• TORONTO, ON, 7. Juni 2022 – Labrador Gold Corp. (TSX.V:LAB | OTCQX:NKOSF | FWB: 2N6) (LabGold oder das Unternehmen) freut sich, die Ergebnisse aus sieben Bohrlöcher bekannt zu geben, darunter auch das erste Bohrloch, das im Zielgebiet Golden Glove am südlichen Ende seines zu 100 % unternehmenseigenen Projekts Kingsway in der Nähe von Gander (Neufundland) niedergebracht wurde. Das Unternehmen brachte diese Bohrlöcher im Rahmen seines 100.000 Meter umfassenden Bohrprogramms bei Kingsway nieder.

    Bohrloch K-22-150 durchteufte 6,22 g/t Au auf 4 Metern, einschließlich 10,31 g/t Au auf 2 m in einer vertikalen Tiefe von 246 Metern. Dieser Abschnitt liegt rund 160 m südlich des Ausbisses, der zur Entdeckung von Golden Glove führte. Sechs Stichproben aus diesem Ausbiss, von denen drei sichtbares Gold enthielten, lieferten bei der Analyse Werte von 2,99 g/t bis 338,1 g/t Au (siehe Pressemeldung vom 21. September 2021). Golden Glove ist das vierte von vier Zielen, bei denen LabGold Bohrungen niedergebracht hat, die bedeutende Goldwerte lieferten.

    Die Mineralisierung bei Golden Glove und jene bei Big Vein ähneln sich zwar in vielerlei Hinsicht, ein bedeutender Unterschied besteht jedoch darin, dass Big Vein auf der Westseite der Verwerfungszone Appleton auftritt, während Golden Glove auf der Ostseite gelegen ist. Dies waren die ersten Bohrungen auf der Ostseite der Verwerfung auf dem Konzessionsgebiet Kingsway.

    Die sechs Bohrlöcher, die im Zielgebiet Pristine niedergebracht wurden, durchteuften eine oberflächennahe Goldmineralisierung auf bedeutenden Mächtigkeiten in der Zone Doyle, einschließlich 1,86 g/t Au auf 8 m in Bohrloch K-22-144 und 1,75 g/t Au auf 20,2 m, einschließlich 2,76 g/t Au auf 6,2 m, in Bohrloch K-22-139.

    Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen des ersten Bohrlochs bei Golden Glove, insbesondere wenn man bedenkt, dass sich der Abschnitt etwa 160 m südlich des Entdeckungsausbisses befindet. Dies deutet auf ein hervorragendes Potenzial für den Bereich zwischen dieser Bohrung und dem Ausbiss hin, und wir sehen den Ergebnissen der verbleibenden fünf Bohrlöcher, die hier bis dato niedergebracht wurden, mit Freude entgegen, sagt Roger Moss, President und CEO von LabGold. Die weiteren oberflächennahen Goldabschnitte, die die Streichlänge der Zone Doyle erweitern, sind erfreulich, insbesondere jene mit größeren Mächtigkeiten. Wir sind ermutigt durch die erfolgreichen Bohrungen auf unseren vier ersten Zielen, die allesamt eine bedeutende Goldmineralisierung geliefert haben. Wir werden die Erprobung der neuen Ziele, die entlang der Verwerfungszone Appleton erschlossen werden, im Laufe des Sommers fortsetzen, beginnend mit dem CSAMT-Ziel, rund acht Kilometer nordöstlich von Big Vein.

    Loch-Nr.von bis MächtigkAu Zone
    (m) (m) eit (g/t)
    (m)
    K-22-15266 70,24 4,24 1,78 Doyle
    87 90 3 2,24
    93 96 3 1,17
    K-22-150348 352 4 6,22 Golden
    Glove

    einschli348 350 2 10,31
    eßlich

    K-22-14913 14 1 1,27 Doyle
    K-22-14657 57,95 0,95 1,12 Doyle
    K-22-14464 72 8 1,86 Doyle
    einschli69 71 2 3,32
    eßlich

    K-22-14392,2 93 0,8 1,42 Doyle
    K-22-13957,2 77,4 20,2 1,75 Doyle
    einschli62,2 68,4 6,2 2,76
    eßlich

    89,4 92,4 3 1,59

    Tabelle 1. Zusammenfassung der Analyseergebnisse
    Bei allen Abschnitten handelt es sich um die Bohrlängen, da nicht genügend Informationen zur Berechnung der wahren Mächtigkeit vorliegen.

    Loch-NrRechtswHochweHöhe AzimutNeigunTiefe
    . ert rt g

    K-22-15661804 54360254 300 50 221
    2 0

    K-22-15660539 54317748 265 45 452,57
    0 6

    K-22-14661804 54360262 260 45 227
    9 1

    K-22-14661803 54360364 260 62 176
    6 2

    K-22-14661808 54360765 280 45 200,27
    4 0

    K-22-14661801 54360354 260 45 299,06
    3 4

    K-22-13661802 54360354 300 45 215
    9 3

    Tabelle 2. Details der Bohransatzpunkte
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66136/LabGold_2022_06_06_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1. Karte der Zone Doyle

    QA/QC

    Die wahren Mächtigkeiten der gemeldeten Abschnitte müssen noch berechnet werden. Die Proben sind nicht gedeckelt. Die Proben aus dem halbierten HQ-Bohrkern werden vor dem Versand an Eastern Analytical Laboratory in Springdale, Neufundland, zur Untersuchung sicher gelagert. Eastern Analytical ist ein nach ISO/IEC17025 akkreditiertes Labor. Die Proben werden mittels einer standardmäßigen 30-g-Brandprobe mit anschließendem Atomabsorptionsverfahren routinemäßig auf Gold sowie mittels ICP-OES auf weitere 34 Elemente untersucht. Proben, die sichtbares Gold enthalten, werden mittels Metallsiebverfahren/Brandprobe analysiert, ebenso wie alle Proben mit Brandprobenergebnissen von mehr als 1 g/t Au. Das Unternehmen fügt jeder Charge Leerproben und zertifizierte Referenzstandards in einer Größenordnung von etwa 5 % der Gesamtproben hinzu.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Roger Moss, PhD., P.Geo., President und CEO von LabGold, ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen behördlichen Bestimmungen gemäß NI 43-101, hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen, die den Angaben in dieser Mitteilung zugrunde liegen, gelesen und genehmigt.

    Das Unternehmen dankt dem Ministerium für natürliche Ressourcen der Provinz Neufundland und Labrador für seine finanzielle Unterstützung bei der Exploration des Konzessionsgebiets Kingsway im Rahmen des Junior Exploration Assistance-(JEA)-Programms.

    Über Labrador Gold

    Labrador Gold ist ein kanadisches Rohstoffexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erkundung von aussichtsreichen Goldprojekten in Ostkanada gerichtet ist.

    Anfang 2020 erwarb Labrador Gold eine Option auf den Erwerb sämtlicher Anteile am Projekt Kingsway im Gebiet Gander in Neufundland. Die drei Lizenzen des Projekts Kingsway decken ungefähr 12 Kilometer der Appleton-Verwerfungszone ab, die mit Goldvorkommen in der Region in Zusammenhang steht, einschließlich deren der Entdeckung von New Found Gold unmittelbar südlich von Kingsway. Die Infrastruktur in diesem Gebiet ist ausgezeichnet. Das Projekt befindet sich nur 18 Kilometer von der Stadt Gander entfernt. Das Projekt ist über den Straßenweg erreichbar und in der Nähe gibt es Stromleitungen und eine ausreichende lokale Wasserversorgung. Nach ermutigenden ersten Ergebnissen führt LabGold Bohrungen auf voraussichtlich 50.000 Metern durch, die auf eine hochgradige epizonale Goldmineralisierung entlang der Appleton Fault Zone abzielen. Das Unternehmen verfügt über ein Working Capital von 28 Millionen Dollar und ist gut kapitalisiert, um das geplante Programm durchzuführen.

    Das Konzessionsgebiet Hopedale deckt einen Großteil des über 60 Kilometer langen Grünsteingürtels Florence Lake ab. Der Gürtel ist typisch für Grünsteingürtel weltweit, wurde jedoch im Vergleich nur wenig erkundet. Bisherige Arbeiten von Labrador Gold zeigen Goldanomalien in Gestein, Böden und Seesedimenten über einen 3 Kilometer langen Abschnitt des nördlichen Teils des Grünsteingürtels Florence Lake in der Nähe des bekannten Goldvorkommens Thurber Dog an. Stichproben aus diesem Goldvorkommen enthielten bis zu 7,8 g/t Gold. Darüber hinaus kommen anomale Goldgehalte in Boden- und Seesedimentproben über ungefähr 40 Kilometer entlang des südlichen Abschnitts des Grünsteingürtels vor (siehe Pressemitteilung vom 25. Januar 2018 für weitere Einzelheiten). Labrador Gold kontrolliert jetzt ungefähr 40 Kilometer der Streichlänge des Grünsteingürtels Florence Lake.

    Das Unternehmen verfügt über 159.199.026 ausgegebene und ausstehende Stammaktien und notiert an der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel LAB.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Roger Moss, President und CEO
    Tel: 416-704-8291

    Besuchen Sie auch unsere Website unter: www.labradorgold.com
    oder auf Twitter @LabGoldCorp

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen: Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten unterworfen sind, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den getroffenen Aussagen abweichen. Bei Verwendung in dieser Mitteilung dienen die Wörter können, würden, könnten, werden, beabsichtigen, planen, rechnen mit, glauben, schätzen, erwarten und ähnliche Ausdrücke der Kenntlichmachung von zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Aussagen spiegeln unsere gegenwärtigen Ansichten in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und sind mit Risiken und Unsicherheiten behaftet. Viele Faktoren können dazu führen, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den getroffenen Aussagen abweichen, einschließlich der Faktoren, die in den von uns bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben sind. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken und Ungewissheiten, wie z.B. die tatsächlichen Ergebnisse der laufenden Explorationsprogramme, die allgemeinen Risiken in Zusammenhang mit dem Bergbausektor, der Preis von Gold und anderen Metallen, Währungs- und Zinsschwankungen, erhöhter Wettbewerb sowie allgemeine Wirtschafts- und Marktfaktoren, eintreten oder sollten sich die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, als unrichtig erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die hier als beabsichtigt, geplant, vorausgesehen oder erwartet beschrieben werden. Wir beabsichtigen nicht und übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Die Aktionäre werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Labrador Gold Corp.
    Roger Moss
    1260-355 Burrard Street
    V6C 2G8 Vancouver, BC
    Kanada

    email : rogermoss@mossexploration.com

    Pressekontakt:

    Labrador Gold Corp.
    Roger Moss
    1260-355 Burrard Street
    V6C 2G8 Vancouver, BC

    email : rogermoss@mossexploration.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Labrador Gold durchteuft 6,22 g/t Gold auf 4 Metern in erstem Bohrloch bei Golden Glove, einschließlich 10,31 g/t Gold auf 2 Metern

    auf Werben online publiziert am 7. Juni 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 2 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung