• Wichtigste Eckdaten:
    – Im Projekt Khartoum wurden zahlreiche Zielzonen mit Zinn-(Sn)-Mineralisierung ermittelt.
    – Bei früheren Entnahmen von Schlitzproben aus Ausbissmaterial wurde eine ausgedehnte zinnführende Greisenmineralisierung abgegrenzt.
    – Die Ergebnisse der jüngsten Probenahme von Gesteinssplittern zeigen, dass die zinnführende Greisenmineralisierung eine größere Ausdehnung hat als bisher angenommen.
    – Ein erstes Bohrprogramm über 3000 Meter soll im Mai starten.

    EV Resources Limited (ASX:EVR) (EVR oder das Unternehmen) hat in der Zone Boulder, die zum ca. 100 km südwestlich von Cairns gelegenen Projekt Khartoum gehört, zahlreiche Zielzonen mit einer zinnhaltigen Greisenmineralisierung ermittelt. Es wurde eine erste RC-Bohrkampagne über 3000 Meter ausgearbeitet, um frühere Bohrergebnisse nachzuprüfen und eine Reihe von hochgradig mineralisierten Greisenausbissen zu untersuchen, die bis dato noch nicht anhand von Bohrungen erkundet worden sind. Aufgrund von starken Niederschlägen während der Regenzeit in der Gegend von Khartum war eine Feldbegehung bisher nicht möglich, weshalb die Bohrungen nun im Mai stattfinden, wenn die Räumungsarbeiten für die Anlieferung des Bohrgeräts abgeschlossen sind.

    Die jüngsten Probenahmen von EVR haben gezeigt, dass die mit zinnführendem Greisen assoziierte Mineralisierung an der Oberfläche eine größere Ausdehnung hat als frühere Erkundungen ergeben haben. EVR konzentrierte sich dabei auf Bereiche mit einer weniger intensiven Greisenalterierung, die zuvor noch nicht beprobt worden waren, um die mögliche laterale Ausdehnung der Zinnmineralisierung zu ermitteln, insbesondere zwischen bzw. entlang des Streichens von Zonen, aus denen im Vorfeld nennenswerte Ergebnisse gemeldet worden waren. Hier die Ergebnisse von EVR: 0,91 % Sn und 0,55 % Sn 250 m südlich der Adelaide-Abbaubereiche (Bohrloch BARC07-06 in Abbildung 2); 0,10 % Sn, 0,18 % Sn und 0,13 % Sn zwischen den Bohrungen BARC07-02 und BARD07-05; sowie 0,12 % Sn 700 m nördlich von Bohrloch BARC07-01 in einem Gebiet, in dem frühere Kartierungen keine Greisenalterierung ergaben (Abbildung 1 und Abbildung 3).

    Im Rahmen früherer Entnahmen von Schlitzproben aus Ausbissmaterial und Kartierungen in der Zone Boulder wurden 35 Greisenausbisse ermittelt, die an der Oberfläche mehr als 0,1 % Sn enthielten. 19 davon weisen eine kartierte Fläche von mehr als 1000 m2 auf, was auf entsprechendes Potenzial für wirtschaftlich interessante Erzmengen schließen lässt (Abbildung 2). Bei den stärker mineralisierten Greisenausbissen wird angenommen, dass es sich um einzelne Schlote handelt; viele davon stehen mit historischen Abbaustätten in Verbindung. Der für die Förderung relevante Erzgehalt der Abbaubereiche liegt laut Schätzung bei über 1 % Sn, da zum Zeitpunkt des Abbaus eine wirtschaftlich rentable Förderung und Verarbeitung der geringgradigen Greisenmineralisierung nicht möglich war.

    Die Ergebnisse der Probenahmen von EVR belegen das Potenzial für ausgedehnte lineare Greisenzonen mit Zinnmineralisierung, die immer wieder von den höhergradig mineralisierten Schloten unterbrochen werden. Kartierungen haben ergeben, dass es mindestens sechs parallel verlaufende separate Greisenzonen gibt, die eine Streichlänge von bis zu 2 bis 3 km aufweisen. Damit vergrößert sich das potenzielle Volumen der mineralisierten Zielzonen ganz erheblich.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64916/EVResources_250322_DEPRCOM.001.png

    Abbildung 1. Ergebnisse der früheren Probenahmen (Gesteinssplitter, Schlitzproben aus Ausbissmaterial) und Bohrungen; die hochgradigen Ergebnisse der von EVR gesammelten Proben sind grün dargestellt.

    Das Unternehmen hat für die Zone Boulder eine Bohrkampagne über 3.000 m ausgearbeitet, um die im Rahmen früherer Bohrungen definierten Mineralisierungsbereiche durch Ergänzungsbohrungen entlang des Streichens und unterhalb der früheren Bohrungen zu erweitern und mindestens 12 weitere vorrangige Greisenziele (solche mit einem Erzgehalt von über 0,1 % Sn und einer Ausdehnung von über 1.000 m2) zu erkunden, in denen bis dato keine Erkundungsbohrungen stattfanden (Abbildung 2).

    Die Bohrungen werden voraussichtlich rund vier Wochen in Anspruch nehmen und Anfang Mai beginnen. Die Ergebnisse der früheren Bohrungen und Schlitzprobenahmen wurden in der ASX-Mitteilung vom 26. Oktober 2021 veröffentlicht.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64916/EVResources_250322_DEPRCOM.002.png

    Abbildung 2. Kartierte Greisenausbisse, Zielzonen mit Greisen-Geochemie und geplante Bohrungen

    ENDE

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Luke Martino
    Non-Executive Chairman
    Tel: +61 8 6489 0600
    E: luke@evresources.com.au

    Adrian Paul
    Executive Director
    Tel: +61 8 6489 0600
    E: adrian@evresources.com.au

    Diese ASX Pressemitteilung wurde vom Vorstand von EV Resources Limited zur Veröffentlichung freigegeben.

    Zukunftsgerichtete Aussage

    Zukunftsgerichtete Aussagen über die Pläne von EVR in Bezug auf seine Mineralkonzessionsgebiete und Programme sind zukunftsgerichtete Aussagen. Es kann nicht garantiert werden, dass die Pläne von EVR für die Erschließung seiner Mineralgrundstücke wie derzeit erwartet verlaufen werden. Es kann auch nicht garantiert werden, dass EVR in der Lage sein wird, das Vorhandensein zusätzlicher Mineralressourcen zu bestätigen, dass sich eine Mineralisierung als wirtschaftlich erweisen wird oder dass eine Mine auf einem der Mineralkonzessionsgebiete von EVR erfolgreich entwickelt werden wird. Die Leistung von EVR kann von einer Reihe von Faktoren beeinflusst werden, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens und seiner Direktoren, Mitarbeiter und Auftragnehmer liegen. Diese Aussagen beinhalten, beschränken sich jedoch nicht auf Aussagen über die zukünftige Produktion, Ressourcen oder Reserven und Explorationsergebnisse. Alle diese Aussagen unterliegen bestimmten Risiken und Ungewissheiten, von denen viele schwer vorhersehbar sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, was dazu führen könnte, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert bzw. prognostiziert wurden. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem: (i) jene, die sich auf die Interpretation von Bohrergebnissen, die Geologie, den Gehalt und die Kontinuität von Mineralvorkommen und die Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen beziehen, (ii) Risiken, die sich auf mögliche Schwankungen der Reserven, des Gehalts, der geplanten Bergbauverwässerung und des Erzverlustes oder der Gewinnungsraten sowie auf Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne beziehen, (iii) das Potenzial für Verzögerungen bei Explorations- oder Erschließungsaktivitäten oder beim Abschluss von Machbarkeitsstudien, (iv) Risiken im Zusammenhang mit Rohstoffpreis- und Wechselkursschwankungen, (v) Risiken im Zusammenhang mit dem Versäumnis, rechtzeitig und zu akzeptablen Bedingungen eine adäquate Finanzierung zu erhalten, oder Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen oder beim Abschluss von Erschließungs- oder Bauaktivitäten und (vi) andere Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit den Aussichten, Liegenschaften und der Geschäftsstrategie des Unternehmens. Unsere Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die nur zum Datum dieses Dokuments gelten, und wir übernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu überarbeiten und zu verbreiten, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieses Dokuments oder das Eintreten oder Nichteintreten von Ereignissen zu berücksichtigen.

    Bitte folgen Sie dem Link zur Ansicht der vollständigen Originalmeldung in englischer Sprache: cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02501408-6A1082823?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

    Erklärung der sachkundigen Person
    Die Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf das Khartoum Projekt beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Erik Norum, einem Mitglied des Australian Institute of Geoscientists, zusammengestellt wurden. Herr Norum ist Vertragspartner der EVR. Herr Norum verfügt über ausreichende Erfahrung, die für die Art der Mineralisierung und die Art der Lagerstätte, um die es sich hier handelt, sowie für die Tätigkeit, die er ausübt, relevant ist, um als qualifizierte Person gemäß der Definition in der Ausgabe 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“ zu gelten. Herr Norum erklärt sich damit einverstanden, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen in der Form und in dem Zusammenhang, in dem sie erscheinen, wiedergegeben werden.

    Übereinstimmungserklärung
    Diese Pressemitteilung enthält Informationen über das Projekt Khartoum, die den ASX-Meldungen vom 9. Februar 2021, 30. März 2021 und 26. Oktober 2021 entnommen wurden und in Übereinstimmung mit der Ausgabe 2012 des „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“ („2012 JORC Code“) veröffentlicht wurden. Das Unternehmen bestätigt, dass ihm keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die die in den ursprünglichen Pressemitteilungen enthaltenen Informationen wesentlich beeinflussen.

    Tabelle 2. Geochemische Ergebnisse der Gesteinssplitter
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64916/EVResources_250322_DEPRCOM.003.png

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64916/EVResources_250322_DEPRCOM.004.png

    Abbildung 3. Standorte der Gesteinssplitter

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EV Resources Ltd.
    Luke Martino
    311-313 Hay Street
    6008 Subicao, Western Australia
    Australien

    email : luke@jadarlitium.com.au

    Pressekontakt:

    EV Resources Ltd.
    Luke Martino
    311-313 Hay Street
    6008 Subicao, Western Australia

    email : luke@jadarlitium.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    EV Resources Limited: Ausgedehnte zinnführende Greisenmineralisierung im Zinn-Wolfram-Projekt Khartoum

    auf Werben online publiziert am 25. März 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 2 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung