• Vancouver, British Columbia – 21. August 2023 / IRW-Press / MCF Energy Ltd. (TSX.V: MCF; FWB: DC6; OTCPK: MCFNF) (MCF Energy oder das Unternehmen) freut sich, über Neuigkeiten aus seiner Betriebstätigkeit in Österreich zu berichten, insbesondere was die Bohrgenehmigung und die im vierten Quartal 2023 geplante Abteufung im Bereich der großen Antiklinale bei Welchau betrifft.

    Wichtige Eckdaten:

    – Die Bohrgenehmigung für die Bohrung Welchau-1 wurde vom Bergamt im Auftrag des österreichischen Finanzministeriums (BMF) nach gründlicher Dokumentation, Expertenbewertungen und einer reibungslosen öffentlichen Anhörung am geplanten Bohrstandort erteilt.
    – Die Genehmigung umfasst die Bohrarbeiten, den Testlauf sowie mögliche Testförderungen über einen längeren Zeitraum bei Welchau-1.
    – Die umweltrechtliche Genehmigung stellt den letzten Schritt im Genehmigungsverfahren dar und wird durch ein Sachverständigengutachten sowie die Anhörung von Interessengruppen unterstützt.
    – Die Errichtung des Bohrstandorts soll voraussichtlich im vierten Quartal 2023 beginnen, unmittelbar im Anschluss daran werden die Bohrungen eingeleitet.
    – Das Prospektionsgebiet Welchau erstreckt sich laut Kartierung über mehr als 100 km2 und könnte bedeutende Gas- und Kondensatreserven enthalten.
    – MCF Energy hat das Prospektionsgebiet Welchau im Rahmen seiner Prüfung von großformatigen Erdgasexplorationsprojekten als Projektchance mit hoher Priorität für die Energiesicherheit in Europa eingestuft. In Übereinstimmung mit einer Energieinvestitionsvereinbarung zwischen MCF Energy und ADX Energy Ltd. (ADX), dem Betreiber der ADX-AT-II-Konzession in Oberösterreich, hat sich das Unternehmen verpflichtet, 50 % der mit der Bohrung Welchau-1 verbundenen Kosten zu finanzieren. Im Gegenzug erhält das Unternehmen eine 20%ige wirtschaftliche Beteiligung am Investitionsgebiet Welchau (Welchau Investment Area), das strategisch günstig im südlichen Teil der ADX-AT-II-Lizenz gelegen ist.

    Eine Bohrgenehmigung (Drilling Permit) für die Bohrung Welchau-1 wurde vom Bergamt im Namen des Finanzministeriums der Republik Österreich an ADX erteilt. Die Bohrgenehmigung wurde nach der Auswertung detaillierter technischer, rechtlicher und umweltrelevanter Unterlagen sowie der Stellungnahme von Experten erteilt. Eine öffentliche Anhörung am 28. Juni 2023 ergab keine wesentlichen Einwände.

    Die Bohrgenehmigung erlaubt es ADX, die Bohrung Welchau-1 niederzubringen und einen Testlauf durchzuführen sowie bei Bedarf Testförderungen über einen längeren Zeitraum zu absolvieren. Die Bohrgenehmigung bezieht sich auf zwei spezielle Typen von Bohranlagen: eine reine Bohranlage und eine Workover-Anlage. Diese Anlagen werden, wie im bestehenden Vertrag mit ADX über die Bereitstellung von Bohranlagen vorgesehen, von der Firma RED Drilling & Services GmbH (RED) bereitgestellt.

    Der letzte Schritt im Genehmigungsverfahren ist eine umweltrechtliche Genehmigung (Environmental Clearance). Diese Genehmigung ermöglicht das Niederbringen und den Testlauf der Bohrung Welchau-1 gemäß Bohrgenehmigung. Das Verfahren zur Erteilung der umweltrechtlichen Genehmigung basiert auf der Evaluierung eines Berichts eines von der Regierung bestellten Sachverständigen, der bereits fertiggestellt und den örtlichen Behörden in Oberösterreich vorgelegt wurde. Ähnlich wie im Bohrgenehmigungsverfahren wird auch in dieser Phase eine Anhörung von Interessengruppen stattfinden. MCF Energy und ADX gehen davon aus, dass im vierten Quartal 2023 mit der Errichtung des Bohrstandorts begonnen werden kann und unmittelbar im Anschluss daran die Bohrungen eingeleitet werden. Im Erfolgsfall wird das Bohrprogramm rund 39 Tage in Anspruch nehmen.

    Betriebsreife

    Die Beschaffung aller wesentlichen Betriebsmittel und Gerätschaften für die Bohrung von Welchau-1 ist abgeschlossen. Die Bohrung erfolgt im Rahmen eines vorbestehenden Dienstleistungsvertrags mit RED. Die Bohrung und die dazugehörigen Dienstleistungen werden in erster Linie von qualifizierten Fachkräften aus Oberösterreich durchgeführt. ADX hat sich darum bemüht, vorrangig örtliche Fachkräfte zu rekrutieren, insbesondere in Gebieten, in denen Sicherheit, Umweltschutz und eine zuverlässige Projektabwicklung eine lange Tradition haben.

    James Hill, der CEO von MCF Energy, meint dazu: Wir sind mit der Erteilung der Bohrgenehmigung an ADX sehr zufrieden und auf dem besten Weg, im vierten Quartal 2023 zu bohren.

    Das Projekt befindet sich neigungsaufwärts einer Gasentdeckung von 1989 (Bohrloch Molln-1), die eine Gassäule von mindestens 400 Meter aufwies und kondensatreiches Gas in Pipelinequalität mit einer maximalen Durchflussrate von 3,5 MMCFD erprobte. Ein erfolgreiches Ergebnis bei Welchau könnte angesichts der Größe der Antiklinale Welchau ein beträchtlicher Katalysator für MCF Energy sein.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71718/MCF_082123_DEPRcom.001.jpeg

    Abb. 1: Die Karte zeigt das Farm-in-Gebiet Welchau (rot gestrichelte Grenze), den Bohrstandort Welchau-1 in den nördlichen Kalkalpen sowie das produzierende Ölfeld Anshof im Norden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71718/MCF_082123_DEPRcom.002.jpeg

    Abb. 2: Geoseismischer Querschnitt mit dem Bohrloch Molln-1 im Süden, der großen Bruchantiklinale Welchau und dem Produktionsbohrloch Anshof-3 im Norden. Das Bohrloch Molln-1 peilte ein Anshof-ähnliches Aktivum in einer Tiefe von etwa 5.700 m an. Dabei wurde zufällig eine bedeutsame Gasentdeckung (rot hervorgehoben) in einer wesentlich geringeren Tiefe innerhalb der Bruchzonen der nördlichen Kalkalpen verzeichnet, die auch bei Welchau angepeilt werden soll.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71718/MCF_082123_DEPRcom.003.jpeg

    Abb. 3: Oberflächenstruktur der Antiklinale Welchau mit einer seitlichen Ausdehnung von 23 km und einer Fläche von 100 km².
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71718/MCF_082123_DEPRcom.004.jpeg

    Abb. 4: Schematischer Querschnitt des Gaserkundungsgebiets Welchau und der Gasentdeckung Molln-1.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71718/MCF_082123_DEPRcom.005.png

    Abb. 5: Gastest in Bohrloch Molln-1 von 1989

    Über MCF Energy

    MCF Energy wurde im Jahr 2022 von Führungskräften der Energiebranche gegründet, um die Energiesicherheit Europas durch verantwortungsvolle Explorationen und Erschließungen von Erdgasressourcen in der Region zu stärken. Das Unternehmen hat sich Beteiligungen an mehreren bedeutsamen Erdgasexplorationsprojekten in Österreich und Deutschland gesichert; weitere Konzessionsanträge sind ausstehend. MCF Energy prüft außerdem weitere Möglichkeiten in ganz Europa. Die Führungskräfte des Unternehmens verfügen über eine langjährige Erfahrung im europäischen Energiesektor und arbeiten an der Entwicklung einer saubereren, billigeren und sichereren Erdgasindustrie als Übergang zu erneuerbaren Energiequellen. MCF Energy ist ein börsennotiertes Unternehmen (TSX-V: MCF; FWB: DC6; OTCPK: MCFNF) mit Hauptsitz in Vancouver in British Columbia. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.mcfenergy.com.

    Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie auf www.sedar.com unter dem Profil des Unternehmens.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Investor Relations
    Jim Hill, CEO
    Tel: (604) 609-6110
    E-Mail: gkeep@fiorecorporation.com

    Public Relations
    Sarah Mawji
    E-Mail: sarah@finaleditpr.com

    Vorsorgliche Hinweise:

    DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND IHRE REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINE VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MITTEILUNG.

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Abgesehen von den Aussagen über historische Fakten enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze, die auf Erwartungen, Schätzungen und Prognosen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung beruhen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen über den Abschluss der geplanten und hierin beschriebenen Transaktion und Finanzierung sowie andere zukunftsgerichtete Informationen umfassen unter anderem Informationen über die Absichten, Pläne und zukünftigen Maßnahmen der Parteien in Bezug auf die hierin beschriebenen Transaktionen sowie die Bedingungen dieser Transaktionen. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Informationen beschriebenen abweichen, gehören unter anderem Risiken im Zusammenhang mit der Unfähigkeit des Unternehmens, die geplanten Transaktionen durchzuführen.

    Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung spiegeln die aktuellen Erwartungen, Annahmen und/oder Überzeugungen des Unternehmens wider, die auf den dem Unternehmen derzeit verfügbaren Informationen basieren. Im Zusammenhang mit den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen hat das Unternehmen Annahmen über die Fähigkeit des Unternehmens getroffen, die geplanten Transaktionen und Aktivitäten durchzuführen. Das Unternehmen ist auch davon ausgegangen, dass keine wesentlichen Ereignisse außerhalb des normalen Geschäftsverlaufs des Unternehmens eintreten werden. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Annahmen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, vernünftig sind, sind zukunftsgerichtete Informationen keine Garantie für zukünftige Leistungen und dementsprechend sollte man sich aufgrund der ihnen innewohnenden Ungewissheit nicht vorbehaltlos auf solche Informationen verlassen.

    Alle zukunftsgerichteten Informationen beziehen sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht werden, und das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, die geltenden Wertpapiergesetze verlangen dies.

    Hinweise zu Öl & Gas

    Der Begriff BOE bedeutet Barrel Öläquivalent auf Basis von 1 BOE zu 6.000 Kubikfuß Erdgas. BOE könnte, vor allem bei isolierter Betrachtung, falsch interpretiert werden. Ein BOE-Umrechnungsverhältnis von 1 BOE zu 6.000 Kubikfuß Erdgas beruht auf einer Umrechnungsmethode der Energieäquivalenz, die in erster Linie am Brennerkopf anzuwenden ist, jedoch keine Wertäquivalenz am Bohrlochkopf darstellt. BOE/d und BOEPD bedeuten Barrel Öläquivalent pro Tag. BBL bedeutet Barrel Öl und BOPD bedeutet Barrel Öl pro Tag. NGLs bedeutet Erdgaskondensate.

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte Kennzahlen zu Öl und Gas sowie definierte Begriffe, zu denen keine standardisierten Bedeutungen vorliegen:

    BCFE = Milliarden Kubikfuß Äquivalent
    MMBOE = Millionen Barrel Öläquivalent
    MMCFD = Millionen Kubikfuß pro Tag

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    MCF Energy Ltd.
    Tally Barmash
    3123 – 595 Burrard Street
    V7X 1J1 Vancouver, British Columbia
    Kanada

    email : tbarmash@fiorecorporation.com

    Pressekontakt:

    MCF Energy Ltd.
    Tally Barmash
    3123 – 595 Burrard Street
    V7X 1J1 Vancouver, British Columbia

    email : tbarmash@fiorecorporation.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    MCF Energy: Bohrgenehmigung für großes Gasprospektionsgebiet in Welchau/Österreich gesichert

    auf Werben online publiziert am 21. August 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 7 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung