration auf. Siliziumdioxidalterierte Abschnitte stehen für gewöhnlich mit Hochdruck-Mikrobrüchen und einer erhöhten Molybdänit- und Chalkopyritmineralisierung in Zusammenhang. Feinkörniger fluoreszierender Scheelit wurde ebenfalls beobachtet. Der Granit war stark magnetisch und enthielt zwei bis drei Prozent feinkörnigen disseminierten Magnetit.

    Das Konzessionsgebiet Hasaga von Premier Gold beherbergt die vormals produzierenden Minen Hasaga und Gold Shore und befindet sich in strategisch günstiger Lage in der Nähe der regionalen Diskordanz Balmer-Confederation, die als bedeutsames geologisches Merkmal der vormals und zurzeit produzierenden Minen im Gebiet Red Lake gilt. Die Lagerstätten beim Projekt Hasaga beherbergen Schätzungen zufolge eine angezeigte Mineralressource von 42,294 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,83 Gramm Gold pro Tonnen, was 1.123.900 Unzen Gold entspricht.*

    * HASAGA PROJECT RED LAKE MINING DISTRICT, ONTARIO, CANADA NTS MAP SHEETS 52K/13 AND 52N/04 von Vincent Jourdain (Ph.D., P.Eng.), John Langton (M.Sc., P. Geo.) und Abderrazak Ladidi (P.Geo.) vom 24. Februar 2017).

    BohrlocUTM-OUTM-NoNei-gAzimutHöhen-von bis Länge (Au g/t
    h st rd ung lage m)

    Nr.
    MK-20-043767565242-50 360 367 5,6 123 117,4 0,33
    07 5 4

    einschl 5,6 15 9,4 1,26
    ießl
    .
    13,515 1,5 4,64
    44 48 4 1,13
    66 67,51,5 1,02
    MK-20-043764565241-50 360 366 5,5 123 117,5 0,62
    08 6 3

    einschl 22,524 1,5 1,23
    ießl
    .
    und 67,5123 55,5 1,00
    einschl 72 73,51,5 1,44
    ießl
    .
    Und 75,576,51 1,33
    und 77,579,52 1,21
    und 82,698,616 1,42
    einschl 90,696,66 2,37
    ießl
    .
    einschl 91,693,62 4,28
    ießl
    .
    einschl 93,698,65 1,26
    ießl
    .
    Und 102,105,4 1,07
    6 6

    und 110,119,9 1,14
    6 6

    und 117,119,2 1,54
    6 6

    MK-20-043764565216-50 360 374 125 126 1 1,34
    09 6 6

    127 128 1 1,36
    MK-20-043756565219-50 360 379 12 13 1 1,02
    10 2 3

    76,578 1,5 1,02
    100 102 2 2,94
    einschl 101 102 1 4,68
    ießl
    .
    112,114,2 1,37
    5 5

    einschl 113,114,1 4,05
    ießl 5 5
    .
    MK-20-043764565222-50 360 384 70,572 1,5 1,12
    11 9 2

    MK-20-043723565239-50 360 367 NSR – – –
    12 2 0

    MK-20-043765565213-65 360 372 53 54 1 2,39
    13 2 9

    Tabelle 1: Nennenswerte Abschnitte aus den ersten Löchern Nummer 7 bis 13 im Rahmen des ersten Bohrprogramms 2020, Goldprojekt McKenzie, Red Lake, Ontario

    Wir waren sicherlich überrascht von den langen Goldabschnitten in den Bohrlöchern 7 und 8, sagte President und CEO Alex Klenman. Wenn man sowohl den Gehalt als auch die Größe des nahe gelegenen Standorts Hasaga berücksichtigt, stellen diese Bohrlöcher eine potenziell bedeutsame Entdeckung für uns dar. Wir können diese schmalen Erzgänge in Oberflächennähe im südlichen Bohrgebiet weiterhin durchschneiden, doch letztendlich werden wir eine gewisse Länge benötigen, um die Wirtschaftlichkeit zu ermitteln. Diese bemerkenswert langen Abschnitte sind ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Wir sind bestrebt, die Bohrungen um diese kürzlich entdeckte Zone herum fortzusetzen, und werden dies in Kürze tun, sagte Herr Klenman außerdem.

    Folgebohrungen werden zurzeit für zwei weitere Phasen geplant, die weitere Bohrungen in und um die Bohrlöcher MK-020-006, -007 und -008 sowie im Abschnitt McKenzie Island des Konzessionsgebiets umfassen werden, wo in der Vergangenheit mehrere historische hochgradige Schürfproben entnommen wurden. Details bezüglich des Zeitplans dieser Folge- und zusätzlichen Bohrprogramme stehen unmittelbar bevor und werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden.

    Bereits zuvor gemeldete Bohrergebnisse des ersten Bohrprogramms 2020 sind in der Tabelle unten aufgeführt (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 18. August 2020).

    BohrlochUTM-OUTM- Nei-AzimutHöhenvon bis Länge Au g/t
    -Nr. st Nord gung -lage (m)

    MK-20-00437725652199-50 360 382 41,241,70,5 5,75
    1 9 ,7 5 5

    86 90 4 1,41
    einschli 89 90 1 4,30
    eßl.

    MK-20-00437605652153-50 360 370 50,250,70,5 5,21
    2 1 ,5

    MK-20-00437605652153-65 360 370 107,108 0,5 1,82
    3 1 ,5 5

    MK-20-00437655652138-50 360 370 130 131 1 7,43
    4 1 ,7

    MK-20-00437685652197-50 360 381 10 11 1 1,57
    5 4 ,3

    44 45 1 1,61
    46 47 1 3,42
    93,994,40,5 5,27
    100,107 1,5 1,07
    5

    MK-20-00437685652197-65 360 381 12,513,51 1,25
    6 4 ,3

    15,518 2,5 1,01
    28 29 1 1,34
    68,771,52,75 13,25
    5

    einschli 69,570,51 36,20
    eßl.

    Tabelle 2: Nennenswerte Abschnitte aus den ersten sechs Löchern im Rahmen des ersten Bohrprogramms 2020, Goldprojekt McKenzie, Red Lake, Ontario
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53268/Nexus_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1: Goldprojekt McKenzie, Red Lake, Ontario, mit Standort der Phase-I-Bohrungen in Rot
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53268/Nexus_DEPRcom.002.png

    Abbildung 2: Standorte der Phase-I-Bohrungen, Goldprojekt McKenzie, Red Lake, Ontario

    Über das Goldprojekt McKenzie

    Das zu 100 % unternehmenseigene Goldprojekt McKenzie ist ein hochgradiges Goldprospektionsgebiet mit einer Fläche von 1.398,5 Hektar, das sich im Zentrum des historischen Goldreviers Red Lake im Westen von Ontario, Kanada, befindet. Im nördlichen Teil des Konzessionsblocks (McKenzie Island) wurden Bereiche mit einer hochgradigen Goldmineralisierung identifiziert, wobei die Bohrungen entlang einer Streichlänge von 600 Metern im südlichen Teil des Konzessionsgebiets (Gebiet von St. Pauls Bay) signifikante Goldwerte ergaben.

    Wie in einer Pressemitteilung des Unternehmens vom 11. Oktober 2019 berichtet, erhielt Nexus von Rimini Exploration, den geologischen Beratern des Projekts, eine Zusammenfassung wichtiger historischer Daten. Die Zusammenstellung integrierte die regionalen geologischen und regionalen geophysikalischen Daten und ermöglichte es den geologischen Mitarbeitern des Unternehmens, diese Trends mit den Informationen zu vergleichen, die bei den bisher im Konzessionsgebiet durchgeführten Bodenexplorationen gewonnen wurden. Die ausführlicheren Daten aus der Zusammenfassung wurden zusammen mit den neuen Daten aus dem Phase-II-Prospektionsprogramm bei der Bestimmung geeigneter Gebiete für Bohrtests verwendet.

    Die Zusammenfassung von Rimini ergab historische Daten, von denen das Unternehmen zuvor keine Kenntnis hatte, was mehrere historische Stichproben betrifft, die auf dem Claimblock McKenzie entnommen wurden. Das Unternehmen hatte zuvor mehrere hochgradige historische Stichprobenergebnisse aus dem Konzessionsgebiet veröffentlicht, darunter 331,14 g/t Au, 18,02 g/t Au, 212,8 g/t Au, 313 g/t Au, 18,02 g/t Au und 9,37 g/t Au. Im Sommer 2019 führte Nexus sein erstes Bodenerkundungsprogramm bei McKenzie durch und die Ergebnisse lieferten nennenswerte Probenergebnisse, einschließlich 135,4 g/t Au und 9,3 g/t Au (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 25. Juni 2019).

    Weitere hochgradige historische Stichproben, die dem Unternehmen zuvor unbekannt waren und in der Zusammenfassung von Rimini enthüllt wurden, lieferten mehrere hochgradige Analyseergebnisse, einschließlich 142,49 g/t Au, 115,2 g/t Au, 114,57 g/t Au, 93,71 g/t Au, 68,03 g/t Au, 53,01 g/t Au und 16,65 g/t Au aus Gebieten auf McKenzie Island (Nordblock).

    Aus der Zusammenfassung der Datenzusammenstellung ging auch hervor, dass im Bereich des eigentlichen Sees im Rahmen des Konzessionsgebiets bisher wenig bis gar keine Explorationen durchgeführt wurden. Das Unternehmen hat anhand der regionalen Daten festgestellt, dass sich eine Reihe von nördlich verlaufenden geophysikalischen Trends innerhalb des Sees selbst erstrecken, und betrachtet diese Trends als potenzielle Verwerfungen oder Brüche innerhalb des Dome Stock.

    Eine vorläufige Überprüfung der Sedimentproben aus dem See, die 1989 auf dem Konzessionsgebiet entnommen wurden, deutet darauf hin, dass gelegentlich anomale geochemische Goldwerte auftreten. Historische Werte, die aus der Analyse von mit +150 Mesh gesiebten Sedimentproben aus dem See gewonnen wurden, ergaben Werte von 0,159 Unzen pro Tonne (5,45 g/t) Au, 0,154 Unzen pro Tonne (5,28 g/t) Au und 0,116 Unzen pro Tonne (3,98 g/t) Au. Das Unternehmen beabsichtigt, weitere Explorationsarbeiten innerhalb des seeseitigen Teils des Projektgebiets durchzuführen, um die Aussichten auf einem großen, wenig erkundeten Abschnitts des Konzessionsgebiets zu erkunden.

    * Bitte beachten Sie, dass es sich bei den gemeldeten Längen um Abschnitte, nicht um wahre Mächtigkeiten handelt.
    * Stichproben haben selektiven Charakter und lassen nicht unbedingt Rückschlüsse auf eine im Konzessionsgebiet lagernde Mineralisierung zu.

    Warren Robb, P.Geo., Vice President, Exploration, ist der designierte qualifizierte Sachverständige des Unternehmens und hat die technischen Informationen in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt. Die hierin enthaltenen historischen Bohrdaten wurden von einem qualifizierten Sachverständigen durch einen Vergleich der gemeldeten Analysedaten mit den dokumentierten Analysezertifikaten verifiziert. Der qualifizierte Sachverständige hat die Mineralvorkommen, Standorte ausgewählter Probenahmen und die Standorte der gemeldeten historischen Bohrlöcher verifiziert. Nach Einschätzung des qualifizierten Sachverständigen sind die Daten in der vorliegenden Form angemessen sind und für die Zwecke dieser Pressemeldung verlässlich sind.

    Über das Unternehmen

    Nexus Gold ist in Kanada ansässiges Golderschließungsunternehmen mit einem umfangreichen Portfolio von elf Explorationsprojekten in Kanada und Westafrika. Das Portfolio des Unternehmens in Westafrika umfasst insgesamt fünf Projekte mit einer Fläche von 750 km², die sich in einem aktiven Goldgürtel und nachgewiesenen mineralisierten Trends befinden, während seine zu 100 % unternehmenseigenen Projekte in Kanada das Goldprojekt McKenzie in Red Lake, Ontario, das neue Pilotprojekt im historischen Bergbaurevier Bridge River in British Columbia und vier viel versprechende Gold- und Gold-Kupferprojekte (3.700 ha) in der Provinz Neufundland umfassen. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Erschließung mehrerer zentraler Projekte und strebt gleichzeitig Joint-Venture-, Earn-In- und strategische Partnerschaften für andere Projekte in seinem wachsenden Portfolio an. Weitere Informationen finden Sie online unter: nexus.gold.

    Für das Board of Directors von
    NEXUS GOLD CORP.

    Alex Klenman
    President & CEO
    604-558-1920
    info@nexusgoldcorp.com
    www.nexusgoldcorp.com

    NEXUS GOLD CORP.
    Suite 802, 750 West Pender Street
    Vancouver, BC, V6C 2T8
    604-558-1919

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen und Annahmen, die mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund von Faktoren, die im Abschnitt Stellungnahmen und Analysen des Managements (MD&A) in unserem Zwischenberichts bzw. aktuellen Jahresbericht sowie in anderen Berichten und Dokumenten zur Vorlage bei der TSX Venture Exchange sowie in den einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetzen beschrieben sind, unter Umständen wesentlich davon abweichen. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, außer dies ist in den geltenden Gesetzen vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Nexus Gold Corp.
    Alex Klenman
    Suite 720 – 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver
    Kanada

    email : aklenman@nexusgoldcorp.com

    Pressekontakt:

    Nexus Gold Corp.
    Alex Klenman
    Suite 720 – 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver

    email : aklenman@nexusgoldcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Nexus Gold bohrt 55,5 m mit 1,00 g/t Au, einschließlich 16 m mit 1,42 g/t Au und 6 m mit 2,37 g/t Au beim Goldprojekt McKenzie in Red Lake (Ontario)

    auf Werben online publiziert am 3. September 2020 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 1 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung