• Vancouver, British Columbia, 16. Februar 2022 – Libero Copper & Gold Corporation (TSXV: LBC, OTCQB: LBCMF, DE: 29H) freut sich zu melden, dass das Unternehmen mit den Bohrungen in seinem Porphyr-Kupfer-Molybdän-Projekt Mocoa begonnen hat. Das Phase-1-Programm soll fünf Bohrlöcher mit insgesamt 5.000 Bohrmetern umfassen, die von Kluane Drilling mit dem modularen, gut tragbaren Bohrgerät KD-1000 ausgeführt werden, das Tiefen von mehr als 1.200 Metern erreichen kann. Viele der Bohrlöcher sind auf mehrere Ziele ausgelegt, unter anderem Ressourcenerweiterung, Infill-Bohrungen, metallurgische Arbeiten und die Erkundung benachbarter Explorationsziele.

    Das Ansetzen des ersten Bohrlochs ist ein wichtiger Meilenstein bei der weiteren Erschließung des Projekts Mocoa durch Libero Copper und stellt den Beginn eines ehrgeizigen geologischen Programms dar. Es handelt sich bereits um die größte kolumbianische Kupferlagerstätte, und mit den Bohrungen wollen wir den Umfang der Lagerstätte weiter erkunden, die hochgradigen Zonen ausweiten, die Ressource aktualisieren und neue Explorationsziele evaluieren, erklärte Ian Harris, der President und CEO. Seit Januar 2021 konzentriert sich unser Team primär auf die Schaffung einer transparenten und kooperativen Arbeitsumgebung, um die Vorteile auf lokaler Ebene zu maximieren und negative Auswirkungen zu minimieren. Unser Fokus auf ESG-Kriterien und -Standards ist bei der Ausschöpfung des Werts von Mocoa durch eine sozial- und umweltverträgliche geologische Erschließung nach den Kriterien der guten Unternehmensführung von zentraler Bedeutung und wird es auch zukünftig sein. Dieses erste Bohrloch ist ein Beweis für die unglaublichen Fortschritte, die das Team bisher erzielt hat.

    Das erste Bohrloch des Phase-1-Programms ist das Diamantbohrloch MD-043. Das Bohrloch ist auf die Erkundung der Zone Blank zwischen dem hochgradigen Kern der Lagerstätte Mocoa, der in Richtung Nordosten abfällt, und einem hochgradigen Abschnitt von Bohrloch M25 (siehe Abbildung 1) ausgelegt, das sich unterhalb der derzeitigen, auf einen Tagebau beschränkten Ressource befindet.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64242/Libero-NR-MocoaDrillStart_Feb162022_Final2_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1 – Geplantes Bohrloch MD-043
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64242/Libero-NR-MocoaDrillStart_Feb162022_Final2_DEPRcom.002.png

    Foto 1 – Beispiel für den Zugangsweg zum Camp und den Bohrplatten von Mocoa
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64242/Libero-NR-MocoaDrillStart_Feb162022_Final2_DEPRcom.003.png

    Foto 2 – Modularer Aufbau des Bohrgeräts KD-1000 an der ersten Bohrplatte. Holzplattform auf erdigem Boden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64242/Libero-NR-MocoaDrillStart_Feb162022_Final2_DEPRcom.004.jpeg

    Foto 3 – Luftaufnahme der Bohrplatte mit geringer Grundfläche.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64242/Libero-NR-MocoaDrillStart_Feb162022_Final2_DEPRcom.005.jpeg

    Foto 4 – Mitarbeiter von Libero, die zu den Arbeitsbereichen unterwegs sind.

    Aktuelle Informationen zur Corporate Social Responsibility (CSR)

    Libero Copper hat für das Projekt Mocoa einen anspruchsvollen und umfassenden Ansatz für die soziale Verantwortung des Unternehmens erarbeitet, und zwar lange vor der Bohrung des ersten Bohrlochs in dem Projekt. Der Fokus des Programms lag auf einer offenen und transparenten Kommunikation vor der Aufnahme der Arbeiten. Dadurch können wir lokales Know-how in unsere Arbeitsprogramme aufnehmen und somit bei der Projektentwicklung frühzeitig die Vorteile von Local Content maximieren und eine grundlegende Plattform für eine gemeinsame Entwicklung schaffen. Die Programme wurden auf der Basis der Kernwerte von Libero, also Verantwortung und gegenseitiger Respekt, sowie anhand einer Unternehmensphilosophie guter nachbarschaftlicher Beziehungen entwickelt. Die Ziele des Programms in jeder Phase des Projekts Mocoa sind eine Maximierung der Vorteile und eine Minimierung der Auswirkungen auf lokaler Ebene.

    Kommunikationsprogramm

    Vor dem Beginn der Bohrarbeiten beteiligte sich das Team an einem Kommunikationsprogramm zur Partizipativen Exploration, das einen Dialog und Workshops mit über 4.817 Personen in Mocoa, der Hauptstadt von Putumayo mit ungefähr 50.000 Einwohnern, 10 Kilometer südlich vom Projektstandort, umfasste. Die übergeordneten Ziele des Programms waren Zuhören, offene Gespräche und Mitgestaltung, die Aktualisierung der Arbeitspläne und CSR-Programme unter Einbeziehung von lokalem Know-how und Feedback und die Schaffung eines Rahmens für die Maximierung der Vorteile von Local Content. Die Programme konzentrierten sich auf die Vorab-Kommunikation zu wichtigen Tätigkeiten des Unternehmens mit detaillierter Erklärung der Arbeitspläne und Ziele und mit Aufklärung über deren Zweck. In das Kommunikationsprogramm eingebunden wurden lokale Institutionen, 45 Gemeindearbeitsgruppen der 112 Stadtviertel der gesamten Kommune, die indigenen Gemeinschaften mit 534 Einzelgesprächen. Neben dem Dialog und den Workshops wurde das Programm auch durch eine wöchentliche Unternehmensradiosendung, eine starke Präsenz auf Social-Media- und Chat-Plattformen und eine Politik der offenen Tür in der Niederlassung von Libero in Mocoa unterstützt.

    Die Denkweise von Libero und die Art, wie wir soziales Vertrauen aufbauen, sind für die Entwicklung eines kooperativen Umfeldes für die Exploration in Mocoa und die Zukunft des Standorts ein enormer Erfolg. Bei den jüngsten Workshops für Gute Nachbarschaft in Montclar, dem Stadtviertel, das unserem Projektgebiet am nächsten liegt, konnten wir eine Beteiligung von 96 % verzeichnen. Dies hilft uns dabei, Libero als einen Beteiligten an der Entwicklung der Gemeinschaft zu etablieren und herauszustellen, dass die direkte Planung unserer Arbeitspläne zu wichtigem lokalem Know-how beiträgt, erklärte Thyana Alvarez, Director of Corporate Relations und CSR. Hier handelt es sich nicht um ein Ziel oder eine Strategie, sondern um eine Verpflichtung jedes Mitarbeiters, die vor dem Start der Exploration beginnt und das proaktive Ziel des gemeinsamen Wachstums verfolgt. Die Einbindung in das Projekt erfolgt auf der Basis authentischer Beziehungen. Der bisherige Erfolg ist auf das Arbeitsumfeld im Unternehmen zurückzuführen, in dem alle Mitarbeiter sich daran beteiligen, Möglichkeiten zu finden, um die Vorteile von Local Content zu maximieren.

    Auf regionaler und nationaler Ebene unterhält Libero in Kolumbien eine offene Kommunikation mit dem Ministerium für Minen und Energie, mit der nationalen Bergbaubehörde und der Regierung von Putumayo, um sicherzustellen, dass das Projekt mit den Zielen und der Herangehensweise der Regierung für verantwortungsbewussten Bergbau im Einklang steht. Das Projekt Mocoa ist als die größte Kupferressource in Kolumbien ein Projekt mit regionaler Priorität und integriert den Ansatz der Regierung zur Diversifizierung des Bergbausektors und zur Unterstützung seiner Pläne hinsichtlich Energiewende und Dekarbonisierung.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64242/Libero-NR-MocoaDrillStart_Feb162022_Final2_DEPRcom.006.jpeg

    Foto 5 – Informationsbroschüre für Familien mit Erläuterung der Explorationsweise, etwa Geophysik, Geochemie und Bohrungen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64242/Libero-NR-MocoaDrillStart_Feb162022_Final2_DEPRcom.007.jpeg

    Foto 6 – Mitglieder der Gemeinde von Monclar, dem Stadtviertel, das dem Projekt Mocoa am nächsten liegt, bei der Teilnahme an der Planungssitzung Gute Nachbarschaft.

    Local Content

    Libero unternahm konzertierte Bemühungen, um die Vorteile von Local Content durch Beschäftigung in Verbindung mit Programmen zur beruflichen Entwicklung und Schulung zu maximieren, um Kapazitätslücken zu schließen und mit Auftragnehmern und Dienstleistern zusammenzuarbeiten, die die Verpflichtungen von Libero unterstützen. Heute, bei Aufnahme der Bohrungen, verfügt Libero über 89 Mitarbeiter, von denen 87 % aus Mocoa stammen und 100 % Kolumbianer sind. Dies umfasst qualifiziertes Personal aus Mocoa, etwa Geologen und Projektingenieure und Mitarbeiter der Bereiche Personalwesen, Verwaltung, Sicherheit, Logistik, Sozial- und Umweltmanagement sowie Forstwirtschaft. Das gesamte qualifizierte Personal von Libero besteht zudem zu 66 % aus Frauen.

    Libero arbeitet mit über 46 lokalen Dienstleistern zusammen, was indirekt 331 Personen lokal unterstützt, obwohl sich das Unternehmen noch in der Investitionsphase vor den Bohrungen befindet. Ferner konzentriert sich Libero nicht nur auf lokale Dienstleister, sondern auch auf den Aufbau gemeinsamer Kapazitäten, um die steigenden Projektinvestitionen zu unterstützen und den Local Content sowie die Inklusivität zu maximieren.

    Zu den zahlreichen herausragenden Aspekten des Programms gehören:

    – 100 % der gesamten persönlichen Schutzausrüstung wird lokal bezogen, unter anderem die ersten in Mocoa hergestellten Sicherheitsschuhe (siehe Foto 7), zu Beginn nur sechs Paar, was sich inzwischen aber auf 124 Paar ausgeweitet hat; geplant ist eine Qualitätsverbesserung durch Mikrodarlehen zur Kapitalanlage und die Steigerung von Local Content bei den Fertigungsmaterialien.
    – 100 % aller Lebensmittel, unter anderem für den Betrieb des Camps, werden lokal bezogen; dies umfasst das Programm From the Farm, das inzwischen Direktkäufe bei fünf landwirtschaftlichen Betrieben umfasst.
    – 100 % der gesamten Mitarbeiteruniformen und Arbeitsbekleidung werden in Mocoa entworfen, angepasst und hergestellt.

    Nachdem die Erkundungsbohrungen in Mocoa inzwischen aufgenommen wurden, arbeitet Libero an lokalen Vorräten und Verbrauchsmaterialien und Instandhaltung durch Auf- und Ausbau lokaler Kapazitäten parallel zum Projektwachstum.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64242/Libero-NR-MocoaDrillStart_Feb162022_Final2_DEPRcom.008.jpeg

    Foto 7 – Werkstatt Cuaran Velez, die Sicherheitsschuhe für das Projekt Mocoa herstellt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64242/Libero-NR-MocoaDrillStart_Feb162022_Final2_DEPRcom.009.jpeg

    Foto 8 – Personal von Libero Cobre im Feld.

    Nationale Bündnisse und ESG

    Libero hat bisher bereits mehrere Rahmenvereinbarungen mit Universitäten und Institutionen für unabhängige Aufsicht, Untersuchung und Forschung in Kolumbien unterzeichnet. Außerdem unterstützt das Unternehmen Programme für das Risikomanagement von Naturgefahren, unter anderem Wiederaufforstungsprogramme mit tatsächlichen Auswirkungen in Mocoa.

    Daneben ist Libero Unterzeichner des Pacto Global Red Colombia (Globaler Pakt Netzwerk Kolumbien) des Globalen Pakts der Vereinten Nationen und verpflichtet sich auf die zehn Prinzipien des Pakts, unter anderem in den Bereichen Menschenrechte, Arbeit, Umwelt und Korruptionsbekämpfung, sowie darauf, die nachhaltigen Entwicklungsziele des Paktes durch inklusive Vorteile auf lokaler Ebene zu unterstützen und dazu jährlich einen Bericht zu verfassen.

    Beauftragung einer Investor-Relations-Gesellschaft und Gewährung von Optionen

    Libero Copper hat DesVoeux Guilford LLC mit der Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen strategische und Unternehmensberatung, Investor Outreach und Geschäftsentwicklung beauftragt. Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung zahlt Libero USD 15.000 pro Quartal für eine anfängliche Laufzeit von einem Jahr. Libero Copper hat am 15. Februar 2022 ferner 200.000 Optionen mit einer Laufzeit von fünf Jahren zu einem Ausübungspreis von CAD 0,50 gewährt. Die Optionen werden über einen Zeitraum von einem Jahr in Tranchen von 25 % pro Quartal zugeteilt und unterliegen der Genehmigung der TSX Venture Exchange.

    Über die porphyrische Kupfer-Molybdän-Lagerstätte Mocoa

    Die Lagerstätte Mocoa befindet sich im Departamento Putumayo, 10 Kilometer von der Stadt Mocoa entfernt. Sie wurde 1973 entdeckt, als die Vereinten Nationen (UN) und die kolumbianische Regierung eine regionale geochemische Untersuchung der Flüsse absolvierten. Zwischen 1978 und 1983 wurde ein Explorationsprogramm durchgeführt, das geologische Kartierungen, Oberflächenprobenahmen, geophysikalische Bodenmessungen (IP, Magnetik), 31 Diamantbohrlöcher über insgesamt 18.321 Meter und metallurgische Testarbeiten umfasste und schließlich in einer positiven Vormachbarkeitsstudie gipfelte. B2Gold führte anschließend in den Jahren 2008 und 2012 Diamantbohrprogramme durch.

    Eine grubenbeschränkte vermutete Ressource bei Mocoa enthält 636 Millionen Tonnen mit 0,33 % Cu und 0,036 % Mo, was 4,6 Milliarden Pfund Kupfer und 511 Millionen Pfund Molybdän entspricht. Mocoa ist in beide Richtungen, entlang des Streichens und in der Tiefe offen. Es wurden weitere porphyrische Ziele an der Oberfläche ermittelt, die im Jahr 2022 bebohrt werden sollen.

    Das Vorkommen Mocoa liegt in den östlichen Kordilleren Kolumbiens, einem 30 Kilometer breiten tektonischen Gürtel, mit darunterliegendem Vulkan-Sediment-, Sediment- und Intrusivgestein, dessen Alter von triassisch-jurassisch bis quartär reicht, und Resten paläozoischer Metasedimente und metamorphen Gesteins des Präkambriums. Dieser Gürtel beinhaltet mehrere andere Kupfer-Porphyr-Vorkommen, wie z. B. Mirador (438 Millionen Tonnen nachgewiesen und angedeutet, mit 0,61 % Cu und 235 Millionen Tonnen vermutet, mit 0,52 % Cu)1, San Carlos (600 Millionen Tonnen vermutet, mit 0,59 % Cu)2, Panantza (463 Millionen Tonnen vermutet, mit 0,66 % Cu)2, und Solaris Waritzao in Ecuador.

    Kupfer-Molybdän-Mineralisierung ist mit dazitischem Porphyr-Intrusivgestein der Mittleren Jurazeit verbunden, das in Andesit- und Dazit-Vulkangestein eingelagert ist. Das Porphyrsystem Mocoa zeigt ein klassisches Zonenmuster hydrothermaler Alterierung und Mineralisierung, mit einem tieferen zentralen Kern kalihaltiger Alterierung, überlagert von Serizit und umgeben von propylitischem Gestein. Die Mineralisierung besteht aus versprengtem Chalkopyrit, Molybdänit und vereinzelt Bornit, in Verbindung mit Multiphasengängen, Stockwork und hydrothermalen Brekzien. Das Vorkommen Mocoa ist grob zylindrisch mit einem Durchmesser von 600 Meter. Hochgradige Kupfer-Molybdänmineralisierung setzt sich in Tiefen von mehr als 1.000 Metern fort.

    1 Technischer Bericht: Mirador Copper-Gold Project 30,000 TPD Feasibility Study, zum Stichtag 3. April 2008
    2 Technischer Bericht: Preliminary Assessment Report Panantza & San Carlos Copper Project, zum Stichtag 30. Oktober 2007

    Über Libero Copper & Gold

    Libero Copper erschließt den Wert einer Sammlung von Kupfer-Porphyrlagerstätten in ganz Amerika in ertragreichen und stabilen Rechtsgebieten. Das Portfolio des Unternehmens umfasst Big Red (eine neue Grassroots-Entdeckung) und Big Bulk im Golden Triangle in Kanada, Esperanza in San Juan (Argentinien) und Mocoa in Putumayo (Kolumbien). Der Ausbau dieser Projekte erfolgt unter der Leitung eines kompetenten und erfahrenen Teams von Fachleuten, die auf eine Erfolgsbilanz bei der Entdeckung, Erschließung von Ressourcen und Genehmigungen in Nord-, Mittel- und Südamerika verweisen können.

    Thomas Mumford, Ph.D., P.Geo, hat in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 die technischen Informationen in dieser Pressemeldung im Auftrag von Libero Copper geprüft.

    Weitere Informationen

    Ian Harris
    Chief Executive Officer
    +1 604 294 9039
    info@liberocopper.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die bestimmte Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten. Obwohl Libero Copper der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind die Aussagen nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen. Die eigentlichen Ergebnisse oder Entwicklungen könnten wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, beinhalten Marktpreise, Abbau- und Explorationserfolge, die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage sowie behördliche und administrative Genehmigungen, Verfahren und Einreichungspflichten. Es gibt keine Gewissheit, dass sich solche Aussagen als richtig herausstellen werden. Den Lesern wird deshalb empfohlen, solche Ungewissheiten nur nach ihren eigenen Maßstäben zu bewerten. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Libero Copper & Gold Corporation
    Judy A. McCall
    905, 1111W. Hastings Street
    V6E 2J3 Vancouver
    Kanada

    email : mccall@liberocopper.com

    Pressekontakt:

    Libero Copper & Gold Corporation
    Judy A. McCall
    905, 1111W. Hastings Street
    V6E 2J3 Vancouver

    email : mccall@liberocopper.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Libero Copper beginnt mit den Bohrungen im Porphyr-Kupfer-Molybdän-Projekt Mocoa in Kolumbien

    auf Werben online publiziert am 16. Februar 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 3 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung