• Retrofit bringt vorausschauende Wartung und höhere Energieeffizienz

    Bei der Digitalisierung der gesamten Heizungsflotte der Suter Entfeuchtungstechnik AG, einem Unternehmen der Suter Gruppe, arbeitete das Unternehmen eng mit dem Energietechnik- und Automatisierungsspezialisten Schneider Electric zusammen. Nach ersten erfolgreichen Pilotprojekten ging das Gesamtprojekt kürzlich mit der Umrüstung der letzten noch verbleibenden Pelletheizung zu Ende.

    Die Suter-Gruppe setzt in der Schweiz und im benachbarten Ausland 250 mobile Pelletheizungen ein. Sie werden angefordert, um Baustellen, Stadien oder Festzelte in der kühlen Jahreszeit schnell, unkompliziert und umweltfreundlich zu beheizen. Suter setzt bei Brennstoffen schon länger auf CO2-neutrale Pellets und konnte so seinen ökologischen Fußabdruck enorm verringern. Mit dem nun durchgeführten Retrofit haben die Betreiber sichergestellt, dass die Heizungen auch in Zukunft sehr energieeffizient arbeiten und ihr Lebenszyklus durch vorrausschauende Wartung verlängert wird.

    Vorausschauende Wartung durch Retrofit

    Der Einsatz des Frequenzumrichters Altivar 320 Drives und der SPS-Steuerung Modicon TM251 ist die technische Grundlage für die umfangreiche Digitalisierung der Heizungen. Mit dem Frequenzumrichter und der SPS-Steuerung, beide vom Tech-Konzern Schneider Electric, konnten elektronische Komponenten vernetzt und so die gesamte Heizanlage auf ein intelligentes und kommunikationsfähiges Niveau gebracht werden. Der äusserst geringe Platzbedarf und seine Robustheit prädestiniert den Altivar für den Einsatz direkt in der Heizung. Hier steuert er Antriebe derart passgenau, dass nur die minimal nötige Energie verbraucht wird. Da pro Heizgerät nur eine der Steuerungen benötigt wird, bleibt auch der Montage- und Verdrahtungsaufwand der Modicon TM25 gering. Die Modicon kann dank den TM3 Modulen mit den passenden E/A Kanälen bestückt werden und regelt im Fall der Heizgeräte nicht nur die verschiedenen Luftströme und den Brennstoffnachschub, sondern leitet auch die Daten des Frequenzumrichters und der Sensoren über das OPC UA Protokoll an die übergeordnete Steuerungs- und Analyseebenen weiter. Diese durchgängige Datenkommunikation ermöglicht schliesslich die vorausschauende Wartung – neben dem komfortablen Handling von Rechnungsstellung und Liefermanagement der grösste Gewinn des Retrofits:

    »Durch die Messwerte und den Betriebsdaten in Echtzeit können wir sofort auf individuelle Kundenbedürfnisse eingehen, beispielsweise den Stand-by oder eine erhöhte Ausblastemperatur einstellen. Auch anstehende Wartungen kündigen sich so im Vorfeld an – und zwar datenbasiert, nicht nur, weil wir ein Knirschen hören. Die Wartung planen wir dann zeitlich so ein, dass die Heizung bei uns auf dem Hof steht und nicht beim Kunden. Die Gefahr eines Maschinenausfalls mit kosten- und zeitintensiven ad hoc Reparaturen geht heute gegen Null«, weiss Arben Useini, Leiter Ausführung, aus Erfahrung zu berichten.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Schneider Electric GmbH
    Frau Christine Beck-Sablonski
    Gothaer Strasse 29
    40880 Ratingen
    Deutschland

    fon ..: + 49 171 172 4176
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : schneider-electric@riba.eu

    Wir von Schneider Electric möchten die optimale Nutzung von Energie und Ressourcen für alle ermöglichen und damit den Weg zu Fortschritt und Nachhaltigkeit ebnen. Wir nennen das Life Is On.

    Wir sind Ihr digitaler Partner für Nachhaltigkeit und Effizienz.

    Wir fördern die digitale Transformation durch die Integration weltweit führender Prozess-und Energietechnologien, durch die Vernetzung von Produkten mit der Cloud, durch Steuerungskomponenten sowie mit Software und Services über den gesamten Lebenszyklus hinweg. So ermöglichen wir ein integriertes Management für private Wohnhäuser, Gewerbegebäude, Rechenzentren, Infrastruktur und Industrien.

    Die tiefe Verankerung in den weltweiten lokalen Märkten macht uns zu einem nachhaltigen globalen Unternehmen. Wir setzen uns für offene Standards und für offene partnerschaftliche Eco-Systeme ein, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten Inklusion und Empowerment identifizieren.

    Pressekontakt:

    Schneider Electric GmbH
    Frau Christine Beck-Sablonski
    Gothaer Strasse 29
    40880 Ratingen

    fon ..: + 49 171 172 4176
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : schneider-electric@riba.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Schneider Electric digitalisiert die Heizungsflotte von Suter

    auf Werben online publiziert am 20. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 0 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung