• Pressemitteilung – Vancouver, British Columbia – 23. September 2020: Defense Metals Corp. (Defense Metals) (TSX-V: DEFN / OTCQB: DFMTF / FWB: 35D) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen den Abschlussbericht von SGS Canada Inc. (SGS) über die Flotations-Pilotanlage zur Verarbeitung der Massenprobe von Seltenerdmetallen in seinem Konzessionsgebiet Wicheeda (Wicheeda) in der metallurgischen Testanlage von SGS Canada Inc. (SGS) in Lakefield, ON, erhalten hat.

    Das Projekt Wicheeda umfasst angezeigte Mineralressourcen von 4.890.000 Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 3,02 % LREO (Light Rare Earth Elements, leichte Seltenerdmetalle) und abgeleitete Mineralressourcen von 12.100.000 Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 2,90 % LREO Der technische Bericht über das Konzessionsgebiet Wicheeda, British Columbia, Stand: 27. Juni 2020, erstellt von APEX Geoscience Ltd. (Steven J. Nicholls, B.A. Sc., MAIG, und Kristopher J. Raffle, B.Sc., P.Geo) ist über das Profil von Defense Metals Corp. auf SEDAR (www.sedar.com) abrufbar.
    .

    Im Hinblick auf die Ergebnisse der Pilotanlage Wicheeda erklärte SGS: Die neue Flotations-Pilotanlage Wicheeda bei SGS Lakefield erreichte sehr erfolgreich ihre primären Ziele, das Labor-Flowsheet im Pilotmaßstab zu validieren, Daten für die technische Auslegung bereitzustellen und ein hochwertiges Seltenerdoxid-Konzentrat zu generieren. Es bleiben bedeutende Chancen für Verbesserung, unter anderem eine weitere Untersuchung der Wirkungen einer reduzierten Pulpentemperatur und der Reagenzienzugabe, was die Möglichkeit potenzieller zukünftiger Prozesskosteneinsparungen bietet …

    Ziel des Programms für die Flotations-Pilotanlage war die Validierung des Flowsheets, das bei früheren Testarbeiten in dieser Lagerstätte im Jahr 2019 entwickelt wurde, im Pilotmaßstab, um Daten für die technische Auslegung bereitzustellen und ein hochwertiges Seltenerdoxid-Konzentrat zu generieren. Die wichtigsten Ergebnisse der Flotations-Laboranalysen sind nachstehend zusammengefasst:

    – Der durchschnittliche Gewinnungsgrad bei Seltenerdoxid (Rare Earth Oxide, REO) lag bei 77,3 %, im Konzentrat bei 51,6 % TREO (gesamtes Seltenerdoxid) mit einem Masseanteil von 7,0 % von den Pilotdurchläufen PP14 bis PP16C (die Bestätigungsphasen der Pilotanlage; Tabelle 1).

    – Die wichtigsten Änderungen, die im Vergleich zum Flowsheet der Benchmarking-Testarbeiten am Flowsheet der Pilotanlage vorgenommen wurden, sind die Folgenden: Entfernung des 1. Abscheiders, Entfernung des 3. Reinigers, Reduzierung der F220-Dosierung um ~46 % und Reduzierung der Natriumfluorosilikat-Dosierung um ~40 % ohne signifikanten Einfluss auf die Flotationsleistung. Das endgültige Flowsheet ist in Abbildung 1 wiedergegeben.

    – Es wurde festgestellt, dass die metallurgische Leistung bei der Behandlung bei niedriger Temperatur (70° C) vergleichbar mit der Leistung bei der Behandlung bei hoher Temperatur (80-85° C) ist.

    – Eine höhere Pulpendichte (hoher Feststoffanteil, ~30 %) war für die Verbesserung des Gewinnungsgrades bei der Flotation und der Beibehaltung einer guten Schaumstabilität von Vorteil.

    Der Abschluss der Testarbeiten zur Pilotanlage führte zu mehreren wichtigen Bereichen für weitere Untersuchungen, die das Potenzial besitzen, die metallurgische Leistung zu verbessern und die Energie- und Reagenzienzufuhr zu reduzieren und somit zu möglichen zukünftigen Prozesskosteneinsparungen zu führen; unter anderem:

    – Bestätigung der Leistung des Flotationskreislaufs bei niedrigerer Pulpentemperatur (z. B. 60° C).

    – Weitere Evaluierung der Wirkung einer Behandlung mit hoher Dichte, die möglicherweise zu signifikanten Kosteneinsparungen bei der Pulpenerhitzung führen kann.

    Craig Taylor, der CEO von Defense Metals, erklärte dazu wie folgt: Der Erfolg der Flotations-Pilotanlage und die 1.200 Kilogramm hochwertiges REE-Konzentrat, die produziert wurden, führen zu einer einzigartigen Position von Defense Metals und der REE-Lagerstätte Wicheeda und eröffnen die Möglichkeit für zukünftige hydrometallurgische Pilotversuche bei SGS mit dem letztlichen Ziel, einen Nd-Pr-Oxid-Produktstrom zu produzieren.

    Tabelle 1. Ergebnisse der Bestätigungsphasen der Flotations-Pilotanlage

    GewicAnalyseergebnis % Verteilung (Gewinnungsgrad) %
    ht

    PilotdurchCe2O3La2ONd2OPr2OLREO-KonzCe2OLa2ONd2OPr2O3LREO-
    lauf 3 3 3 entratgeh3 3 3 Gewinnungs
    alt grad
    %

    %
    PP-16C 7,1 25,7 20,05,7 2,0 53,5 77,078,377,078,1 77,6
    PP-16A 7,4 24,2 18,65,4 1,9 50,1 77,478,276,483,8 79,0
    PP-15D 7,3 23,9 18,45,3 1,8 49,4 79,981,382,082,7 81,5
    PP-15C 6,8 26,4 20,25,8 2,0 54,4 78,780,481,476,0 79,1
    PP-15B 6,3 24,8 18,95,4 1,9 51,0 69,370,969,968,5 69,6
    PP-14 6,8 24,8 19,15,5 1,9 51,3 76,578,577,974,3 76,8
    Durchschni7,0 25,0 19,25,5 1,9 51,6 76,577,977,477,2 77,3
    tt

    Mindestens6,3 23,9 18,45,3 1,8 49,4 69,370,969,968,5 69,6
    Höchstens 7,4 26,4 20,25,8 2,0 54,4 79,981,382,083,8 81,5
    Standardab0,4 0,9 0,7 0,2 0,1 1,9 3,7 3,7 4,3 5,7 4,1
    weichung

    Abbildung 1. Flowsheet der Flotations-Pilotanlage
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53534/DEFN – News Release – Pilot Plant Report – September 23 2020_DEPRcom.001.jpeg

    Über das REE-Konzessionsgebiet Wicheeda

    Das 1.708 Hektar große REE-Konzessionsgebiet Wicheeda liegt etwa 80 Kilometer nordöstlich der Stadt Prince George (British Columbia), ist über Allwetter-Schotterstraßen leicht zugänglich und befindet sich in der Nähe einer Infrastruktur, einschließlich Stromleitungen, die CN-Eisenbahn sowie größerer Highways.

    Geologisch gesehen befindet sich das Konzessionsgebiet im Foreland Belt und innerhalb des Rocky Mountain Trench, einem wichtigen kontinentalen geologischen Merkmal. Der Foreland Belt beherbergt einen Teil einer umfassenden Alkali-Vulkanprovinz, die sich von den kanadischen Kordilleren bis in den Südwesten der USA erstreckt und mehrere Carbonatit- und Alkali-Intrusivkomplexe enthält, die die Lagerstätten Aley (Niob), Rock Canyon (REE) und Wicheeda (REE) beherbergen.

    Qualifizierte Person

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen, die sich auf das Seltene Erden-Konzessionsgebiet Wicheeda beziehen, wurden von Kristopher J. Raffle, P.Geo. (BC) Principal und Berater von APEX Geoscience Ltd. aus Edmonton, AB, einem Director of Defense Metals und einer „Qualifizierten Person“ gemäß der Definition in National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects. Herr Raffle verifizierte die veröffentlichten Daten, wozu auch eine Überprüfung der Analyse- und Testdaten gehört, die den darin enthaltenen Informationen und Meinungen zugrunde liegen.

    Methoden und QS/QK

    Die Wicheeda-Flotationstests wurden von SGS mit der 30 Tonnen schweren Wicheeda-Probe hergestellt, die mit einer Kombination von Backen- und Kegelbrechern auf nominell 12,7 Millimeter (0,5 Zoll) zerkleinert wurde. Das zerkleinerte Material wurde mit einem Front-End-Lader über einen Zeitraum von mehreren Stunden homogenisiert.

    Höchstgehalt und Konzentratprodukte für Cer-, Lanthan-, Neodym- und Praseodymoxide wurden mittels Lithium-Borat-Fusion einer 0,5-Gramm-Probe ermittelt, die mittels Wellenlängendispersions-Röntgenfluoreszenzanalyse (WD-XRF) analysiert wurde.

    Die Analyse von SGS beinhaltete ein Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramm (QS/QK), einschließlich des Hinzufügens von REE-Standard- und -Leerproben. Defense Metals stellte bei der Prüfung der Daten keine größeren QS/QK-Probleme fest. Defense Metals ist sich keiner Probennahmen, Gewinnungen oder anderer Faktoren bewusst, die die Genauigkeit und Verlässlichkeit der hierin angegebenen Daten erheblich beeinträchtigen könnten. SGS Minerals Lakefield ist gemäß ISO/IEC 17025 und ISO 9001:2015 akkreditiert. SGS ist von Defense Metals Corp. unabhängig.

    Über Defense Metals Corp.

    Defense Metals Corp. ist ein Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb von Minerallagerstätten gerichtet ist, die Metalle und Elemente enthalten, die für gewöhnlich auf dem Strommarkt, beim Militär, für die nationale Sicherheit sowie bei der Herstellung GRÜNER Energietechnologien, wie etwa hochfester Legierungen und Seltenerdmetallmagnete, eingesetzt werden. Defense Metals hat eine Option auf den Erwerb von 100 Prozent des 1.708 Hektar großen Seltenerdmetall-Konzessionsgebiets Wicheeda in der Nähe von Prince George (British Columbia, Kanada). Defense Metals Corp. notiert in Kanada unter dem Kürzel DEFN an der TSX Venture Exchange, in den USA unter DFMTF an der OTCQB und in Deutschland an der Börse Frankfurt unter 35D.

    Über SGS

    SGS ist das weltweit führende Unternehmen für Inspektion, Verifizierung, Prüfung und Zertifizierung. Wir sind als globaler Benchmark für Qualität und Integrität anerkannt. Mit mehr als 94.000 Mitarbeitern betreiben wir ein Netzwerk mit mehr als 2.600 Büros und Laboratorien rund um den Globus.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

    Todd Hanas, Bluesky Corporate Communications Ltd.
    Vice President, Investor Relations
    Tel: (778) 994 8072
    E-Mail: todd@blueskycorp.ca

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die „zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze darstellen, einschließlich und ohne Einschränkung der Pläne von Defense Metals für seine Liegenschaften/Projekte, zukünftige metallurgische Untersuchungen und Ergebnisse, zukünftige hydrometallurgische Prüfungen bei SGS mit dem letztlichen Ziel, einen NdPr-Produktstrom zu produzieren, unter anderem diesbezügliche Ziele, Prozesse und Ergebnisse sowie andere Aussagen bezüglich der technischen, finanziellen und geschäftlichen Aussichten von Defense Metals und seiner Liegenschaften als auch andere Angelegenheiten.

    Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen und basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Beträgen und Annahmen des Managements basieren. Alle Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder Diskussionen darüber beinhalten (oft, aber nicht immer, unter Verwendung von Wörtern oder Ausdrücken wie „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „geht davon aus“ oder „erwartet nicht“, „plant“, „schätzt“ oder „beabsichtigt“ oder besagt, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „möglicherweise“, „könnte“, „würde“, „könnte“ oder „wird“ ergriffen werden, eintreten oder erreicht werden) sowie Variationen solcher Wörter und ähnliche Ausdrücke sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Faktoren, die, wenn sie unwahr sind, dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Defense Metals erheblich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, die in solchen Aussagen ausdrücklich oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. Solche Aussagen und Informationen basieren auf zahlreichen Annahmen hinsichtlich gegenwärtiger und zukünftiger Geschäftsstrategien und des Umfelds, in dem Defense Metals in Zukunft tätig sein wird, einschließlich des Preises von Metallen und Elementen, der erwarteten Kosten und der Fähigkeit, Ziele zu erreichen, der Tatsache, dass sich die allgemeinen geschäftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen nicht wesentlich nachteilig ändern werden, dass Finanzmittel bei Bedarf und zu angemessenen Bedingungen zur Verfügung stehen werden und dass Drittfirmen, Ausrüstung und Zubehör sowie staatliche und andere Genehmigungen, die für die Durchführung der geplanten Explorationsaktivitäten von Defense Metals erforderlich sind, zu angemessenen Bedingungen und rechtzeitig zur Verfügung stehen werden. Obwohl solche Schätzungen und Annahmen vom Management von Defense Metals als vernünftig erachtet werden, sind sie von Natur aus mit erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen und behördlichen Unsicherheiten und Risiken behaftet.

    Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse, das Aktivitätsniveau, die Leistung oder die Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, die tatsächlichen Ergebnisse: (i) Risiken im Zusammenhang mit Seltenerdelementen und anderen Rohstoffpreisschwankungen; (ii) Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Interpretation von Explorationsergebnissen; (iii) Risiken im Zusammenhang mit der inhärenten Ungewissheit von Explorations- und Kostenschätzungen und dem Potenzial für unerwartete Kosten und Ausgaben; (iv) dass die Ressourcenexploration und -erschließung ein spekulatives Geschäft ist; (v) dass Defense Metals seine Eigentumsrechte verlieren oder aufgeben oder die erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen nicht erhalten kann; (vi) dass die Umweltgesetze und -vorschriften möglicherweise belastender werden; (vii) dass Defense Metals möglicherweise nicht in der Lage ist, bei Bedarf zusätzliche Mittel aufzubringen; (viii) die Möglichkeit, dass zukünftige Explorations-, Erschließungs- oder Abbauergebnisse nicht mit den Erwartungen von Defense Metals übereinstimmen; (ix) Explorations- und Erschließungsrisiken, einschließlich Risiken im Zusammenhang mit Unfällen, Geräteausfällen, Arbeitskonflikten oder anderen unvorhergesehenen Schwierigkeiten mit oder Unterbrechungen bei der Exploration und Erschließung; (x) Wettbewerb; (xi) das Potenzial für Verzögerungen bei Explorations- oder Erschließungsaktivitäten oder bei der Fertigstellung geologischer Berichte oder Studien; (xii) die Ungewissheit der Rentabilität aufgrund von Verlusten, die Defense Metals in der Vergangenheit erlitten hat; (xiii) Risiken im Zusammenhang mit Umweltvorschriften und Haftung; (xiv) Risiken im Zusammenhang mit der Nichteinhaltung der Akzeptanz, Vereinbarungen und Genehmigungen der Gemeinschaft (im Allgemeinen als „Soziallizenz“ bezeichnet), einschließlich lokaler First Nations; (xv) Risiken im Zusammenhang mit der Erlangung und Aufrechterhaltung aller erforderlichen staatlichen Genehmigungen, Zustimmungen und Erlaubnisse im Zusammenhang mit der fortgesetzten Exploration und Erschließung von Verteidigungsmetallprojekten; (xvi) Risiken im Zusammenhang mit dem Ausgang von Gerichtsverfahren; (xvii) politische und regulatorische Risiken im Zusammenhang mit Bergbau und Exploration; (xix) Risiken im Zusammenhang mit den aktuellen globalen finanziellen Bedingungen; und (xx) andere Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit den Aussichten, Grundstücken und Geschäftsstrategien von Defense Metals. Diese wie auch andere Risiken könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Ereignisse erheblich voneinander abweichen.

    Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, gehören unter anderem die fortgesetzte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierung und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, der Verlust von wichtigen Direktoren, Mitarbeitern, Beratern oder Consultants, ungünstige Witterungsbedingungen, Kostensteigerungen, Geräteausfälle, die Auswirkungen von Covid-19 oder anderen Viren und Krankheiten auf die Betriebsfähigkeit des Unternehmens, die mangelnde Akzeptanz in der Gemeinschaft (einschließlich der First Nations), der Preisverfall bei Seltenerdelementen, Rechtsstreitigkeiten, die Nichterfüllung vertraglicher Verpflichtungen durch die Gegenparteien und die von den Dienstleistungsanbietern erhobenen Gebühren. Investoren werden darauf hingewiesen, dass vorausblickende Aussagen keine Garantien für zukünftige Leistungen oder Ereignisse sind, und dementsprechend werden sie davor gewarnt, sich aufgrund der inhärenten Ungewissheit solcher Aussagen unangemessen auf vorausblickende Aussagen zu verlassen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten ab dem Datum dieser Pressemitteilung, und Defense Metals lehnt jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Aussagen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird ausdrücklich durch die geltenden Wertpapiergesetze gefordert.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Defense Metals Corp.
    Monita Faris
    Suite 605-815 Hornby Street
    V6Z 2E6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : monita@pacificblueholdings.com

    Pressekontakt:

    Defense Metals Corp.
    Monita Faris
    Suite 605-815 Hornby Street
    V6Z 2E6 Vancouver, BC

    email : monita@pacificblueholdings.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Defense Metals erhält Abschlussbericht von SGS zur Seltenerdmetall-Pilotanlage Wicheeda

    auf Werben online publiziert am 23. September 2020 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 1 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung