• Vancouver (British Columbia), 10. April 2022 – Prospector Metals Corp. (TSX-V: PPP, OTCQB: ETHOF, Frankfurt: 1ET) (Prospector oder das Unternehmen) freut sich, einen aktualisierten Zeitplan für seine Bohrprogramme bei seinem Goldprojekt Toogood in Neufundland sowie bei den Nickel-Kupfer-PGE-Projekten Savant Lake und Whitton Lake (vormals als Projekt Heaven Lake bekannt) im Nordwesten von Ontario bekannt zu geben. In Kürze wird ein separates Update folgen, in dem die Kartierungs- und Erkundungspläne für die Projektpipeline des Unternehmens in Quebec, Ontario und British Columbia beschrieben werden.

    Höhepunkte

    – Prospector hat drei separate Bohrprogramme geplant. Die Projekte sind über Straßen zugänglich und beherbergen kürzlich identifizierte, vorrangige Ziele, die noch nie zuvor bebohrt wurden.

    – Das erste Programm wird voraussichtlich im Mai beim vollständig genehmigten Goldprojekt Toogood in Neufundland beginnen. Die Explorationsarbeiten beim vollständig genehmigten Goldprojekt Savant Lake in Ontario werden voraussichtlich im Mai mit Schürfgrabungen im gesamten Konzessionsgebiet und der Definition von Zielen beginnen, wobei Folgebohrungen im Herbst geplant sind. Die Bohrungen beim Nickel-Kupfer-PGE-Projekt Whitton Lake in Ontario werden voraussichtlich Anfang Juli beginnen. Die endgültigen Bohrgenehmigungen für Whitton Lake sind noch ausstehend.

    – Die Bohrungen bei Toogood werden voraussichtlich insgesamt 2.500 m umfassen und sollen die kürzlich entdeckten hochgradigen Oberflächenvorkommen bei Quinlan und Titan anpeilen. Im Rahmen von Schürfgrabungen des Unternehmens bei diesen Zielen wurde das Vorkommen von hochgradig abgeschertem und alteriertem Muttergestein verifiziert, wobei die Ergebnisse bis zu 37,14 g/t Gold auf 0,8 m bei Titan und 10,98 g/t Gold auf 3,45 m bei Quinlan ergaben.

    – Die Explorationsarbeiten beim Goldprojekt Savant Lake (70-%-Earn-in) werden Anfang Mai mit der Mobilisierung von Teams beginnen, die im gesamten Konzessionsgebiet Schürfgrabungen und in den Zielgebieten Bodenarbeiten durchführen werden – gefolgt von Bohrungen im dritten Quartal 2022. Hochgradiges Gold mit bis zu 139 g/t wurde an mehreren Standorten des Konzessionsgebiets erprobt. Eine kürzlich von Prospector durchgeführte hochauflösende Mag-Untersuchung hat den Datensatz, der für die Zieldefinierung verwendet wird, beträchtlich erweitert, und es wurden nun mehrere hochrangige Zielgebiete identifiziert. Eine mehrjährige Explorationskonzession wurde Anfang April 2022 erteilt.

    – Die Bohrungen bei Whitton Lake werden voraussichtlich 2.000 bis 3.000 m umfassen und kürzlich identifizierte sowie oberflächennahe elektromagnetische (EM)-Leiter anpeilen, die Interpretation zufolge magmatische Nickel-Kupfer-PGE-Sulfide beherbergen. Frühere Arbeiten des Unternehmens haben erfolgreich disseminierte Nickel-Kupfer-Mineralisierungen im nahe gelegenen Gabbro-Muttergestein identifiziert und der Whitton-Leiter ist 3,5 km lang und liegt unterhalb eines schmalen Sees.

    President und CEO Alex Heath, CFA, sagte: Wir freuen uns, mit den ersten Bohrprogrammen bei unseren Goldprojekten Toogood in Neufundland, Savant Lake sowie beim Nickel-Kupfer-PGE-Projekt Whitton Lake in Ontario zu beginnen. Diese Projekte wurden von unserem erstklassigen technischen Team systematisch von der Grassroots-Exploration bis hin zu den Bohrungen weiterentwickelt und bieten glaubhafte Möglichkeiten für eine größere Entdeckung.

    Höhepunkte des Programms 2022 bei Toogood:

    – Die Feldcrews von Prospector werden im April mit einem Erkundungsprogramm mit Kartierungen, Probennahmen und Schürfgrabungen beginnen. Neue Anomalien werden mittels lokalisierter, zielgerichteter Bodenprobennahmen sowie gegebenenfalls mittels Abtragungen und Probennahmen weiterverfolgt werden (Abb. 1). Das Ziel dieser Arbeiten besteht darin, neue Zonen mit Oberflächenmineralisierungen zu entdecken, die Oberflächenvorkommen, die Mineralisierung sowie die Struktur weiter zu bewerten und zusätzliche Ziele für Testbohrungen zu beschreiben.

    – Eine hochauflösende Bodenuntersuchung mit induzierter Polarisation (IP) wird sowohl beim Ziel Quinlan als auch beim Ziel Titan durchgeführt werden, um die Mächtigkeit und Größe der Goldmineralisierung entlang des Streichens als Vorbereitung auf die Bohrungen zu beschreiben.

    – Das erste Bohrprogramm bei Quinlan und Titan wird voraussichtlich insgesamt 2.500 m umfassen und im Mai 2022 beginnen.

    – Vollständig genehmigt
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65207/ProspectorApril10ProspectorBOD_de_PRcom.001.jpeg

    Abb. 1: Goldvorkommen 2021 beim Goldprojekt Toogood in Neufundland

    1 Das Unternehmen hat die historischen Probenwerte nicht von unabhängiger Seite verifizieren lassen. Ein potenzieller Anleger sollte sich bei einer Anlageentscheidung nicht in unangemessener Weise auf historische Ergebnisse verlassen und diese auch nicht als alleiniges Kriterium für Anlageentscheidungen verwenden. Es kann nicht garantiert werden, dass das Unternehmen in der Lage sein wird, solche Ergebnisse zu reproduzieren, oder dass die hier beschriebenen historischen Ergebnisse umgesetzt werden können.
    2 Bei den besten an der Oberfläche entnommenen Proben handelt es sich um ausgewählte Proben bzw. Stichproben, die nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Mineralisierung im Konzessionsgebiet zulassen.

    Höhepunkte des Bohrprogramms 2022 bei Savant Lake:

    – Hochgradige Goldmineralisierungen an der Oberfläche und in historischen Diamantbohrungen kommen in einem 10 mal 10 km großen Gebiet vor und sind in der nachfolgenden Tabelle sowie in Abb. 2 zusammengefasst:

    Vorkommen Lithologie Bestes Bester
    Analyseergebn historischer
    is von Bohrlochabschni
    Oberflächenprtt
    obe (g/t
    Gold)

    Horseshoe Eisenformation138,87 Niemals bebohrt
    Wiggle Creek Eisenformation77,501, 2 15,55 g/t Gold
    auf 0,4
    m
    1
    Shoal Eisenformation46,651, 2 1,87 g/t Gold
    auf 0,6
    m
    1
    One Pine Eisenformation40,87 23,6 g/t Gold
    auf 0,5
    m
    1
    Snowbird Eisenformation38,8 Niemals bebohrt
    L28 Eisenformation32,35 Niemals bebohrt
    Stillar Bay Abgescherte 4,011, 2 3,26 g/t Gold
    Eisenformatio auf 1,22
    n m
    1
    Big Sandy Abgeschertes 3,64 Niemals bebohrt
    Vulkangestein
    1 Das Unternehmen hat die historischen Probenwerte nicht von unabhängiger Seite verifizieren lassen. Ein potenzieller Anleger sollte sich bei einer Anlageentscheidung nicht in unangemessener Weise auf historische Ergebnisse verlassen und diese auch nicht als alleiniges Kriterium für Anlageentscheidungen verwenden. Es kann nicht garantiert werden, dass das Unternehmen in der Lage sein wird, solche Ergebnisse zu reproduzieren, oder dass die hier beschriebenen historischen Ergebnisse umgesetzt werden können. 2 Bei den besten an der Oberfläche entnommenen Proben handelt es sich um ausgewählte Proben bzw. Stichproben, die nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Mineralisierung im Konzessionsgebiet zulassen.

    – Geologische Kartierungen und Magnetikdaten weisen darauf hin, dass es in der Eisenformation mehrere noch nicht erprobte, für Gold günstige Standorte (Falten) gibt, die wichtige strukturelle Grenzen bei den vormals produzierenden Minen Lupin und Homestake darstellen.

    – Im Herbst 2020 führte Prospector eine hochauflösende magnetische Flugvermessung durch, um Zonen mit Faltungen und Strukturen innerhalb der Eisenformation zu kartieren, die vielversprechend für eine Goldmineralisierung sind. Das Ergebnis dieser Untersuchung lieferte wesentlich mehr Details als alle vorherigen Untersuchungen und vereinfachte die Zielermittlungsarbeiten erheblich.

    – Eine umfassende Zusammenstellung historischer Daten sowie eine geologische und geophysikalische Neuinterpretation sind im Gange. Für den Frühling und Sommer 2022 ist ein Kartierungs- und Probennahmeprogramm für Bodenarbeiten in den Zielgebieten geplant, um die Bohrzielermittlung zu finalisieren – gefolgt von einem ersten Bohrprogramm zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr 2022.

    – Prospector plant, Anfang Mai Feldcrews zu mobilisieren, um die Zielgebiete zu erkunden und im gesamten Konzessionsgebiet Schürfgrabungen durchzuführen – gefolgt von Bohrungen im dritten Quartal 2022.

    – Eine mehrjährige Explorationskonzession wurde Anfang April 2022 erteilt. Die Konsultationen mit der Community und den Interessenvertretern sind im Gange.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65207/ProspectorApril10ProspectorBOD_de_PRcom.002.jpeg

    Abb. 2: Projekt Savant Lake in Ontario

    Höhepunkte des Bohrprogramms 2022 bei Whitton Lake:

    – Bestätigungsprobennahmen und Kartierungen im Jahr 2021 durch Prospector haben den Standort von sulfidischen, mafisch-ultramafischen Intrusionseinheiten bestätigt, die lokal anomale Kupfer-, Nickel- und Palladium-Platin-Werte ergaben (Abb. 3).

    – Die Modellierung der im Jahr 2021 durchgeführten VTEM-Untersuchung weist auf das Vorkommen solider, stark leitfähiger linearer Horizonte hin. Darüber hinaus stimmen das Massivsulfid und die sulfidische Eisenformation an einer Reihe von Standorten mit den geophysikalischen Untersuchungen überein.

    – Auf Linienschnitte, Boden-TEM (Ziel Whitton) und Boden-IP (Ziel Wagg) werden im Sommer 2022 Bohrungen folgen (2.500 m). Weitere Kartierungen, die Entnahme geochemischer Fingerabdrücke, Abtragungen und Schürfgrabungen entlang des Streichens bei den Zielen Roadcut und Broddy sowie bei allen weiteren identifizierten Zielen.

    – Endgültige Bohrgenehmigung noch ausstehend.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65207/ProspectorApril10ProspectorBOD_de_PRcom.003.jpeg

    Abb. 3: Projekt Whitton Lake in Ontario

    Übersicht über die Geologie des Konzessionsgebiets Toogood

    Das Projekt Toogood befindet sich im Bereich der nordöstlichen Ausdehnung der Exploits Subzone (Dunnage Zone) im Zentrum von Neufundland und ist hauptsächlich von der ordovizischen Dunnage Melange und dem Badger Belt unterlagert (Abbildung 3). Die Exploits Subzone erstreckt sich über 200 km in Nordost-Südwest-Richtung über die Insel Neufundland und beherbergt die meisten der bedeutenden Goldlagerstätten in der Provinz, einschließlich des Projekts Valentine von Marathon Gold, das bei einem Gehalt von 1,75 g/t über 3,09 Millionen Unzen Gold in der nachgewiesenen und angedeuteten Ressourcenkategorie verfügt. Die Goldmineralisierung im Projekt Toogood lagert in einer Reihe von felsischen Gesteinsgängen aus dem Devon, die das Konzessionsgebiet durchkreuzen und während der letzten Phasen einer mehrphasigen tektonischen Geschichte abgelagert wurden. Die Goldmineralisierung steht im Zusammenhang mit Arsenopyrit, Pyrit, Spuren von Chalkopyrit und feinkörnigem gediegenem Gold innerhalb pervasiver Gesteine mit Serizitalteration und ist entlang von Kreuzungen mit konjugierten spröden Verwerfungen der Spätphase konzentriert.

    Konzessionsgebiet Savant Lake im Überblick

    Prospector hat von Capella Minerals Ltd. eine 70-%-Option auf das 229 km² große Projekt Savant Lake in Ontario erworben. Im Konzessionsgebiet befindet sich ein geschätzter 60 km langer Streichen einer goldhaltigen Eisenformation. Hochgradige Goldmineralisierungen an der Oberfläche und in historischen Diamantbohrungen kommen in einem etwa 10 mal 10 km großen Gebiet vor, was eine regionale Möglichkeit in einem Gebiet darstellt, in dem bis dato nur wenige systematische Explorationen durchgeführt wurden. Geologische Kartierungen und Magnetikdaten weisen darauf hin, dass es in der Eisenformation mehrere noch nicht erprobte, für Gold günstige Standorte (Falten) gibt, die wichtige strukturelle Grenzen bei den vormals produzierenden Minen Lupin und Homestake darstellen.

    Im Herbst 2020 führte Ethos eine hochauflösende magnetische Flugvermessung durch, um Zonen mit Falten und Strukturen innerhalb der Eisenformation zu kartieren, die vielversprechend für eine Goldmineralisierung sind. Das Ergebnis dieser Untersuchung lieferte wesentlich mehr Details als alle vorherigen Untersuchungen und vereinfachte die Zielermittlungsarbeiten erheblich. Eine umfassende Zusammenstellung historischer Daten sowie eine geologische und geophysikalische Neuinterpretation sind im Gange. Für den Frühling und Sommer 2022 ist ein Kartierungs- und Probennahmeprogramm für Bodenarbeiten in den Zielgebieten geplant, um die Bohrzielermittlung zu finalisieren – gefolgt von einem ersten Bohrprogramm zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr 2022.

    Geologie von Whitton Lake im Überblick

    Das Projekt Whitton Lake (vormals als Projekt Heaven Lake bekannt) ist ein zu 100 % unternehmenseigenes Nickel-Kupfer-PGE-Projekt mit einer Fläche von 4.400 ha (44 km²), das sich 20 km nördlich der Platingruppenelement- (PGE)-Nickel-Kupfer-Mine Lac-des-Îles von Impala Canada in Ontario befindet. Das Konzessionsgebiet umfasst den Heaven Lake Greenstone Belt und ist über einen Provinz-Highway und ein umfassendes Netz an Forststraßen, die durch den Schürfrechteblock verlaufen, zugänglich. Seit den frühen 2000er-Jahren wurden keine Absteckungsarbeiten mehr verzeichnet – lediglich sporadische Zink-Kupfer-Silber- (1970er- bis 1990er-Jahre) und Nickel-Kupfer-PGE-Arbeiten (2000 bis 2002) wurden durchgeführt, und trotz des günstigen geologischen Umfelds und des nahe gelegenen Minenkomplexes wurden bis dato keine Goldexplorationen verzeichnet.

    Whitton Lake stellt ein einzigartiges Umfeld für VMS-Basismetalle, mafische magmatisches Nickel-Kupfer-PGE und Erzganggold innerhalb sich überschneidender Gesteinstypen und struktureller Standorte mit mehreren Hauptzonen entlang eines in Richtung Nordosten verlaufenden Abschnitts dar, die günstige Abschnitte für synvulkanische VMS-Mineralisierungen, MUM-Intrusionen mit Nickel-Kupfer-(PGE)-Sulfiden und die Entwicklung von Scherzonen mit Erzganggoldlagerstätten darstellen. Alle drei dieser Möglichkeiten sind aus der kartierten Geologie und der aeromagnetischen Untersuchung hervorgegangen. Solide geophysikalische Ziele von modellierten VTEM-Leitern aus dem Jahr 2021 sind bohrbereit – sowohl für Nickel-Kupfer-PGE-Sulfide mit MUM beim Ziel Whitton als auch für synvulkanische VMS-Lagerstätten beim Ziel Syncline im südwestlichen Teil des Schürfrechteblocks. Ein bedeutsamer Abschnitt von blasigen, mit PGE angereicherten Sulfiden beim Ziel Wagg wird im Frühjahr 2022 mittels IP-Untersuchung und Schürfgrabungen weiterverfolgt werden, um spezifische Bohrziele zu definieren. Darüber hinaus wird ein PGE-angereicherter, disseminierter Abschnitt mit niedrigem Sulfidgehalt beim Ziel Roadcut mit intensiven Schürfgrabungen und geochemischen Untersuchungen weiterverfolgt werden, um spezifische Bohrziele zu definieren.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Der technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Jo Price, P.Geo., M.Sc., VP Exploration von Prospector, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) im Sinne von National Instrument 43-101 (NI 43-101) geprüft und genehmigt.

    Über Prospector Metals Corp.

    Prospector Metals Corp. ist ein Unternehmen von Discovery Group Company mit einem Geschäftsmodell, dessen Schwerpunkt auf der Exploration von regionalen Gold- und Basismetall-Erkundungsgebieten in frühem Stadium liegt und das durch neue Entdeckungen einen Mehrwert für die Aktionäre schafft. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens ist auf die Identifizierung von unzureichend erkundeten oder übersehenen Mineralgebieten gerichtet, die bedeutsame strukturelle und mineralogische Ähnlichkeiten mit reichhaltigen Abbaugebieten aufweisen. Der Großteil der von Prospector erworbenen Projekte befindet sich in der kanadischen Provinz Ontario, einer erstklassigen Bergbaurechtsprechung mit zahlreichen übersehenen geologischen Regionen mit hohem Mineralpotenzial. Prospector arbeitet proaktiv mit lokalen und indigenen Rechteinhabern zusammen und ist bestrebt, Beziehungen und Abkommen zu entwickeln, die für alle Interessensvertreter von Vorteil sind.

    Im Namen des Board of Directors,
    Prospector Metals Corp.

    Alex Heath, CFA
    President & CEO

    Zusätzliche Informationen über Prospector Metals Corp. oder diese Pressemeldung erhalten Sie auf unserer Website unter prospectormetalscorp.com oder über Dustin Zinger unter der Rufnummer 604-653-9464 oder per E-Mail an dustinz@prospectormetalscorp.com.

    Prospector Metals Corp. ist ein stolzes Mitglied der Discovery Group. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.discoverygroup.ca.

    Vorsorgliche Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen:

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen bezüglich der Pläne des Unternehmens in Bezug auf die Projekte des Unternehmens und deren Zeitpläne, der Vorzüge der Projekte des Unternehmens, der Ziele, Pläne und Strategien des Unternehmens, sowie andere Projektmöglichkeiten. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen vernünftig sind, kann es keine Gewähr dafür geben, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen; sie sind im Allgemeinen, aber nicht immer, durch die Wörter erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, zielt ab, potenziell, Ziel, Zielsetzung, Strategie, aussichtsreich und ähnliche Ausdrücke oder durch Aussagen gekennzeichnet, wonach Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, könnten, können, dürften oder sollten, bzw. sind solche Aussagen, die sich naturgemäß auf zukünftige Ereignisse beziehen. Das Unternehmen weist darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen der Unternehmensleitung zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen basieren und eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen. Folglich kann nicht zugesichert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen werden, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können wesentlich von den in solchen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Mit Ausnahme des durch die geltenden Wertpapiergesetze und die Richtlinien der TSX Venture Exchange vorgeschriebenen Umfangs übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen der Unternehmensleitung oder andere Faktoren ändern sollten. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen vorausgesagt wurden, gehören das Unfallrisiko und andere Risiken im Zusammenhang mit Mineralexplorationstätigkeiten; das Risiko, dass das Unternehmen auf unvorhergesehene geologische Faktoren trifft; oder die Möglichkeit, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, Genehmigungen und andere behördliche oder staatliche Freigaben zu erhalten, die zur Durchführung der Explorationspläne des Unternehmens erforderlich sind; Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie sowie das Risiko politischer Ungewissheiten und regulatorischer oder rechtlicher Änderungen in den Rechtsgebieten, in denen das Unternehmen tätig ist, die die Geschäfte und Aussichten des Unternehmens beeinträchtigen können. Der Leser wird dringend gebeten, die Berichte des Unternehmens zu lesen, die über das System for Electronic Document Analysis and Retrieval (SEDAR) der Canadian Securities Administrators unter www.sedar.com öffentlich zugänglich sind. Sie enthalten eine vollständigere Beschreibung solcher Risikofaktoren und ihrer potenziellen Auswirkungen.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Prospector Metals Corp.
    Alex Heath
    Suite 1430 – 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : alexh@prospectormetalscorp.com

    Pressekontakt:

    Prospector Metals Corp.
    Alex Heath
    Suite 1430 – 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC

    email : alexh@prospectormetalscorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Prospector stellt Update hinsichtlich Bohrprogramme 2022 in Neufundland und Ontario bereit

    auf Werben online publiziert am 11. April 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 1 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung