• Burnickl Ingenieure ist Sponsoringpartner von Top-Athlet Jonas Koller. Mit Trainings und Impulsvorträgen gibt dieser den Führungskräften Tipps zu Motivation und Spitzenleistung.

    BildMotivation, Disziplin, Training und der Wille, mit ganzer Kraft auf ein Ziel hinzuarbeiten, sind sowohl im Leistungssport als auch im beruflichen Umfeld von enormer Bedeutung. In Zeiten von Corona sind Sportlern, wie vielen anderen Menschen auch, Perspektiven weggebrochen. Top-Athlet Jonas Koller erzählt im Interview, wie man es schafft, trotz veränderter Situation seine Ziele im Blick zu behalten und motiviert zu sein. Außerdem spricht er offen über persönliche Rückschläge, Erfolgsgeheimnisse und darüber, was wir alle vom Spitzensport im Umgang mit der aktuellen Krise lernen können.

    Als Partner von Burnickl Ingenieure gibst Du Führungskräften Tipps zum Thema Motivation und berufliche Leistungen, wie kann man sich das vorstellen?
    Jonas Koller: Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit und darüber, dass Burnickl Ingenieure auch in Zeiten von Corona an der Partnerschaft festhält. Aufgrund der Corona-Regeln sind wir auf regelmäßige Onlineimpulse umgestiegen. Via Facebook und Instagram gebe ich monatlich Tipps zur Ernährung und Disziplin. Ich zeige auch Übungen, die jede und jeder im Homeoffice durchführen kann. Bei meinen Vorträgen zum Thema Mitarbeitermotivation orientiere ich mich oft an meiner Biografie. Ich laufe seit dem Teenageralter im Profibereich. Dabei habe ich schon früh von den Älteren im Team gelernt, bei Rückschlägen nicht aufzugeben, sich nicht hängen zu lassen, sondern wiederzukommen. Einfach deshalb, weil sich alle in meinem Umfeld so verhalten haben.

    Hast Du selbst auch schon solche Rückschläge erlebt?
    Jonas Koller: Ja, ich spreche aus eigener Erfahrung. 2014 bin ich bei der Cross Europameisterschaft schwer gestürzt. Ich bin damals topfit als Team-Kapitän angetreten und dann so auf meine beiden Knie gefallen, dass nicht klar war, ob ich je wieder laufen kann. Für mich war es wichtig, meine Ziele immer fest im Blick zu haben, auch wenn es Zweifel gibt. Fest formulierte Ziele und Teilziele helfen, wenn man ganz unten ist, den eigenen Weg zu gehen und Herausforderungen nicht aus dem Weg zu gehen. Ich hatte damals eine Operation und bin später stärker als zuvor zurückgekommen.

    Viele Menschen, auch Sportlerinnen und Sportler, haben in Zeiten von Corona erlebt, dass ihnen wichtige Ziele und Haltepunkte im Leben wegbrechen. Was rätst Du ihnen, wie kann man die Motivation trotzdem aufrechterhalten?
    Jonas Koller: Auch für uns Sportler ist die Coronazeit eine blöde Situation. Wenn es keine Wettkämpfe gibt, haben viele gerade im Marathonbereich auch keine Einnahmen. Ich habe bei einigen erlebt, wie sie sich auf berufliche Ziele konzentriert und die sportlichen Ziele aufgegeben haben. Das kam für mich nicht infrage. Ich habe das Gefühl, dass ich mich besser motivieren kann und mit der Situation umgehen, weil ich schon Rückschläge erlebt habe. Es gibt so eine Leere. Dann muss man schnell neue Ziele und Wege finden.

    Was können wir alle konkret tun, um im Alltag positiv zu denken?
    Jonas Koller: Der Sport kann für viele Menschen gerade jetzt ein guter Weg sein, die positive Einstellung wiederzufinden oder zu behalten. Aktuell fällt vielen die Decke auf den Kopf. Durch Sport können sie sich auspowern, Energie tanken, an der frischen Luft sein. Es fällt wieder leichter, positiv zu denken, wenn man raus geht und seine Vitamin-D-Speicher neu auffüllt. Das hilft ungemein. Es muss nicht immer gleich Leistungssport sein. Außerdem hilft es im Leben, auch mal rechts und links zu schauen und zu merken, welche Menschen einem wichtig sind und dann zum Beispiel ganz bewusst, Zeit mit der Familie verbringen, wenn das möglich ist.

    Welches sind Deine nächsten Ziele und Meilensteine?
    Jonas Koller: Mit Burnickl Ingenieure freue ich mich auf die nächsten Onlineimpulse. Außerdem haben wir eine Laufgruppe geplant, sobald das wieder möglich ist. Es gibt einen Sportlerkern in der Firma, der auch an Firmenläufen teilnimmt. Mit den entsprechenden Mitarbeitenden möchte ich gerne trainieren und ihnen helfen, sich zu motivieren. Außerdem macht es Freude, die Seminare für Führungskräfte an verschiedenen Standorten zu halten.
    Im Sport sieht es so aus, als würde es wieder Wettkämpfe geben, wenn auch ohne Zuschauer. Im Marathon eher nicht, aber ich kann auch erst einmal kürzere Strecken laufen, zum Beispiel die 5.000 oder die 10.000 Meter und hoffe, dass es im Herbst wieder einen Marathon gibt. Gerne möchte ich mich für die Europameisterschaften 2022 in München qualifizieren.
    Gefühlt sind wir mit Corona gerade bei Kilometer 35. Im Marathon geht es da noch mal in den mentalen Schlussspurt. Man hat das meiste hinter sich, aber es kann auch noch einmal alles anders werden. Man weiß, das Ende ist in Sicht und das Ziel ist nah. Bestenfalls, und das wünsche ich uns allen, kommen wir alle heil im Ziel an.

    Weitere Informationen zum Unternehmen, seinen Projekten, Leistungen und offenen Stellen gibt es online: www.burnickl.com.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Burnickl Ingenieur GmbH
    Herr Dr. Peter Burnickl
    Untere Gasse 51
    92355 Velburg
    Deutschland

    fon ..: +49 9182 939915-0
    web ..: https://www.burnickl.com
    email : presse@agentur-zb.de

    Burnickl Ingenieure ist ein renommiertes Ingenieurbüro mit Firmensitz in Velburg und Niederlassungen in Bamberg, Berlin, Hamburg, Köln, München, Passau, Stuttgart, Würzburg sowie im spanischen Valencia. Nach dem Motto „Vom Gebäude zum Erlebnis“ bietet das Unternehmen durchdachte gewerkübergreifende Planung für Kommunen, Unternehmen und Bauträger. Dabei realisiert es nationale wie internationale Spezial- und Großprojekte ebenso und mit der gleichen Begeisterung wie klassische Bürogebäude oder kommunale Bauten.
    Leidenschaft für jedes individuelle Projekt, Erfolgsdenken und Pragmatismus gepaart mit dem Wunsch für Kunden immer die beste Lösung zu erreichen: Dafür ist Burnickl Ingenieure bekannt. Das Unternehmen, welches bereits mit dem E-Planer Preis ausgezeichnet wurde, verfügt über zahlreiche Spezialkompetenzen unter anderem in den Bereichen Elektrotechnik, Medientechnik, Sicherheitstechnik und Photovoltaik.
    Als Arbeitgeber hat sich das Ingenieurbüro durch den mehrfachen Gewinn des Traumfirmenawards einen Namen gemacht. Burnickl Ingenieure verfügt neben einem guten Arbeitsklima über ein durchdachtes und flexibles System, welches den Mitarbeitern zahlreiche Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten bietet.

    Pressekontakt:

    zahner bäumel communication
    Herr Markus Zahner
    Oberauer Str. 10a
    96231 Bad Staffelstein

    fon ..: 09573 340596
    web ..: https://www.agentur-zb.de
    email : presse@agentur-zb.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Jonas Koller: „Sport hat mich gelehrt, bei Rückschlägen nicht aufzugeben“

    auf Werben online publiziert am 30. März 2021 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 1 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung