• Einer der wichtigsten Rohstoffe derzeit dürfte Uran sein, denn der Ausbau der Atomenergie schreitet in vielen Ländern voran.

    Lange Zeit dümpelte der Uranpreis auf niedrigem Niveau dahin, bei 20 bis 25 US-Dollar je Pfund lag viele Jahre der Preis. Aktuell kostet das Pfund Uran zirka 58 US-Dollar. Der Höchststand lag bei rund 150 US-Dollar, dies im Jahr 2007. Die Produktionskosten liegen in etwa bei 50 US-Dollar je Pfund Uran. Und nun steigt der Preis, gut für die Uranunternehmen. Das Angebot ist knapp, wird vermutlich noch weiter zurückgehen, so dass bis Ende des Jahres vielleicht schon deutlich mehr als 60 US-Dollar berappt werden müssen. Dekarbonisierung ist ein großes Thema. Auch ist die Sicherheit der Versorgung fraglich, denn rund 40 Prozent des Urans kommen aus Kasachstan. Dass sich der Trend zur Dekarbonisierung fortsetzen wird und sich auch noch verstärken kann, man sieht man auch daran, dass es für die Europäische Union zu den nachhaltigen Energiequellen gehört. Auch an abfallfreier Kernenergie wird geforscht, und zwar finanziert von der EU.

    Die lange Zeit niedrigen Preise beim Uran haben zu einem gewaltigen Einbruch bei Forschung und Produktion geführt. In Uran wurde lange kaum noch investiert, heute hat sich das Bild gewandelt. Weltweit sind neue Kraftwerke im Bau oder werden geplant. Zudem ist der Uranmarkt ein enger Markt. Schließlich befinden sich rund 70 Prozent der Produktion in der Hand von nur fünf großen Produzenten. Die vielen neuen Atomkraftwerke, die in den kommenden Jahren ihren Betrieb aufnehmen, vor allem in Asien, werden große Mengen Uran brauchen. Für die Versorgung mit Uran kommen Unternehmen wie Uranium Energy oder Consolidated Uranium in Betracht.

    In Kanada und in den USA besitzt Uranium Energy – https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/uranium-energy-corp/ – zum Teil betriebsbereite Uranprojekte sowie eine Beteiligung an der einzigen Lizenzgebührengesellschaft im Uranbereich. Gerade hat das Unternehmen mit einer dritten Akquisition im Athabascabecken in Saskatchewan in den letzten zwölf Monaten sein Portfolio erweitert.

    Consolidated Uranium – https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/consolidated-uranium-inc/ – besitzt das Uran in seinen Projekten in Australien, Argentinien, Kanada und in den USA. In Utah und Colorado liegen früher produzierende Uran- und Vanadiumminen.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Consolidated Energy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/consolidated-uranium-inc/ -) und Uranium Energy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/uranium-energy-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Die Zeit für Uran ist gekommen

    auf Werben online publiziert am 24. August 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 32 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung