• MGX Minerals meldet erfolgreiche Herstellung von dendritischem Zink unter Anwendung eines linearen Regenerationsmoduls; die Entwicklung eines Subsystems der Zinkregeneration wurde abgeschlossen

    VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA / 13. Mai 2019 / MGX Minerals Inc. (MGX oder das Unternehmen) (CSE: XMG / OTCQB: MGXMF / FWB: 1MG) gibt bekannt, dass seine 100 %-ige Tochtergesellschaft MGX Renewables Inc. (MGXR), ein Marktführer in der Entwicklung von Zink-Luft-Batterien für Anwendungsbereiche, die eine langfristige und leistungsstarke Speicherung erfordern, unter Anwendung seines neuen linearen Regenerationsmoduls erfolgreich Kraftstoff aus dendritischem Zink hergestellt hat.

    Für das Kraftstoffregenerationsverfahren muss ein elektrischer Strom zwischen den gegenüberliegenden Elektroden jeder Regenerationszelle angelegt werden. Die Zinkpartikel werden an der Kathode angehäuft, während sich an der Anode Sauerstoff entwickelt. Die Zinkpartikel werden unter Verwendung derselben Elektrolytlösung, in der sie hergestellt wurden, in regelmäßigen Abständen von der Kathode gewaschen und anschließend im Kraftstoffbehälter gespeichert. Der Sauerstoff wird in die Atmosphäre abgegeben. Eine flexible Anzahl von Regenerationszellen ist elektrisch in Serie geschaltet, um die Leistungsfähigkeit des kompletten Regenerationsmoduls zu steigern.

    Der erfolgreiche Betrieb des Regenerationsmoduls markiert den Höhepunkt in der Entwicklung des gesamten Subsystems der Zinkregeneration (ZRS). Dazu zählt der Mechanismus, mit dem der Elektrolytfluss zum Abwaschen der Zinkpartikel von den Elektroden erzeugt wird, der Mechanismus zur Sammlung und Übertragung der auf diese Weise hergestellten Partikel, sowie das Steuerungssystem, das für die Abfolge sämtlicher Regenerationsfunktionen zuständig ist. Das Steuerungssystem besteht aus einer maßgeschneiderten Mikroprozessor-Steuerungsplatine samt urheberrechtlich geschützter integrierter Software. Sämtliche Funktionen wurden nun erfolgreich integriert, um die Herstellung des aus Zinkpartikel bestehenden Brennstoffs zu ermöglichen.

    Der Betrieb und die Unterstützung des Regenerationsmoduls stellt die primäre Funktion des Subsystems der Zinkregeneration (ZRS) – eines der drei getrennt konfigurierbaren Subsysteme der einzigartigen Zink-Luft-Batterie von MGXR – dar. Die beiden anderen Subsysteme sind das Subsystem der Brennstoffspeicherung und das Subsystem der Energieerzeugung.

    Abbildung 1. Zinkregenerationsmodul ZRS-4500
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46738/PR-5-13-2019__DE_PRCOM.001.png

    MGXR-Energiespeichersystem
    Das MGXR-Energiespeichersystem (MGXR ESS) ist ein modulares Energiespeichersystem, das entwickelt wurde, um über einen längeren Zeitraum eine Energie zwischen 20 kW und 50 MW sowie eine Speicherkapazität zwischen 120 Kwh und 1 GWh bereitzustellen. Dank seiner wiederaufladbaren Zink-Luft-Brennstoffzellen kann das System entsprechend konfiguriert werden, um einer breiten Palette von Anforderungen in Bezug auf Entladeleistung, Aufladeleistung und Arbeitszyklus zu genügen. Nachdem die Energiespeicherkapazität des Systems lediglich von der Größe des Brennstoffbehälters bestimmt wird, ist hier – alternativ zum linearen Leistungs-Speicherverhältnis bei einer Lithiumionenbatterie – eine äußerst kostengünstige und skalierbare Lösung gegeben.

    Lithiumionen- vs. Zink-Luft-Batterien
    Die wichtigste Einschränkung der Lithiumionenbatterie ist das lineare Energie/Speicher-Verhältnis, das die Flexibilität drastisch begrenzt und die Speicherkosten deutlich erhöht, selbst wenn nur eine begrenzte Ausgangsleistung (Watt) erforderlich ist. Somit bietet die von MGXR entwickelte Zink-Luft-Brennstoffzellentechnologie enorme Vorteile bei kommerziellen und industriellen Anwendungen sowie Anwendungen im Netzbetrieb mit hoher Kapazität im Langzeitbetrieb. Einerseits enthalten Zink-Luft-Batterien keine teuren Rohstoffe wie Lithium oder Kobalt, andererseits sind die Speicherkosten deutlich geringer. Daraus ergibt sich ein Paradigmenwandel, der das herkömmliche lineare, fixierte Energie/Speicher-Verhältnis im Wesentlichen eliminiert und eine skalierbare Leistung mit hochflexibler Speicherkapazität in praktisch jedem Verhältnis ermöglicht. Die einzige Begrenzung besteht in den physikalischen Parametern der Speicherbehälter für fluidisiertes Zink.

    Bei der Zink-Luft-Batterie sind die Subsysteme für Energie und Speicher vollständig voneinander entkoppelt (im Verhältnis 1:5 bis zu 1:20 und aus konzeptioneller Sicht sogar 1:100), was in jedem beliebigen Szenario, wo Speicherkapazitäten von mehr als nur ein paar Stunden erforderlich sind, enorme Vorteile bringt. Neben den inhärenten Vorteilen einer sauberen und stabilen Energieversorgung wird damit auch der Bedarf sowohl bei der Speicherung erneuerbarer Energien als auch bei den Möglichkeiten der Energieeinspeisung und -verteilung auf Industrie- und Netzebene gedeckt. Es besteht damit die Möglichkeit, Energie nicht nur während der Nacht zu erzeugen und bei Bedarf tagsüber abzugeben, sondern weitaus größere Schwankungen in puncto Energiebedarf und -angebot, wie zum Beispiel wöchentliche, monatliche und möglicherweise saisonale Fluktuationen, zu nutzen.

    Auch Ladevorgänge sind flexibel gestaltet und entsprechend der Entladung skalierbar; es handelt sich jedoch um ein eigenes Subsystem, das entsprechend an die Versorgungsmärkte und an den zeitlichen Rahmen der Stromverfügbarkeit – bzw. lange oder kurze Zeitfenster der Energieeinspeisung – angepasst werden kann. Dadurch eröffnen sich Arbitrage- und Kosteneinsparungspotenziale im großen Maßstab sowie Chancen auf politischer Ebene, die örtliche Stromversorgungs-Infrastruktur zu optimieren, ohne neue Kraftwerke oder Stromversorgungsleitungen errichten zu müssen.

    Abbildung 2. Modulares Energiespeichersystem (ESS) von MGXR
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46738/PR-5-13-2019__DE_PRCOM.002.jpeg

    Technologie
    Das MGXR ESS basiert auf einer einzigartigen, patentierten Zink-Luft-Brennstoffzellentechnologie. Die Energie wird in Form von Zinkpartikeln, in der Größe einem Sandkorn ähnlich, gespeichert. Stellt das System Energie bereit, werden die Zinkpartikel mit Sauerstoff aus der Umgebungsluft zusammengeführt. Befindet sich das System im Auflademodus, werden die Zinkpartikel regeneriert und der Sauerstoff wird wieder an die Umgebungsluft abgegeben.

    Anwendungsbereiche
    Dank seiner Flexibilität eignet sich das MGXR ESS für eine Vielzahl von Anwendungsbereichen. Hier einige typische Beispiele:

    – Speicherung und Glättung des Stroms aus erneuerbaren Energieträgern wie Wind- und Sonnenenergie
    – Kommerzielles und industrielles Backup als Ersatz für Dieselaggregate
    – Bedarfsgerechte Energie im industriellen Maßstab für die Abdeckung von Spitzenlasten oder für den Standby-Betrieb
    – Energiespeicherung im Netzbetrieb für Energiehandel und Arbitrage

    Architektur
    Das MGXR ESS verfügt über einen modularen Aufbau, der ausgehend von einer kleinen Anzahl gängiger Subsysteme eine Vielzahl von Systemkonfigurationen erlaubt. Jedes Subsystem implementiert ein einzelnes Element der Technologie:

    – Das Subsystem der Zinkregeneration (ZRS) übernimmt die Aufladefunktion
    – Das Subsystem der Brennstoffspeicherung (FSS) übernimmt die Energiespeicherfunktion
    – Das Subsystem der Energieerzeugung (PGS) übernimmt die Entladefunktion

    Über MGX Renewables
    MGX Renewables hat eine patentierte Zink-Luft-Batterie entwickelt, die Energie effizient in Form von Zinkpartikeln speichert und keine der herkömmlichen hochpreisigen Batterierohstoffe wie Lithium, Vanadium oder Kobalt enthält. Die Technologie ermöglicht eine kostengünstige Massenspeicherung von Energie und eignet sich für eine Vielzahl von skalierbaren Energiespeicheranwendungen. Die Zink-Luft-Batterie unterscheidet sich von anderen Batterietechnologien durch ihre Fähigkeit, die Beziehung zwischen Energie (kWh) und Leistung (kW) voneinander zu entkoppeln, durch die äußerst geringen Kosten des Zink-Energiespeichermediums und durch die Sicherheit, die sich aus der chemischen Zusammensetzung ergibt.
    Im Gegensatz zu herkömmlichen Batterien, wie z.B. Lithiumionenbatterien, die ein fixiertes Energie/Leistungs-Verhältnis aufweisen, verwendet diese Technologie einen Brennstoffbehälter, der ein flexibles Energiespeicher/Leistungs-Verhältnis und eine entsprechende Skalierbarkeit ermöglicht. Die Speicherkapazität korreliert direkt mit der Größe des Brennstoffbehälters und der Menge an aufgeladenem Zink-Brennstoff; die kostengünstige Skalierbarkeit wird so zu einem entscheidenden Vorteil des Flussbatteriesystems. Ein weiterer wesentlicher Vorteil der Zink-Luft-Batterie ist, dass sie in der Lage ist, den Auflade- und Entladevorgang gleichzeitig durchzuführen, und das bei unterschiedlichen maximalen Aufladungs- oder Entladungsleistungen, da der Auflade- und Entladekreislauf voneinander getrennt und unabhängig sind. Andere Arten von Standard- und Flussbatterien sind auf eine maximale Aufladung und Entladung begrenzt, die von der Gesamtzahl der Zellen bestimmt wird. Es gibt hier keine Trennung zwischen Aufladungs-, Entladungs- und Speicherkomponenten. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mgxrenewables.com.

    Über MGX Minerals
    MGX Minerals ist ein diversifiziertes kanadisches Ressourcen- und Technologieunternehmen mit Beteiligungen an internationalen Rohstoff-, Energie- und Wasserprojekten im fortgeschrittenen Entwicklungsstadium. Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter www.mgxminerals.com.

    Kontaktdaten
    Jared Lazerson
    President & CEO
    Telefon: 1.604.681.7735
    Web: www.mgxminerals.com

    Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen (gemeinsam die zukunftsgerichteten Informationen) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen sind typischerweise an Begriffen wie glauben, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, schätzen, potenziell und ähnlichen Ausdrücken, die sich von Natur aus auf zukünftige Ereignisse beziehen, zu erkennen. Das Unternehmen weist die Anleger darauf hin, dass zukunftsgerichtete Informationen des Unternehmens keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von jenen unterscheiden könnten, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden. Um eine vollständige Erörterung solcher Risikofaktoren und deren potenziellen Auswirkungen zu lesen, werden die Leser ersucht, die öffentlichen Einreichungen des Unternehmens im Firmenprofil auf SEDAR unter www.sedar.com zu konsultieren.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    MGX Minerals Inc.
    Jared Lazerson
    303 – 1080 Howe Street
    Vancouver V6Z 2T1
    Kanada

    email : jared@mgxminerals.com

    MGX is involved in the acquisition and exploration of industrial mineral properties in Western Canada. MGX has the right to acquire a 100% interest in the Driftwood Creek Magnesite Property located in the Golden mining district in southeast British Columbia. In addition to Driftwood Creek, MGX holds a portfolio of magnesite exploration properties in British Columbia. MGX’s wholly owned subsidiary, Manto Gold Corp., is engaged in gold exploration and holds a right to acquire a 100% interest in the 10,000 ha. Fran Gold Property, located 20km southwest of Mount Milligan in central British Columbia.

    Pressekontakt:

    MGX Minerals Inc.
    Jared Lazerson
    303 – 1080 Howe Street
    Vancouver V6Z 2T1

    email : jared@mgxminerals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    MGX Minerals meldet erfolgreiche Herstellung von „dendritischem“ Zink unter Anwendung eines linearen Regenerationsmoduls; die Entwicklung eines Subsystems der Zinkregeneration wurde abgeschlossen

    auf Werben online publiziert am 13. Mai 2019 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 2 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung