• 25. Januar 2022 – Vancouver, BC – Outcrop Silver & Gold Corporation (TSXV:OCG, OTCQX:OCGSF, DE:MRG1) (Outcrop) freut sich, den Beginn der Bohrungen im Erzgangsystem El Dorado am 8. Januar 2022 bekanntzugeben und plant aufgrund der erfolgreichen regionalen Explorationsarbeiten, die im letzten Jahr sieben neue Erzgangziele generierten, im Februar eine zweite Bohranlage einzusetzen, um die Arbeiten zur Definition weiterer hochgradiger Erzgänge zu beschleunigen. Das Unternehmen plant Ende März eine dritte Bohranlage für Arbeiten zur Abgrenzung potenzieller Ressourcengebiete aus acht Erzgängen, die insgesamt eine Länge von 2.100 Metern und eine prognostizierte Tiefe von 350 Metern umfassen. Outcrop arbeitet an der Definition von insgesamt zwölf Erzgängen zur Erstellung eines potenziellen Ressourcengebiets von 3.000 Metern mal 350 Metern prognostizierter Tiefe, das für einen ersten Ressourcenbericht, der vor Ende 2022 veröffentlicht werden soll, geeignet ist.

    Highlights

    – Outcrop zielt auf eine erste Ressource zwischen 45 und 55 Millionen Unzen Silberäquivalent mit Gehalten von zwischen 550 und 750 Gramm Silberäquivalent pro Tonne ab.
    – Für dieses Jahr sind 18.000 Meter Bohrungen geplant, um die Entdeckung von 12 hochgradigen Erzgängen abzuschließen, sowie weitere 8.500 Meter Definitionsbohrungen zur Vorbereitung einer ersten konformen Ressource.
    – Eine Bohranlage wird im Norden verbleiben, zur Exploration der Ziele El Dorado, Naranjos und Alaska, und eine zweite Bohranlage wird im Süden zur Exploration der Erzgänge La Isabela, Espiritu Santo, Las Maras und California eingesetzt werden.
    – Parallel zu den Bohrarbeiten wird Outcrop weiterhin Explorationsarbeiten auf regionaler Ebene südlich der Gruppe Frias Mine (Minen Frias, Plaza, and Calamonte in drei parallelen Erzgangzonen) ausführen, wo die Generierung zahlreicher zusätzlicher Bohrziele erwartet wird.
    – Outcrop wird Schürfarbeiten, Kartierung und Probenahmen zwischen der Mine El Cristo und Baroyeca Silvers Erzgangsystem La Ye, das sich nach Nordosten und Südwesten in die Outcrop- Konzessionen hinein erstreckt, beschleunigen. Das Erzgangsystem EL Cristo bis La Ye bietet eine neue, 2,5 Kilometer lange Zielzone.
    – Die Ressource kann mit der Entdeckung und Abgrenzung neuer Erzgänge im Projekt Santa Ana erweitert werden. Es wird erwartet, dass die erste Ressource weniger als 25% der kartierten und prognostizierten Erzgänge in einem Gebiet von nur 6.000 Hektar aus der insgesamt 36.000 Hektar umfassenden Liegenschaft darstellt.

    Der Erfolg in der Definition von acht hochgradigen Erzgängen und bei der Generierung von sieben hochgradigen Zielen im Norden und Süden der historischen Minen von Santa Ana beweist das ausgezeichnete geologische Potenzial des Bezirks und bestärkt Outcrops Ziel, insgesamt zwölf Erzgänge in Vorbereitung eines ersten Ressourcenberichts bis Ende des Jahres zu identifizieren, kommentierte Jesus Velador, Vice President of Exploration.

    Santa Ana entwickelt sich schnell zur nächsten wichtigen Projektphase weiter, in der eine bedeutende hochgradige Entdeckung eine robuste erste Ressource liefert, fügte Joseph Hebert, Chief Executive Officer, hinzu.

    Kurzfristige Ziele und geologisches Potenzial

    Im vergangenen Jahr wurden in einem Radius von 2,5 km um die historischen Minen von Santa Ana sieben kurzfristige Ziele ermittelt. Outcrop plant, sein Phase-Vier-Programm über 18.000 Meter Explorationsbohrungen und weitere 8.500 Meter potenzielle Ressourcenabgrenzung auszuführen. Die nach dem Rang der Ziele geplanten Explorationsbohrungen könnten Baroyeca Silvers Erzgang La Ye umfassen, der sich in die Outcrop-Konzessionen und weiter südlich in die Gruppe Frias Mine erstreckt. Outcrop wird Explorationsbohrungen über 16 Kilometer in Erzgängen priorisieren, mit dem Ziel, insgesamt mindestens vier neue Erzgänge in insgesamt mindestens zwölf Erzgängen zu definieren und abzugrenzen.

    Die Erzgänge treten häufig in Form von Ausbissen oder von Erzgangblöcken überlagerten Gängen auf. Die Erzgänge ergaben einheitlich Oberflächenproben von mehr als 1.500 g Eq Ag/t, und Erzgänge innerhalb der Zielgebiete können durch Kartierung und/oder der Grabungen oder Bodenproberaster umrissen werden. Die sieben Ziele zeigen hohe Werte von 5.224 g Ag/t und 64 g Au/t.

    Vorgaben für geologische Ressourcen

    Outcrop gibt Vorgaben von zwischen 45 und 55 Millionen Unzen Silberäquivalent mit Gehalten zwischen 550 bis 750 g Eq Ag/t für eine nach oben skalierbare, erste konforme Ressource bis Ende 2022. Die minimalen Mächtigkeiten der Erzgänge werden zur potenziellen Förderung mit Resue Stopes oder abgeänderten Resue Stopes geeignet sein. Gehalts- und Tonnage-Modelle für jeden Erzgang werden mit Hilfe eines Kalkulationsmoduls in der Software Leap Frog geschätzt werden. Gehalt und Volumen begrenzende Erzgangflächen werden mit einem 3D-Drahtgittermodell, basierend auf geologischen Aufzeichnungen aus den Bohrungen, erstellt werden. Eine minimale Gangmächtigkeit von 0,25 Metern wird verwendet werden, und Gehalte werden aus Gesamtproben der Bohrlochanalyse unter Verwendung eines Projektionsellipsoids, das auf den bevorzugten Trend der Erzgangmineralisierung ausgerichtet ist, geschätzt. Es wurden weder Wertbegrenzung noch externe Verwässerung angewendet.

    Die Vorgaben stellen Konzepte dar. Es wurden nicht genügend Bohrarbeiten zur Definition einer konformen Ressource ausgeführt, und es ist ungewiss, ob eine Ressource definiert werden wird.

    Vorausschauende geologische Ressourcenschätzungen gehen von Erfolg aus zahlreichen zusätzlichen Bohrungen und einer Erfolgsrate im Vergleich zu bisherigen Bohrungen aus. Eine erwartete Erfolgsrate wird aus der Berechnung der kumulativen Länge der bisher entdeckten acht Erzgänge in Proportion zur Ganglänge, dem relativ konstanten Abstand oder der Periodizität dieser Erzgänge, den berechneten wahren Mächtigkeiten der Gänge, und den gewichteten durchschnittlichen Silberäquivalentwerten von 1.380 g Eq Ag/t aus 110 Bohrabschnitten über alle Erzgänge als Voraussage für die Gehalte bisher unentdeckter Erzgänge abgeleitet.

    Aus der oben beschriebenen hochgradigen Metrik und interner Erzgangmodellierung schätzt Outcrop, dass jeder Kilometer Gangzone ein geologisches Potenzial von bis zu 4,9 Millionen Unzen Silberäquivalent bietet und unentdeckte Erzgänge, basierend auf den in den Erzgängen beobachteten Kontrollen, in voraussagbaren Abständen auftreten.

    Abbildung 1. Karte mit Darstellung vermuteter Erzgänge innerhalb eines Radius von 2,5 Kilometern zu den historischen Minen Santa Ana. Die Erzgänge sind rot, und die Längen bekannter Nebengänge burgunderfarben dargestellt. Die Nebengänge sind mit weißen Etiketten, und die kurzfristigen Bohrziele mit gelben Etiketten markiert.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63822/NR-Santa_Ana_January_252022DEPRcom.001.png

    Abbildung 2. Regionale Kare mit Darstellung der ungefähr 6.000 Hektar umfassenden Titel, kurzfristiger Ziele (rote Punkte) und Erzgangtrends (rote Linien). Der gestrichelte Kreis stellt den 2,5 Kilometer-Radius dar, der die sieben kurzfristigen Ziele in der Umgebung der historischen Minen Santa Ana enthält: 1- El Dorado, 2-Naranjos, 3-Alaska, 4-Isabela, 5-Maras, 6-Espiritu Santo und 7-California.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63822/NR-Santa_Ana_January_252022DEPRcom.002.png

    Abbildung 3: Lage der Karte in Abbildung 2 in Bezug auf die gesamte Liegenschaft. Vorgaben von Outcrop in dieser Meldung sind auf die Erzgangtrends in der gelben Umrandung beschränkt. Vier weitere Erzgangzonen wurden identifiziert. Mindestens drei Erzgangzonen nach Nordosten werden ebenfalls untersucht werden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63822/NR-Santa_Ana_January_252022DEPRcom.003.png

    Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle

    Die Kernproben wurden zur Aufbereitung entweder an die Einrichtung von Actlabs in Medellin oder an die Einrichtung von ALS Chemex in Medellin und dann zur Analyse an das Labor von ALS Chemex in Toronto oder Lima (Peru) geschickt. Im Einklang mit den Best Practice-Verfahren zur Qualitätskontrolle werden alle zwanzig Proben etwa drei Kontrollproben eingefügt (eine Leerprobe, eine Standardprobe und ein Feldduplikat). Die Proben wurden mittels eines Standard-Brandprobenverfahrens mit gravimetrischem Abschlussverfahren auf Gold analysiert, wobei eine 50-Gramm-Probe verwendet wurde. Die geochemische Multi-Element-Analyse erfolgt mittels ICP-MS-Methode, wobei entweder Königswasser (ME-MS41) oder ein Aufschluss mit vier Säuren (ME-MS61) verwendet wurde. Der Vergleich mit den Kontrollproben und deren Standardabweichungen zeigt eine akzeptable Genauigkeit der Tests und keine nachweisbare Kontamination.

    Über Santa Ana

    Das zu 100 % unternehmenseigene Projekt Santa Ana erstreckt sich über 36.000 Hektar im nördlichen kolumbianischen Departamento Tolima, 190 Kilometer von Bogota entfernt. Das Projekt besteht aus fünf oder mehr parallelen Erzgangsystemen mit regionaler Bedeutung, die sich über einen 16,5 km breiten und 30 km langen Trend erstrecken. Der Silber-Gold-Gürtel Mariquita ist das hochgradigste primäre Silberbergbaugebiet in Kolumbien, wobei die historischen Silbergehalte von Dutzenden von Minen, die bis 1585 zurückreichen, zu den höchsten in Lateinamerika zählen. Historische Abbautiefen unterstützen ein geologisches und Explorationsmodell für gemischte mesothermale und epithermale Erzgangsysteme mit einer Mineralisierung, die sich wahrscheinlich bis in große Tiefe erstreckt. Bei Santa Ana ist es unwahrscheinlich, dass es eine scharfe Höhenbeschränkung gibt, wie dies bei hochgradigen Zonen in vielen epithermalen Systemen ohne mesozonale Komponente üblich ist.

    Innerhalb des aktuellen Schwerpunktgebiets des Projekts Santa Ana, das sich an der nördlichen Seite von nur einem der regionalen Erzgangsysteme unter der Kontrolle von Outcrop befindet, wurden sieben hochgradige Erzgänge entdeckt. Es sind dies La Ivana – Hangende und Liegendes – (Erzgangsystem La Porfia), San Antonio, Roberto Tovar, San Juan (Royal Santa Ana Erzgangsysteme), El Dorado (Erzgangsysteme El Dorado und El Paraiso) und Megapozo (Erzgangsystem El Paraiso). Die Zonen enthalten in der Regel jeweils mehrere parallele Erzgänge. Die Erzgänge können sowohl eine hochgradige Silber- als auch eine hochgradige Goldmineralisierung aufweisen und aufweisen, und niedriggradige Adern scheinen mit häufigeren hochgradigen Adern verbunden zu sein.

    Die Bohrarbeiten von Outcrop deuten an, dass sich Mineralisierung ab der Oberfläche oder nahe der Oberfläche bis in Tiefen von mindestens 300 Metern erstreckt. Insgesamt sind mehr als 60 Kilometer kartierter oder vermuteter Erzgangzonen im Projekt Santa Ana enthalten. Die Mine Frias im südlichen Teil des Projekts, 12 Kilometer südlich der Minen Royal Santa Ana, produzierte 7,8 Millionen Silberunzen zu einer Rückgewinnungsrate von 1,3 kg Ag/t nach der Produktion in der spanischen Kolonialzeit. Die Mine Frias gilt als ein Analogmodell zu jedem der sieben, bisher von Outcrop entdeckten Erzgängen. Outcrop entwickelte zahlreiche Zielgebiete im Norden, einschließlich North Eldorado, das die nördlichen Erweiterungen von sieben Erzgängen in Royal Santa Ana über mehr als einen Kilometer umfasst. North Eldorado zeigt hohe Gehalte von mehr als 3 kg Ag/t. Zwischen den Minen Royal Santa Ana und Frias wurden Erzgänge um 2,8 Kilometer nach Süden erweitert und lieferten starke Bohrziele in den Erzgängen Espiritu Santo, Maras und El Christo, die hohe Gehalte von bis zu 5,5 kg AgÄq/t aufweisen. Diese Erzgänge haben Mächtigkeiten von 2,8 bis zu 4 Metern.

    Über Outcrop

    Outcrops Explorationsarbeiten auf fünf Silber- und Goldexplorationsprojekten mit erstklassigem Entdeckungspotenzial in Kolumbien schreiten schnell voran. Zurzeit erbohrt und expandiert Outcrop den historischen, hochgradigen Silberbezirk Santa Ana. Diese Projekte werden von einem sehr disziplinierten, erprobten Expertenteam mit jahrzehntelanger Erfahrung in Kolumbien vorangetrieben

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Joseph P. Hebert, President und Chief Executive Officer von Outcrop, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 genehmigt.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

    Joseph P Hebert, Chief Executive Officer
    +1 775 340 0450
    joseph.hebert@outcropsilverandgold.com
    www.outcropsilverandgold.com

    Mars Investor Relations
    +1 647 557 6640
    ocg@marsinvestorrelations.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze dar. Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Informationen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie potenziell, wir glauben oder Variationen solcher Wörter und Ausdrücke oder durch Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten werden, identifiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Abgabe solcher Aussagen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, die Leistung oder die Erfolge von Outcrop wesentlich von denen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Dazu gehören unter anderem der Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen; Kapitalausgaben und andere Kosten; Finanzierungs- und zusätzliche Kapitalanforderungen; der Abschluss von Due-Diligence-Prüfungen; die allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftslage; neue Gesetze; Ungewissheiten, die sich aus möglichen Verzögerungen oder Änderungen von Plänen ergeben; politische Ungewissheiten und die Lage der Wertpapiermärkte im Allgemeinen. Obwohl sich das Management von Outcrop bemüht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen können, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen bzw. zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind. Outcrop hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen, auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Outcrop Silver & Gold Corp.
    Judy A. McCall
    905-1111 West Hastings St.
    V6E 2J3 Vancouver
    Kanada

    email : mccall@slatergroup.ca

    Pressekontakt:

    Outcrop Silver & Gold Corp.
    Judy A. McCall
    905-1111 West Hastings St.
    V6E 2J3 Vancouver

    email : mccall@slatergroup.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Outcrop gibt Explorationspläne 2022 für die erste konforme Ressource in Santa Ana bekannt

    auf Werben online publiziert am 25. Januar 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 2 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung