• Zentrale Lithiumelektrolyse-Optimierungsanlage im Frankfurter Industriepark Höchst geplant. Inbetriebnahme voraussichtlich Ende des Jahres.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71869/Vulcan_060923_DEPRcom.001.png

    Karlsruhe, 06. September 2023. Die Vulcan hat die Baugenehmigung für eine Zentrale Lithiumelektrolyse-Optimierungsanlage (CLEOP) im Frankfurter Industriepark Höchst erhalten. In der Anlage soll Lithiumchlorid in Lithiumhydroxidmonohydrat umgewandelt werden – dem Endprodukt des Unternehmens, das anschließend in der Batterieherstellung Verwendung findet. Die CLEOP dient der Vulcan zur Produktqualifizierung sowie zur Schulung des Betriebsteams für die kommerzielle Produktionsphase Eins des Zero Carbon Lithium Projektes. Die Inbetriebnahme der CLEOP ist für Ende des Jahres geplant.

    Die Vulcan entwickelt derzeit Tiefengeothermieprojekte im Oberrheingraben zur Gewinnung von klimaneutralem Lithium für die europäische Automobilindustrie sowie zur Bereitstellung Erneuerbarer Energie für die Region. Das Unternehmen plant, aus dem heißen Thermalwasser des Oberrheingrabens mithilfe von Tiefengeothermie Lithium zu gewinnen. In einem ersten Verfahrensschritt entsteht dabei eine Lithiumchloridlösung. Diese wird anschließend in das Endprodukt Lithiumhydroxidmonohydrat umgewandelt. Der Umwandlungsschritt soll langfristig in einer Zentralen Lithiumanlage (CLP) im Frankfurter Industriepark Höchst erfolgen. In der Bauphase der finalen Anlage dient die CLEOP dem Unternehmen als Schulungsanlage sowie zur Produktqualifizierung.

    Der Aufbau der CLEOP ist bereits in den vergangenen Monaten außerhalb des Frankfurter Industrieparks erfolgt. Die Anlage ist daher bereit zur Verschiffung, Aufstellung, Integration und zum Anschluss vor Ort. Vorbereitungsarbeiten am finalen Standort haben bereits begonnen. Im November wird das Unternehmen nach Abschluss der bereits jetzt zu 80 % fertiggestellten Phase Eins Bridging Study die vollständige Projektfinanzierung beginnen. Die Vulcan beantragt derzeit auch öffentliche Mittel zur Deckung des Gesamtfinanzierungsbedarfs.

    Die Baugenehmigung für unsere Zentrale Lithiumelektrolyse-Optimierungsanlage (CLEOP) im Frankfurter Industriepark Höchst markiert für uns einen entscheidenden Projektschritt. Die Anlage ist der Geburtsort unseres Endproduktes – dem Lithiumhydroxidmonohydrat, das die Europäische Batteriebranche antreibt. Die CLEOP ist nicht nur Schulungszentrum für unser erstklassiges Team, das engagiert unser Projekt vorantreibt. Sie ist auch Quelle des Rohstoffs, der die Herzen der EV-Batterien zum Leben erweckt. Die Anlagen in Frankfurt sind der Ort, an dem unsere Vision einer nachhaltigen Lithiumversorgung für Europa Wirklichkeit wird. Ich freue mich, dass wir in Frankfurt nun Gas geben können, so Cris Moreno, CEO der Vulcan-Gruppe.

    Über Vulcan Energie Ressourcen GmbH:

    Das 2018 gegründete, einzigartige Zero Carbon Lithium Projekt der Vulcan zielt darauf ab, die Lithiumproduktion zu dekarbonisieren, indem es das weltweit erste CO2-neutrale Lithiumgeschäft bei gleichzeitiger Erzeugung Erneuerbarer Energie durch Geothermie entwickelt. Durch die Anpassung bestehender Technologien zur effizienten Gewinnung von Lithium aus geothermischer Sole will Vulcan eine lokale Quelle für nachhaltiges Lithium für Europa schaffen, die auf einer Netto-Null-Kohlenstoff-Strategie und dem Ausschluss fossiler Rohstoffe basiert. Vulcan produziert bereits Erneuerbare Energie und wird auch in Zukunft grünen Strom und Wärme für lokale Gemeinden bereitstellen. Die kombinierte Geothermie- und Lithiumressource von Vulcan ist die größte in Europa, wobei sich die Lizenzgebiete auf den deutschen Oberrheingraben konzentrieren. Das Projekt der Vulcan ist strategisch im Herzen des europäischen Marktes für Elektrofahrzeuge positioniert, um die Lieferkette zu dekarbonisieren. Die Vulcan treibt das Zero Carbon Lithium Projekt zügig voran, um einen rechtzeitigen Markteintritt zu erreichen, mit der Möglichkeit, zu expandieren, um die immense Nachfrage zu befriedigen, die sich auf den europäischen Märkten aufbaut. Geleitet von unseren Werten Integrität, Führung, Zukunftsorientierung und Nachhaltigkeit und vereint durch eine Leidenschaft für den Umweltschutz und die Nutzung technologischer Lösungen verfügt die Vulcan über ein einzigartiges, weltweit führendes wissenschaftliches und kommerzielles Team in den Bereichen Lithiumchemikalien und Erneuerbare Energie durch Tiefengeothermie. Die Vulcan zielt darauf ab, Partnerschaften mit Organisationen zu schließen, die diese Ambitionen im Bereich der Dekarbonisierung teilen. Das Unternehmen hat verbindliche Lithium-Abnahmevereinbarungen mit einigen der größten Kathoden-, Batterie- und Automobilhersteller der Welt geschlossen. Als motivierter Disruptor will die Vulcan ihr multidisziplinäres Expertenteam, die führende geothermische Technologie sowie die Positionierung in der europäischen EV-Lieferkette nutzen, um weltweit führend in der klimaneutralen Produktion von Lithium ohne Einsatz fossiler Brennstoffe zu sein und gleichzeitig die Natur zu schonen. Vulcan möchte der größte, bevorzugte und strategische Lieferant von Lithiumchemikalien sowie grünem Strom und klimaneutraler Wärme aus Europa für Europa sein, um eine CO2-freie Zukunft zu ermöglichen.

    Redaktionskontakt:

    Für Rückfragen zu dieser Pressemitteilung und Bildanforderungen, wenden Sie sich bitte an

    Vulcan Energie Ressourcen GmbH
    Unternehmenskommunikation
    Mareike Inhoff
    Media Relations
    Tel. +49 721 4807 02 39
    Tel. +49 171 711 386
    presse@v-er.eu

    Rechtlicher Hinweis:

    Vulcan übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der enthaltenen Aussagen und Informationen. Aus dieser Pressemitteilung erwachsen keine Rechtsansprüche – gleichgültig welcher Art. Irrtümer und Tippfehler sind vorbehalten. Soweit wir in diesem Dokument die Zukunft betreffende Aussagen machen, können diese mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Die Veränderung der allgemeinen wirtschaftlichen Lage, Veränderungen der Finanzmärkte, zukünftige Gesetzes- oder andere Rechtsänderungen sowie weitere sonstige Umstände können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den derzeit in die Zukunft gerichteten Aussagen abweichen. Vulcan übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen und Informationen zu aktualisieren, soweit keine gesetzliche Veröffentlichungspflicht besteht.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Vulcan Energy Resources Limited
    Eva Reuter
    Suite 2, 1 Altona Street
    6005 West Perth, WA
    Australien

    email : e.reuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Vulcan Energy Resources Limited
    Eva Reuter
    Suite 2, 1 Altona Street
    6005 West Perth, WA

    email : e.reuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Vulcan erhält Baugenehmigung für Anlage zur Lithiumelektrolyse in Frankfurt Höchst

    auf Werben online publiziert am 6. September 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 28 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung