• Montreal, QC / Accesswire / 11. April 2022 / St-Georges Eco-Mining Corp. (CSE:SX)(OTCQB:SXOOF)(FWB:85G1) freut sich, weitere Teilergebnisse neben den historischen Ergebnissen im Zusammenhang mit der erneuten Entnahme und Analyse der Bohrkerne zu veröffentlichen, die das Unternehmen vor der Kampagne 2021 auf seinem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Manicouagan durchgeführt hat.

    Die Ergebnisse der Bohrkerne enthalten bis zu 2,11 g/t Platin, bis zu 7,88 g/t Palladium, bis zu 1,73 g/t Rhodium, bis zu 2,63 g/t Ruthenium, bis zu 2,2 % Kupfer und bis zu 9,49 % Nickel.

    Das Unternehmen hat diese Ergebnisse bisher noch nicht alle veröffentlicht. Seit der Entnahme fast aller Bohrkerne aus dem Camp hat das Unternehmen ein Programm zur erneuten Protokollierung und Beprobung von Teilen der Bohrkerne eingeleitet, die zuvor nicht beprobt wurden, während die Teile, die bereits beprobt wurden, intakt bleiben.

    Die Geologen des Unternehmens sind der Ansicht, dass die Aussagekraft der Proben durch die bisherigen Teilergebnisse von Bohrloch 21-18 deutlich bestätigt wurde. Siehe Pressemitteilung vom 24. März 2022 mit dem Titel Discovery of High-Grade Nickel & Palladium Large Corridor Confirmed
    www.thecse.com/en/trading/market-activity/company-filings/discovery-of-high-grade-nickel-palladium-large-corridor.

    Diese und frühere Arbeiten haben den Nachweis für die Identifizierung einer neuen Entdeckung erbracht, die als Bob Zone bezeichnet wird und eine hochgradige Mineralisierung mit einer Länge von 180 Metern in einem Ost-West-Trend und einer Tiefe von mindestens 80 Metern aufweist, wie aus den Bohrabschnitten hervorgeht.

    Die Mineralisierung ist in der Tiefe und entlang des Streichens offen.

    Darüber hinaus befinden sich zwei weit auseinander liegende Bohrlöcher mit ähnlicher Mineralisierung 1,34 km nordöstlich (Bohrloch 07-09) und 2,8 km östlich (Bohrloch 07-32). In der Nähe befinden sich keine Bohrlöcher. Obwohl zwischen dem Vorkommen Bob und den oben erwähnten Bohrlöchern in großen Abständen Löcher gebohrt wurden, die keine oder nur geringe Werte enthalten, können wir aufgrund des komplexen strukturellen Systems und unserer verbesserten Kenntnisse in Bezug auf das Gebiet einen 3 km langen Korridor mit hochgradigem Palladium und Nickel erkennen, der noch auf Rhodium untersucht werden muss und eine ähnliche Mineralisierungssignatur wie die Entdeckung der Bob Zone aufweist, aber entlang des Streichens verläuft. Dieser Korridor ist äußerst aussichtsreich und das Unternehmen beabsichtigt, dieser Zone Priorität einzuräumen, um die Kontinuität oder das Vorhandensein mehrerer mineralisierter Linsen zu untersuchen.

    Tabelle 1 enthält eine Zusammenfassung der Ergebnisse der vorangegangenen Bohrungen und schließt die zuvor gemeldeten Ergebnisse von Bohrloch 21-18 ein. Tabelle 2 enthält in der Zusammenfassung individuelle Probenergebnisse für jede der Zonen.

    Obwohl diese Ergebnisse beträchtliche Platin- und Palladiumwerte aufweisen, gibt es für die Löcher, die vor der Bohrkampagne 2021 gebohrt wurden, nur wenige Proben für Rhodium, Ruthenium, Iridium oder Osmium.

    Zusätzlich zu den begrenzten Abschnitten, die in Loch 21-18 aus der jüngsten Bohrkampagne beprobt wurden, ergaben 5 Bohrlöcher bedeutende Rhodium- und Rutheniumabschnitte:

    – Bohrloch 07-05 ergab 0,960 g/t Rhodium und 1,380 g/t Ruthenium über 0,62 Meter;
    – Bohrung 07-06 ergab 0,6 g/t Rhodium und 0,59 g/t Ruthenium über 0,44 Meter;
    – Bohrung 07-17 ergab 0,440 g/t Rhodium und 0,40 g/t Ruthenium über 2,04 Meter;
    – Bohrung 08-02 ergab 0,054 g/t Rhodium und 0,029 g/t Ruthenium über 1,84 Meter;
    – Bohrung 08-04 ergab 1,73 g/t Rhodium und 2,63 g/t Ruthenium über 0,22 Meter;

    Bemerkenswert ist auch, dass eine Oberflächenschlitzprobe aus dem Vorkommen Bob 1,01 g/t Rhodium und 1,15 g/t Ruthenium auf 1,98 Metern an der Oberfläche erbrachte.

    Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese Mineralien einen beträchtlichen Wertzuwachs aufweisen werden. Daher sieht der weitere Plan für dieses Projekt vor, alle Platingruppenelemente (PGEs) dort zu untersuchen, wo signifikante Nickel-, Kobalt- und/oder Kupfervorkommen vorhanden sind oder wo bestimmte Alterationsmerkmale auf ein entsprechendes Potenzial hinweisen.

    Die folgenden Bohrlöcher, die sich innerhalb der Zonen Bob und Bob East befinden, wurden im Allgemeinen in Richtung Norden gebohrt, um die Mineralisierung im rechten Winkel zu durchschneiden. Außerdem wurden die Löcher in diesem Gebiet in einem Fächer von -40 Grad bis -75 Grad gebohrt, um Kontinuität neigungsabwärts und entlang des Streichens nachzuweisen.

    Auch wenn dies nicht die Priorität des Unternehmens ist, gibt es mehrere andere erwähnenswerte mineralhaltige Modelle. In mehreren Gebieten kommen weit auseinander liegende Löcher mit einzelnen schmalen Abschnitten mit niedriggradigem Nickel und geringfügigen Mengen an PGEs vor. Kupfer-Zink-Zonen mit einem kombinierten Mineralgehalt von bis zu 3 % und bedeutendem Gold sind in mehreren Bohrlöchern vorhanden. Derzeit haben diese im Vergleich zu den hochgradigen Ni-Cu-Co-PGEs, an denen das Unternehmen derzeit arbeitet, nur geringe Priorität, was den Dollarwert betrifft.

    Tabelle 1. Tabellarische Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse aus dem Projekt Manicouagan
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65188/StGeorges_110422_DEPRcom.001.png

    Tabelle 1. Tabellarische Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse aus dem Projekt Manicouagan

    Tabelle 2 weiter unten enthält einzelne Probenabschnitte mit spezifischen Abschnitten und Werten.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65188/StGeorges_110422_DEPRcom.002.png

    Tabelle 2: Einzelne Probenabschnitte mit spezifischen Abschnitten und Werten.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65188/StGeorges_110422_DEPRcom.003.jpeg

    Karte 1: Darstellung des Gebietes Bob mit verschiedenen Bohrlochpositionen

    (…) Wir sind der Ansicht, dass die oben definierten Werte in Verbindung mit den offensichtlichen Nachweisen von zusätzlichen assoziierten PGEs einen bedeutenden Wert darstellen. Zwar sind einige der Abschnitte schmal, doch die Gesamtabmessungen und die angrenzenden mineralisierten Löcher sind sehr vielversprechend für eine große Nickel-Kobalt-Kupfer-Entdeckung mit hohen Gehalten an Palladium, Rhodium, Platin, Ruthenium, Osmium und Iridium. (…) Ich freue mich sehr auf die nächste Explorationsphase (…), sagte Herb Duerr, President von St Georges Eco-Mining.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65188/StGeorges_110422_DEPRcom.004.jpeg

    Über St-Georges Eco-Mining Corp.

    St-Georges entwickelt neue Technologien, um einige der häufigsten Umweltprobleme im Bergbausektor zu lösen, darunter die Maximierung der Metallrückgewinnung und das Recycling von EV-Batterien im Kreislauf. Das Unternehmen exploriert auf dem Nickelprojekt Julie und dem Palladiumprojekt Manicougan an der Nordküste von Quebec nach Nickel und PGEs und hat mehrere Explorationsprojekte in Island, darunter das Goldprojekt Thor. Die Aktien von St-Georges mit Hauptsitz in Montreal sind an der CSE unter dem Kürzel SX notiert und werden an der Frankfurter Börse unter dem Kürzel 85G1 sowie am OTCQB Venture Market für US-amerikanische und internationale in der Frühphase oder Entwicklung befindliche Unternehmen gehandelt. Die Unternehmen sind in ihrer Berichterstattung auf dem neuesten Stand und unterziehen sich einem jährlichen Überprüfungs- und Managementzertifizierungsprozess. Investoren finden Echtzeitdaten und Marktinformationen zum Unternehmen auf www.otcmarkets.com

    Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat die Pressemeldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit ihres Inhalts.

    KONTAKT:
    Nur für Behörden & Medien
    Frank Dumas, COO.
    +1.514.295.9878
    public@stgeorgesecomining.com

    QUELLE: St-Georges Eco-Mining Corp.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    St-Georges Eco-Mining Corp.
    Neha Tally
    1000 Sherbrooke Street West, Suite 2700
    H3A 3G4 Montreal, QC
    Kanada

    email : neha_tally@dumasbancorp.com

    Pressekontakt:

    St-Georges Eco-Mining Corp.
    Neha Tally
    1000 Sherbrooke Street West, Suite 2700
    H3A 3G4 Montreal, QC

    email : neha_tally@dumasbancorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    St-Georges Eco-Mining Corp.: Entdeckung eines hochgradigen Nickel- und Palladium-Erzkörpers

    auf Werben online publiziert am 11. April 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 3 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung