• Vancouver (British Columbia), 10. Februar 2022. West Mining Corp. (CSE: WEST, OTC: WESMF) (West oder das Unternehmen) freut sich, die Ergebnisse der Gesteinsproben des ersten Probennahme- und Schürfprogramms des Unternehmens im zu 100 % unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Athabasca bekannt zu geben. Das Konzessionsgebiet Athabasca, in dessen Mittelpunkt die historische Mine Athabasca steht, stellt eine nördliche zusammenhängende Erweiterung des unternehmenseigenen Projekts Kena dar. Das insgesamt über 9.000 ha große Projekt Kena besteht aus den Konzessionsgebieten Kena, Daylight und Athabasca, die entlang eines 20 km langen, günstigen mineralisierten Gürtels verlaufen.

    Das Explorationsprogramm 2021 im Konzessionsgebiet Athabasca umfasste die Entnahme von 57 Gesteinsschürf- und -splitterproben entlang eines 3,2 km langen mineralisierten Abschnitts, der sich von der Mine Athabasca im Westen bis zur Zone Princess im Südosten erstreckt. Die Goldwerte von den Schürfproben der historischen Grubenbaue reichen von Spuren bis 120,2 g/t und die Silberwerte von Spuren bis 627,0 g/t – mit damit in Zusammenhang stehenden erhöhten Blei- und Zinkwerten.

    KONZESSIONSGEBIET ATHABASCA – BEDEUTSAME GESTEINSPROBENERGEBNISSE 2021

    Probe Vorkommen Au Ag Pb (%Zn (%Beschreibung
    Nr. (g/t) (g/t)) )

    1499728ATHABASCA 54,10 13,4 0,04 Primäre
    Taubgesteinshalde,
    Quarz mit
    Py

    1499734ATHABASCA 1,14 Oberer Minenstandort
    – 80 cm Quarzerzgang
    mit
    Py

    1499738ATHABASCA 91,70 160,0 0,60 3,28 Nr. 2
    Taubgesteinshalde,
    Quarz mit Py,
    Ga

    1499739ATHABASCA 33,20 34,0 0,46 0,82 Primäre
    Taubgesteinshalde,
    Quarz mit Py,
    Ga

    1499740ATHABASCA 120,2090,0 3,41 1,76 Primäre
    Taubgesteinshalde,
    Quarz mit Py,
    Ga

    1499743GOOD ENOUGH2,47 7,6 0,05 0,27 Rostiger Quarz mit Py
    1499745GOOD ENOUGH0,01 32,1 0,28 0,17 Primärer Stollen – 70
    cm Quarzerzgang mit
    Ga,

    Sph
    1499750GOOD ENOUGH0,02 27,6 0,44 0,01 ausgehöhlter Quarz
    mit
    Ga

    4061254CALIFORNIA 0,33 12,1 0,29 0,66 Nr. 3 Stollen,
    Taubgesteinshalde,
    Quarz mit Py,
    Ga

    4061256CALIFORNIA 7,62 7,0 0,05 0,08 Nr. 1 Stollen,
    Taubgesteinshalde –
    rostiger Quarz mit
    Py

    4061257CALIFORNIA 0,63 27,3 0,78 0,52 Nr. 1 HW Quarzerzgang
    mit Py,

    Cpy, Ga
    4061258NORTH EX 62,00 50,4 0,56 0,05 Taubgesteinsschürfprob
    e – Quarz mit Py,
    Ga

    4061259UNION #1 0,52 97,0 0,34 5,39 Nr. 1 Stollen – Quarz
    mit Py,

    Sph, Ga
    4061260UNION #1 0,60 62,0 0,20 3,74 Nr. 1 Stollen – Quarz
    mit Py,

    Sph, Ga
    4061261UNION #1 0,96 268,0 0,52 1,90 Nr. 1 Stollen – Quarz
    mit 50 % Py,

    Sph, Ga
    4061262UNION #1 0,60 42,9 0,15 0,99 Nr. 1 Stollen – Quarz
    mit 20%
    Py

    4061265NO.2 CREEK 1,30 627,0 2,04 Primäres Vorkommen –
    Quarzerzgänge mit
    Py,
    Ga

    4061267LONG TOM 1,07 Rostige schmale
    Quarzerzgänge

    4061269UNION #2 9,00 79,0 0,27 1,24 Stollen – 30cm
    Quarzerzgang mit Py,

    Sph, Ga
    4061270UNION #2 0,27 36,0 0,10 1,17 Stollen – 35cm
    Quarzerzgang mit Py,

    Sph
    4061271UNION #2 1,38 103,0 0,40 4,10 Stollen – 24cm
    Quarzerzgang mit Py,

    Sph, Ga

    VORKOMMEN PRINCESS – BEDEUTSAME GESTEINSPROBENERGEBNISSE 2021

    Probe VorkommeCu (%Au Ag PlatinPalladiBeschreibung
    Nr. n ) (g/t (g/t (ppb)um
    ) ) (ppb)

    406100PRINCESS0,73 3,04 7,9 162 226 Siliziumdioxid-V
    1 ulkangestein
    mit 10 % Py,

    Cpy
    406100PRINCESS1,82 4,66 24,8 6 76 Vulkangestein
    2 mit Mala,
    Mag

    406100PRINCESS2,16 1,97 30,4 12 217 Siliziumdioxid-V
    3 ulkangestein
    mit 20 % Py,

    Cpy, Mala
    405100PRINCESS1,63 0,60 16,0 12 170 Siliziumdioxid-V
    4 ulkangestein
    mit Py, Mag,

    Cpy
    * Ergebnisse von Princess wurden bereits gemeldet (siehe Pressemitteilung vom 10. September 2021)

    Hinweis: Der Großteil der 2021 entnommenen Gesteinsproben sind Schürfproben, die bestimmte Alterations- oder Mineralisierungsarten repräsentieren. Wo Quarzerzgangmächtigkeiten enthalten sind, handelt es sich bei den entnommenen Gesteinsproben um Splitterproben über diese Erzgangmächtigkeiten. Die Gesteinsproben wurden im Allgemeinen aus historischen Grubenbauen, einschließlich kleiner Stollen, Gruben und Taubgesteinshalden, entnommen. Diese Proben sind nicht repräsentativ für die gesamte Mineralisierung der erprobten Vorkommen, weisen jedoch auf Bereiche mit erhöhten Gehalten hin, in denen weitere detaillierte Explorationsarbeiten gerechtfertigt sind.

    In der nachfolgenden Abbildung sind die Standorte der oben aufgelisteten bedeutsamen Ergebnisse (mit roten Sternen), die entlang des Ost-West-Abschnitts des vulkanisch-intrusiven Kontakts, der quer durch das Konzessionsgebiet Athabasca verläuft, eingezeichnet sind.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64139/WestMining_100222_DEPRCOM.001.png

    Die höchsten Goldwerte stammen von Probennahmen in den historischen Athabasca-Grubenbauen, wobei die Goldwerte der Schürfproben von Spuren bis 54,1 g/t, 91,7 g/t, 33,2 g/t und 120,2 g/t reichen. Abgesehen von Gold wurden in ausgewählten Proben auch Silberwerte von bis zu 160,0 g/t sowie erhöhte Blei-Zink-Werte ermittelt.

    Die Ergebnisse, die wir nun erhalten, beweisen, dass die historischen Berichte und Daten, die uns vorliegen, korrekt und genau sind, weshalb wir mit den weit verbreiteten bedeutsamen Gold-, Silber- und Basismetallergebnissen, die sich über unser Konzessionsgebiet Athabasca erstrecken, äußerst zufrieden sind, sagte Nicholas Houghton, President und CEO von West. Während das Unternehmen das kombinierte Gold- und Kupferprojekt Kena weiterentwickelt, sind nachgewiesene Daten der Schlüssel zu einer erfolgreichen Beschreibung.

    Die historische Mine Athabasca (BC Minfile 082FSW168), die zwischen 1899 und 1943 mit Unterbrechungen betrieben wurde, ergab einen Gehalt von 30 g/t Gold und 10 g/t Silber sowie geringfügige Kupfer-, Blei- und Zinkwerte von 20.219 verarbeiteten Tonnen. Der Erzgang Athabasca wurde von vier unterirdischen Sohlen aus vorangetrieben, die von drei Portalen aus zugänglich sind, wobei die beiden oberen Stollen dem Erz folgen, das in einer durchlässigen Kontaktzone zwischen Granodiorit der Nelson-Intrusionen aus dem Jura und Vulkangestein der oberen Elise-Formation vorkommt. An der Oberfläche, in der Nähe der primären Athabasca-Grubenbaue, treten die erprobten Quarzerzgänge an mehreren Standorten zutage – sowohl entlang des Streichens des primären Erzgangs als auch als damit in Zusammenhang stehende Erweiterungserzgänge.

    Vom Minenstandort Athabasca aus verlaufen in östlicher Richtung zahlreiche halbparallele Quarzerzgänge innerhalb der begrenzten Grubenbaue des historischen Vorkommens Good Enough. Good Enough verfügt über zwei Gruben und einen einzigen kurzen Stollen mit mineralisierten Quarzerzgängen. Der Mineralisierungsabschnitt verläuft dann durch die historischen Grubenbaue North Ex, Union, Long Tom, California und No.2 Creek weiter. Die Goldwerte sind in diesen Grubenbauen variabel, wobei Schürfproben 62,0 g/t bei North Ex und 9 g/t bei Union #2 ergaben. Proben von den Vorkommen Union #1, Union #2 und No.2 Creek weisen ebenfalls hohe Silberwerte auf, wie etwa 627,0 g/t beim Vorkommen No. 2 Creek, 268,0 g/t bei der Taubgesteinshalde des Stollens Union #1 und 103,0 g/t bei der Taubgesteinshalde des Stollens Union #2. Wie in der Tabelle zu sehen ist, wurden in diesem Abschnitt auch bedeutsame Blei- und Zinkwerte verzeichnet.

    Die historischen Grubenbaue der Mine California, die von der Schürfrechtsgrenze durchschnitten werden, liegen entlang einer parallel zu den Erzgangstrukturen Athabasca und Good Enough verlaufenden Struktur. California ist ein weiterer ehemaliger Produzent in diesem Gebiet, der auf vier separaten Sohlen abgebaut wurde und ein wirtschaftliches Abscherungserzgangsystem beherbergt, das ebenfalls entlang des Kontakts zwischen den Nelson-Intrusionen und dem Elise-Vulkangestein liegt. Bei der historischen Produktion wurden 1.454 abgebaute Tonnen mit einem Gehalt von 48,3 g/t Gold und 84,3 g/t Silber gemeldet (BC Minfile 082FSW169). Der Rest der zusätzlich erprobten historischen Vorkommen liegt sowohl entlang des Streichens als auch halbparallel zur California-Mineralisierung. Diese Arbeiten umfassten auch die Erprobung der weniger bekannten Erzgangvorkommen Union #1 und #2 sowie No. 2 Creek. Die beiden Union-Stollen, die überraschend reichhaltige Massivsulfidmineralisierungen aufweisen, wurden entlang eines oberflächennahen Erzgangs parallel zur Struktur California getrieben.

    In der Nähe des südöstlichen Endes des Konzessionsgebiets Athabasca bestehen die Princess-Grubenbaue aus zwei parallelen 25-m-Stollen auf derselben Sohle. Zu Beginn der Feldsaison wurden Gesteinsproben vom nördlichen Stollen und von mineralisiertem Gestein in Taubgesteinshalden entnommen. Massiver Pyrit, Chalkopyrit, Magnetit, Pyrrhotit und Malachit sind im stark verkieselten Elise-Vulkangestein sichtbar. Drei Gesteinsschürfproben der Haldenmineralisierung ergaben Werte von 3,00 g/t Gold und 1,8 % Kupfer, 4,76 g/t Gold und 2,1 % Kupfer bzw. 1,97 g/t Gold und 1,6 % Kupfer (siehe Pressemitteilung vom 10. September 2021).

    Das Konzessionsgebiet Athabasca stellt eine wichtige nördliche Erweiterung des Mineralisierungssystems der Konzessionsgebiete Kena und Daylight dar. Eine kürzlich durchgeführte Goldressourcenschätzung im Konzessionsgebiet Kena (Bird, 2021; technischer Bericht (Technical Report) gemäß NI 43-101 über die Konzessionsgebiete Kena und Daylight) weist angedeutete 561.000 oz Gold und vermutete 2,77 Millionen oz Gold unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 0,25 g/t innerhalb eines offenen Teils dieses soliden Systems auf (siehe Pressemitteilung vom 11. Mai 2021).

    Im Jahr 2022 werden detaillierte geologische Kartierungen sowie geochemische Probennahmen in den entsprechenden Gebieten durchgeführt werden, die im Rahmen des ersten Gesteinsprobennahmeprogramms 2021 identifiziert wurden.

    Linda Dandy, P.Geo., eine qualifizierte Sachverständige im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101, hat den technischen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Über West Mining Corp.

    West Mining Corp. ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das aussichtsreiche Explorationsprojekte im Frühstadium erwirbt und entwickelt. Es konzentriert sich voll und ganz auf sein sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindliches 9.000 Hektar großes Projekt Kena in der Nähe von Nelson, British Columbia. Das Projekt Kena umfasst drei benachbarte Konzessionsgebiete: Kena, Daylight und Athabasca. Eine kürzlich durchgeführte NI43-101-Ressourcenschätzung für Kena ergab 561.900 oz Au angedeutet und 2.773.100 oz Au vermutet Ressourcenkategorie in den Zonen Gold Mountain, Kena Gold und Daylight. Das Konzessionsgebiet Kena beherbergt auch die große Kupferzone Kena sowie die historischen Gold-Silber-Minen Euphrates und Gold Cup. Das Konzessionsgebiet Daylight enthält die historischen ehemals produzierenden Goldminen Daylight, Starlight, Victoria, Irene und Great Eastern. Im Norden befindet sich im Streichen das Konzessionsgebiet Athabasca mit der historischen Goldmine Athabasca. Die historischen Minen und bekannten mineralisierten Zonen auf diesen drei Konzessionsgebieten werden über eine Streichlänge von 20 km strukturell kontrolliert, was durch starke geophysikalische Signaturen identifiziert wurde.

    Weitere Informationen finden Sie in den Aufzeichnungen der vom Unternehmen bei SEDAR (www.sedar.com) eingereichten Veröffentlichungen.

    West Mining Corp.
    Nicholas Houghton
    President & CEO
    nick@westminingcorp.com

    Die Canadian Securities Exchange übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze dar. Begriffe wie kann, würde, könnte, sollte, Potenzial, wird, bemüht sich, beabsichtigt, plant, vermutet, glaubt, schätzt, erwartet sowie ähnliche Ausdrücke in Zusammenhang mit dem Unternehmen, einschließlich des Abschlusses der vorgenannten Transaktionen, sollen auf zukunftsgerichtete Informationen hinweisen. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind als zukunftsgerichtete Informationen zu betrachten. Solche Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Ansichten und Absichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse sowie die aktuell verfügbaren Informationen wider und unterliegen bestimmten Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf das Potenzials der Mineralkonzessionsgebiete des Unternehmens, die Schätzung des Kapitalbedarfs, die Schätzung der Betriebskosten, den Zeitplan und die Höhe zukünftiger Geschäftsausgaben sowie die Verfügbarkeit der erforderlichen Finanzierung. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden, von jenen abweichen, die hier beschrieben werden, sollten eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten eintreten. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Änderungen der wirtschaftlichen Bedingungen oder der Finanzmärkte; Kostensteigerungen; Rechtsstreitigkeiten; gesetzgeberische, umweltbezogene und andere gerichtliche, behördliche, politische und wettbewerbsbezogene Entwicklungen; sowie Explorations- oder Betriebsschwierigkeiten. In dieser Liste sind nur einige der Faktoren aufgezählt, die Einfluss auf die zukunftsgerichteten Informationen nehmen könnten. Diese und andere Faktoren sollten sorgfältig abgewogen werden und die Leser dürfen solche zukunftsgerichteten Informationen nicht überbewerten. Falls beliebige Faktoren das Unternehmen in unerwarteter Weise beeinflussen oder den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegende Annahmen sich als nicht zutreffend erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den prognostizierten Ergebnissen oder Ereignissen abweichen. Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für alle zukunftsgerichteten Aussagen. Außerdem übernimmt das Unternehmen keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser zukunftsgerichteten Informationen. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    West Mining Corp.
    Nicholas Houghton
    2300 – 177 W Hastings Street
    V6E 2E3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : nick@westminingcorp.com

    Pressekontakt:

    West Mining Corp.
    Nicholas Houghton
    2300 – 177 W Hastings Street
    V6E 2E3 Vancouver, BC

    email : nick@westminingcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werbung-online.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    West Mining erhält hochgradige Gold- und Silberanalyseergebnisse von ersten Gesteinsprobennahmen im Konzessionsgebiet Athabasca in British Columbia

    auf Werben online publiziert am 10. Februar 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 4 x angesehen



    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online, Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung, news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung