• Die Welt ist im Wandel und mit ihr das Streben nach Verbesserung. Während die OPEC Länder über rund 80 % der weltweiten Erdölreserven verfügen, begibt sich die moderne Gesellschaft mit Wunschdenken…

    Bild… zunehmend in die Abhängigkeit von undemokratischen Ländern.

    Die Welt ist im Wandel und mit ihr das Streben nach Verbesserung. Während die OPEC Länder über rund 80 % der weltweiten Erdölreserven verfügen, begibt sich die moderne Gesellschaft mit Wunschdenken zunehmend in die Abhängigkeit von undemokratischen Ländern.

    Technisch und ethisch an der Spitze

    In der vergangenen Woche hat Saturn Oil & Gas Inc. (ISIN: CA80412L1076 / TSX-V: SOIL) eine neue Unternehmenspräsentation veröffentlicht. Gleich zu Beginn des Dokumentes wird deutlich, dass sich das Management und die Ziele weiterentwickelt haben. Es geht nicht nur darum den Wert zu steigern, sondern es muss auch im Sinne von ,Corporate Citizenship‘ stattfinden. Der CEO John Jeffrey gibt die Parole aus, dass sich das Unternehmen technisch und ethisch an der Spitze der Industrie positionieren möchte. Im Zeitalter von ,ESG‘ ,Environmental, Social and Governance), also der zunehmenden Bedeutung von Nachhaltigkeit und gesellschaftlicher Verantwortung, spielen die ehrlich gelebte Berücksichtigung eine entscheidende Rolle im globalen Wettbewerb.

    Fair und umweltfreundlich

    Es wird auf absehbare Zeit von Bedeutung sein, dass Erdöl unter fairen Arbeitsbedingungen gefördert und unter Berücksichtigung von strengen Umweltauflagen verarbeitet wird. Wir konnten diese Entwicklung bereits in anderen Teilen der Wirtschaft beobachten. Zum einen sind es die Kaffeebohnen, die fortan das Label ,FairTrade‘ tragen müssen und auch im Bereich Bekleidung wird zunehmend darauf wertgelegt, dass die Ware nicht aus Billiglohnländern kommt. Ähnlich kann es sich auch mit fossilen Energieträgern entwickeln. Die Durchsetzung dieser Veränderungen muss jedoch von den Konsumenten oder Wählern gesteuert werden. Im Zeitalter der Globalisierung sind unterschiedliche Interessen miteinander verknüpft und können die Veränderungen auch hemmen: „Kaufst Du mein Öl, dann kaufe ich Deine Waffen!“

    Erfolgreiche Wachstumsstrategie

    Neben den sozialen Hinweisen enthält die neue Unternehmenspräsentation auch Angaben zur operativen Entwicklung. Besonders interessant sind die wirtschaftlichen Kennzahlen innerhalb der Peergroup. Demnach führt Saturn Oil & Gas das Feld bei ,Netbacks‘ und dem ,Cash Flow‘ an. Im Bereich der Fremdkapitalkosten hat das Management noch Potenzial zur Kostensenkung. Insgesamt wird der Eindruck der vergangenen Jahre bestätigt, dass das Unternehmen seine Wachstumsstrategie erfolgreich umsetzt.

    Aktie als Schnäppchen

    Beim aktuellen Aktienkurs von 0,15 CAD ist das Unternehmen an der Börse mit 35,2 Mio. CAD bewertet. In den ersten neun Monaten des abgelaufenen Geschäftsjahres erzielte Saturn Oil & Gas Umsätze in Höhe von 13,8 Mio. CAD und ein EBITDAX in Höhe von 9,6 Mio. CAD. Unterm Strich blieb ein Nettogewinn von 2,3 Mio. CAD hängen. Die Details zum vierten Quartal 2019 bzw. zum Gesamtjahr werden spätestens im April dieses Jahres veröffentlicht. Wir gehen davon aus, dass die OPEC in den kommenden Monaten und Jahren darauf hinarbeiten wird, dass der Preis für Erdöl wieder in Richtung 100,- USD pro Barrel steigen wird. Spätestens dann wird die Aktie von Saturn Oil & Gas wieder neue Höchststände bei über 0,30 CAD sehen. Im Einkauf liegt bekanntlich der Gewinn und aus diesem Grund ist die Aktie auf dem aktuellen Niveau eine gute Gelegenheit.

    Viele Grüße
    Ihr
    Jörg Schulte

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Es gewinnt an Bedeutung anständig Erdöl zu fördern

    auf Werben online publiziert am 14. Februar 2020 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 7 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung