• Ziel ist die Verbindung von Nachhaltigkeit und Ausfallsicherheit

    Energiespezialist Schneider Electric und Aeven, ein Anbieter von adaptiven Digital- und Rechenzentrumslösungen, tragen gemeinsam zur Stabilisierung des dänischen Stromnetzes bei. Zum Einsatz kommt hierfür, neben der energieeffizienten USV Galaxy VX, die EcoStruxure-Software von Schneider Electric.

    Stabilisierung der Stromversorgung in Dänemark

    Aufgrund des Übergangs von fossilen Brennstoffen zu erneuerbaren Energien und der angespannten politischen Lage standen die dänischen Netzbehörden bei der Stabilisierung der Stromversorgung vor neuen Herausforderungen. Ein starker Anstieg der Spitzennachfrage in Teilen des dänischen Netzes veranlasste die Behörden dazu, große Energieverbraucher um ihre Mithilfe bei der Sicherstellung der Netzstabilität zu bitten. Der dänische Übertragungsnetzbetreiber Energinet, entwickelte daraufhin einen Fast Frequency Reserve (FFR) Pool, der es Rechenzentren und anderen energieintensiven Industrien ermöglicht, das Netz mit Frequenzstabilisierungsdiensten zu unterstützen. Im Jahr 2022 stellten die Experten von Aeven 1 Megawatt (MW) Leistung aus einem ihrer dänischen Rechenzentren zur Verfügung.

    Um im Notfall schnell und unkompliziert Energie in das Stromnetz einspeisen zu können und somit eine Ausfallsicherheit zu gewährleisten, dienen die Batterien der USV-Anlagen im Rechenzentrum als Netzreserve. Hierfür nutzte Aeven nach dem Erwerb der Galaxy VX USV von Schneider Electric im Jahr 2017 die patentierte eConversion-Technologie und die cloudbasierte Netzmanagement-Software EcoStruxure Microgrid Advisor, um gemeinsam mit der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Schneider Electric in Kolding und dem Serviceteam in Paris eine dedizierte FFR-Lösung zu entwickeln.

    Das Projekt dauerte mit Tests und Validierung bis zur Inbetriebnahme insgesamt zwölf Monate. Es hat zusätzlich zur Netzstabilisierung auch die Energieeffizienz des bestehenden Pools von Galaxy VX-USVs von Aeven erheblich verbessert: Durch den Einsatz des eConversion-Betriebsmodus, der einen Wirkungsgrad von bis zu 99 Prozent ohne Beeinträchtigung der Verfügbarkeit bietet, konnte Aeven den Energieverbrauch seiner USV-Anlagen um 68 Prozent pro Jahr senken, ohne die Stabilität des Rechenzentrums zu beeinträchtigen.

    Nachhaltige Innovation

    Für die Zukunft plant Aeven, die Multi-MW-Energiekapazitäten weiterer Rechenzentren in das Projekt einzubeziehen – ein Beweis für die wichtige Rolle, die die Industrie bei der Erzeugung erneuerbarer Energie und beim Aufbau einer nachhaltigeren und widerstandsfähigeren Zukunft spielen kann.

    Schneider Electric ist führend in den Bereichen Energiemanagement, Automatisierung, Digitalisierung und Industrie 4.0. Mit speziellen Angeboten für Installateure, Schaltanlagenbauer oder Architekten ermöglichen die Lösungen für Digitalisierung und Industrie 4.0 der Impact Company Schneider Electric eine ausfallsichere Energieversorgung und hohe elektrische Sicherheit für Unternehmen, Datacenter oder das Stromnetz. Wo immer vernetzte Geräte von Schneider Electric installiert sind, bilden sie die Basis für energieeffiziente Gebäude und intelligente Automatisierung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Schneider Electric GmbH
    Frau Susanne Backe-Theis
    Gothaer Strasse 29
    40880 Ratingen
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)261-963 757-0
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : schneiderelectric@riba.eu

    Wir von Schneider Electric möchten die optimale Nutzung von Energie und Ressourcen für alle ermöglichen und damit den Weg zu Fortschritt und Nachhaltigkeit ebnen. Wir nennen das Life Is On.

    Wir sind Ihr digitaler Partner für Nachhaltigkeit und Effizienz.

    Wir fördern die digitale Transformation durch die Integration weltweit führender Prozess-und Energietechnologien, durch die Vernetzung von Produkten mit der Cloud, durch Steuerungskomponenten sowie mit Software und Services über den gesamten Lebenszyklus hinweg. So ermöglichen wir ein integriertes Management für private Wohnhäuser, Gewerbegebäude, Rechenzentren, Infrastruktur und Industrien.

    Die tiefe Verankerung in den weltweiten lokalen Märkten macht uns zu einem nachhaltigen globalen Unternehmen. Wir setzen uns für offene Standards und für offene partnerschaftliche Eco-Systeme ein, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten Inklusion und Empowerment identifizieren.

    Pressekontakt:

    Schneider Electric GmbH
    Frau Susanne Backe-Theis
    Gothaer Strasse 29
    40880 Ratingen

    fon ..: +49 (0)261-963 757-0
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : schneider-electric@riba.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Schneider Electric und Aeven leisten Beitrag zur Stabilisierung des dänischen Stromnetzes

    auf Werben online publiziert am 6. Oktober 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 21 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung