• LANCER-Studie wird aufgrund fehlender für die Rekrutierung infrage kommender Patienten eingestellt

    Finanzierung ist bis 2026 gesichert

    Oakville, ON – 25. Oktober 2022 – Cardiol Therapeutics Inc. (NASDAQ: CRDL) (TSX: CRDL) (Cardiol oder das Unternehmen), ein Life-Sciences-Unternehmen, das sich auf die Forschung und klinische Entwicklung von entzündungshemmenden und antifibrotischen Therapien zur Behandlung von Herzerkrankungen konzentriert, gab heute bekannt, dass das Unternehmen die LANCER-Studie wegen fehlender Patienten, die zur Rekrutierung infrage kommen, einstellen und seine klinischen Phase-II-Programme priorisieren wird, die sich auf die Entwicklung von CardiolRx für zwei unterversorgte Herzerkrankungen konzentrieren – akute Myokarditis und rezidivierende Perikarditis. Das Unternehmen gab auch bekannt, dass seine Finanzierung nun bis 2026 gesichert ist.

    Die LANCER -Studie, die zur Untersuchung der kardioprotektiven Eigenschaften von CardiolRx bei Patienten mit COVID-19 im Krankenhaus durchgeführt wurde, die in der Vorgeschichte kardiovaskuläre Erkrankungen oder Risikofaktoren für kardiovaskuläre Erkrankungen aufweisen, wird aufgrund des kontinuierlichen Rückgangs der Anzahl geeigneter Patienten und einer niedriger als erwarteten Ereignisrate in der Studie eingestellt. Im Laufe der Studie trugen mehrere Faktoren zum Rückgang der Patientenpopulation bei, die die Einschlusskriterien der Studie erfüllte, darunter: i) eine signifikante Zunahme der durch Impfstoffe induzierten oder natürlichen Immunität in der Allgemeinbevölkerung; ii) die vorherrschenden umlaufenden Varianten, die mildere Krankheitsverläufe verursachen als ihre Vorgänger; und (iii) eine vermehrte behördliche Zulassung und der gestiegene Einsatz von Therapeutika für die erfolgreiche Behandlung von milden bis mittelschweren Erkrankungen bei Patienten, die zuvor einen Krankenhausaufenthalt erforderlich gemacht hätten.

    David Elsley, President und CEO von Cardiol Therapeutics, sagte: Die Entscheidung, die LANCER-Studie zu beenden, war schwierig, aber notwendig, da die Entwicklung der Krankheit und ihr Management unsere Fähigkeit, geeignete Patienten zu rekrutieren, so stark behindert haben, dass die Fortsetzung der Studie nicht mehr praktikabel ist. Wir danken den vielen Patienten, die sich bereit erklärt haben, an LANCER teilzunehmen, und danken unseren Mitarbeitern an den Prüfzentren, die teilgenommen und ihr Fachwissen und ihre Erfahrung eingebracht haben. Unabhängig davon sind wir finanziell stark aufgestellt, um unsere internationale Zusammenarbeit mit erstklassigen Forschern und Klinikern zu unterstützen, die an vorderster Front bei der Entwicklung wichtiger Medikamente zur Behandlung von beeinträchtigenden Herzerkrankungen stehen, die alle Altersgruppen betreffen und die durch verfügbare Therapien noch immer nicht abgedeckt werden.

    Cardiol arbeitet derzeit an der Weiterentwicklung seiner ARCHER-Studie der Phase II, die zur Beurteilung von CardiolRx bei akuter Myokarditis, einer Entzündung des Herzmuskels (Myokard), entwickelt wurde. ARCHER hat die behördliche Genehmigung in mehreren Ländern erhalten, darunter die Zulassung als Investigational New Drug (IND) von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) und wird voraussichtlich 100 Patienten in großen Herzzentren in Nordamerika, Europa, Lateinamerika und Israel aufnehmen. Die Studie wurde in Zusammenarbeit mit einem unabhängigen Lenkungsausschuss entwickelt, der aus renommierten Experten im Bereich Herzinsuffizienz und Myokarditis internationaler Kompetenzzentren besteht. Die primären Endpunkte der Studie, die nach einer 12-wöchigen doppelblinden Behandlung evaluiert werden sollen, bestehen aus den folgenden kardialen Magnetresonanztomographie-Messungen: linksventrikuläre Funktion (Ejektionsfraktion und longitudinaler Strain) und Myokardödem/Myokardfibrose (extrazelluläres Volumen), von denen jedes nachweislich die langfristige Prognose von Patienten mit akuter Myokarditis bestimmt.

    Parallel zur ARCHER-Studie führt das Unternehmen auch eine Phase-II-Pilotstudie bei rezidivierender Perikarditis durch – einer beeinträchtigenden entzündlichen Herzerkrankung. Die Studie von Cardiol wird voraussichtlich 25 Patienten in großen klinischen Zentren aufnehmen, die sich auf Perikarditis in den USA spezialisiert haben. Der Studienprüfplan wurde in Zusammenarbeit mit führenden Experten für Perikarderkrankungen entwickelt. Der primäre Wirksamkeitsendpunkt der Studie ist die Veränderung der von Patienten gemeldeten Perikarditis-Schmerzen zu Studienbeginn (Baseline) im Vergleich zu den Schmerzen nach 8 Wochen anhand einer numerischen 11-Punkte-Skala (NRS). Die NRS ist ein validiertes klinisches Instrument, das bei mehreren Erkrankungen mit akuten und chronischen Schmerzen eingesetzt wird, einschließlich früherer Studien über rezidivierende Perikarditis. Sekundäre Endpunkte sind der Schmerzwert nach 26 Behandlungswochen und Veränderungen des C-reaktiven Proteins (CRP).

    Über akute Myokarditis

    Myokarditis ist eine akute entzündliche Erkrankung des Herzmuskels (Myokard), die durch Brustschmerzen, beeinträchtigte Herzfunktion, atriale und ventrikuläre Arrhythmien und Leitungsstörungen gekennzeichnet ist. Obwohl die Symptome oft mild sind, ist Myokarditis nach wie vor eine Hauptursache für akute und schwere Herzinsuffizienz und eine führende Ursache für plötzlichen Herztod bei Menschen unter 35 Jahren. Obwohl eine Virusinfektion die häufigste Ursache für Myokarditis ist, kann die Erkrankung auch durch die Verabreichung von Therapien zur Behandlung mehrerer häufig vorkommender Krebsarten, einschließlich Chemotherapeutika und Immun-Checkpunkt-Hemmer, verursacht werden. Es gibt keine von der FDA zugelassenen Therapien für akute Myokarditis, von der jedes Jahr schätzungsweise 54.000 Menschen in den USA betroffen sind. Patienten, die mit akuter Myokarditis hospitalisiert werden, erleben eine durchschnittliche Aufenthaltsdauer von 7 Tagen und ein 6%iges Risiko für Krankenhaussterblichkeit, wobei die durchschnittlichen Krankenhauskosten pro Aufenthalt in den USA auf $110.000 geschätzt werden. Schwere Fälle erfordern häufig ventrikuläre Hilfsgeräte oder eine extrakorporale Oxygenierung und können eine Herztransplantation erfordern.

    Über rezidivierende Perikarditis

    Rezidivierende Perikarditis ist eine Entzündung des Herzmuskels (der Membran oder des das Herz umgebenden Beutels), die auf eine erste Episode folgt (häufig aufgrund einer Virusinfektion). Patienten können mehrere Rezidive haben. Zu den Symptomen gehören beeinträchtigende Brustschmerzen, Kurzatmigkeit und Müdigkeit, die zu körperlichen Einschränkungen, einer verminderten Lebensqualität, Besuchen in der Notaufnahme und stationären Aufnahmen führen. Die einzige von der FDA zugelassene Therapie für rezidivierende Perikarditis, die 2021 genehmigt wurde, ist außerordentlich kostspielig und wird hauptsächlich als Drittlinientherapie eingesetzt. Die Zahl der Fälle, in denen Patienten in den USA jährlich eine Behandlung wegen rezidivierender Perikarditis brauchen und erhalten, wird auf 38.000 geschätzt. Eine Krankenhauseinweisung aufgrund einer rezidivierenden Perikarditis ist häufig mit einer Aufenthaltsdauer von 6 bis 8 Tagen verbunden, und die Kosten pro Aufenthalt werden in den USA auf $20.000 bis $30.000 geschätzt

    Über das US-amerikanische Programm zur Einstufung von Arzneimitteln als Orphan Drugs

    Cardiol plant, die Entwicklung von CardiolRx als Arzneimittel für die Behandlung von akuter Myokarditis und rezidivierender Perikarditis fortzusetzen. Das US-amerikanische Programm zur Einstufung von Arzneimitteln als Orphan Drugs wurde ins Leben gerufen, um dem Sponsor eines Arzneimittels für Krankheiten, die weniger als 200.000 Menschen in den USA betreffen, bedeutende Anreize zu bieten, einschließlich einer siebenjährigen Exklusivität im Marketing und Befreiung von bestimmten FDA-Gebühren. US-amerikanische Produkte mit der Kennzeichnung Orphan Drug kommen oftmals auch für eine beschleunigte aufsichtsbehördliche Prüfung infrage. Das Programm wurde erfolgreich eingesetzt, um die erste Zulassung von Cannabidiol durch die FDA zur Behandlung von Krampfanfällen im Zusammenhang mit seltenen pädiatrischen Epilepsie-Syndromen zu unterstützen. Die Europäische Union hat ein ähnliches Programm für seltene Krankheiten.

    Über Cardiol Therapeutics

    Cardiol Therapeutics Inc. (NASDAQ: CRDL) (TSX: CRDL) ist ein Biowissenschaftsunternehmen, im klinischen Stadium, das sich auf die Erforschung und klinische Entwicklung von entzündungshemmenden und antifibrotischen Therapien zur Behandlung von Herzerkrankungen konzentriert. Der führende Produktkandidat des Unternehmens, CardiolRx, ist eine pharmazeutisch hergestellte orale Cannabidiol-Formulierung, die für den Einsatz bei Herzkrankheiten klinisch entwickelt wird.

    Cardiol hat von der US-amerikanischen Food and Drug Administration die Genehmigung zur Durchführung klinischer Studien erhalten, um die Wirksamkeit und Sicherheit von CardiolRx bei zwei Herzkrankheiten zu untersuchen: (i) eine multinationale, randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Phase II Studie (die „ARCHER“-Studie) zur akuten Myokarditis, die nach wie vor eine wichtige Ursache für die akute und fulminante Herzinsuffizienz bei jungen Erwachsenen und die Hauptursache für den plötzlichen Herztod bei Menschen unter 35 Jahren darstellt; und (ii) eine offene multi-zentrische Phase II Pilotstudie zur rezidivierenden Perikarditis (Herzbeutelentzündung), die mit Symptomen wie lähmenden Brustschmerzen, Kurzatmigkeit und starker Müdigkeit einhergeht und zu körperlichen Einschränkungen, einer verminderten Lebensqualität, Besuchen in der Notaufnahme sowie Krankenhausaufenthalten führt.

    Cardiol entwickelt außerdem eine neuartige, subkutan verabreichte Arzneimittelformulierung von Cannabidiol, die zur Verwendung bei Herzinsuffizienz, eine der führenden Ursachen für Tod und Krankenhausaufenthalte in den Industrieländern, die in den USA jährlich Gesundheitskosten in Höhe von über $30 Milliarden verursacht, bestimmt ist.

    Nähere Informationen über Cardiol Therapeutics erhalten Sie unter cardiolrx.com.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Trevor Burns, Investor Relations
    +1-289-910-0855
    trevor.burns@cardiolrx.com

    2265 Upper Middle Road East, Suite 602
    Oakville, ON L6H 0G5, Kanada

    Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen:

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen Cardiol glaubt, erwartet oder annimmt, dass sie in der Zukunft eintreten werden, können oder könnten, sind zukunftsgerichtete Informationen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen können unter anderem Aussagen über den Schwerpunkt des Unternehmens auf der Entwicklung entzündungshemmender und antifibrotischer Therapien zur Behandlung von Herzkrankheiten, die Durchführung von Phase II Studien, die CardiolRx für den Orphan Drug Designation qualifizieren könnten, die bis ins Jahr 2026 reichende Liquiditätsreserve des Unternehmens und den Plan des Unternehmens, die Entwicklung einer neuartigen subkutanen Formulierung von CardiolRx zur Anwendung bei Herzinsuffizienz voranzutreiben, beinhalten. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Erwartungen oder Überzeugungen von Cardiol wider, die auf den derzeit verfügbaren Informationen beruhen und basieren auf bestimmten Annahmen und unterliegen einer Vielzahl von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückten oder implizierten zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen (und sollten auch nicht als solche angesehen werden). Zu diesen Risiken und Ungewissheiten und anderen Faktoren gehören die Risiken und Ungewissheiten, auf die im Jahresbericht des Unternehmens vom 23. März 2022 verwiesen wird, sowie die Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Produktvermarktung und den klinischen Studien. Diese Annahmen, Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren sollten sorgfältig geprüft werden, und Investoren sollten sich nicht übermäßig auf die zukunftsgerichteten Informationen verlassen, und solche Informationen sind möglicherweise für andere Zwecke nicht geeignet. Alle zukunftsgerichteten Informationen beziehen sich nur auf das Datum dieser Pressemitteilung und Cardiol lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, solche zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, die geltenden Wertpapiergesetze verlangen dies.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Cardiol Therapeutics Inc.
    Trevor Burns
    2265 Upper Middle Road East, Suite 602
    L6H 0G5 Oakville, Ontario
    Kanada

    email : trevor.burns@cardiolrx.com

    Pressekontakt:

    Cardiol Therapeutics Inc.
    Trevor Burns
    2265 Upper Middle Road East, Suite 602
    L6H 0G5 Oakville, Ontario

    email : trevor.burns@cardiolrx.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Cardiol Therapeutics priorisiert klinische Programme der Phase II bei unterversorgten Herzerkrankungen

    auf Werben online publiziert am 25. Oktober 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 1 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung